ISLAM

AHMED HULÛSI

Übersetzung von Susanne Öz

 

Wie alle meine Werke hat auch dieses Buch kein Urheberrecht.

Unter der Bedingung, dem Original treu zu bleiben, kann es von

jedermann gedruckt, vervielfältigt, herausgegeben und übersetzt werden.

Für das Wissen um Allah kann man keinen Lohn fordern.

A . HULÛSI

 

ALLAH

lasse uns deine Wahrheiten erkennen

lasse sie uns verstehen

lasse sie uns verinnerlichen

erleichtere es uns,

hier auf dieser Welt und nach dem Tode

mit denen von dir am meisten Geliebten vereinigt zu sein.

A.H.

 

VORWORT

Die in diesem Buch zusammengefaßten Schriften sind 1996 im Monat Ramadan als tägliche Artikel in der YENI GÜNAYDIN Zeitung veröffentlicht worden und auf regen Wunsch der Leser zu diesem Buch zusammengestellt worden.

Dieses Buch beschreibt die originalen Grundlagen des ISLAM und stellt gleichzeitig ein Resümee aller Bücher des Meister Ahmed Hulûsi dar.

Es ist ein Buch, welches Sie auch Ihren Freunden zur Einführung empfehlen können.

Wir hoffen, dasß das Buch ISLAM mit seinen fundamentalen Grundlagen für diejenigen eine Hilfe darstellen wird, welche den ISLAM kennenlernen wollen.

KITSAN Verlag

 

Die Tatsachen des ISLAM

Wir alle haben mehr oder weniger Kenntnisse über die Religion. Die meisten davon , oftmals sogar alle, gehen auf gehörte Überlieferungen zurück und nicht auf fundierte Untersuchungen.

In welchem Umfang stimmen unsere Kenntnisse über den moslemischen Glauben mit dem Original der islamischen Religion überein?

Wenn Allah es erlaubt, werde ich Ihnen den ganzen Monat Ramadan hindurch in diesen Zeitungsspalten verschiedene Fakten und persönliche Interpretationen über den Islam vermitteln. Einen großen Teil werden Sie sicherlich zum ersten Mal hören und sich wundern !..

Während meiner 31jährigen Erforschung der Fundamente des Islam ist mir eines mit Bestimmtheit klargeworden: zwischen der islamischen Religion gemäß ihren Originalen Quellen und dem allgemein verbreiteten moslemischen Glauben bestehen beträchtliche Unterschiede.

Das Religionsverständnis, welches auf dem heiligen Koran und dem Propheten Mohammed(Friede sei mit ihm) beruht, enthält keine Elemente, die von einem normalen Verstand zurückgewiesen werden könnten!..

In den vom Hörensagen erworbenen moslemischen Ansichten finden sich jedoch zahlreiche Dinge, die dem Verstand, der Logik und der Wissenschaft widersprechen. Diese Belange sind im Original nicht vorhanden und wurden von den Nachfolgern gemäß ihrer eigenen Auffassungen hinzugefügt!.. Und wie schade ist es, daß diese Belange dem Islam angelastet werden.

Diejenigen, welche über den islamischen Glauben sprechen, lassen sich in zwei Gruppen aufteilen... Die Mehrheit wird von der Gruppe derer gebildet, die in dem “Kokon des Gestern“ gefangen sind!.. Sie sagen, Religion ist Glauben an die Überlieferung. Überlegen und Erforschen sind verboten!..Und dann gibt es die Gruppe derer, die sich aus ihrem Kokon befreit haben; das sind erforschende Denker, die dem Neuen aufgeschlossen gegenüberstehen. Sie versuchen die islamische Religion zu verstehen!

Wir werden in unseren Artikeln von einigen Realitäten berichten, über die wir nachgedacht und die wir erforscht haben. Der Begriff Allah, von dem uns im heiligen Koran berichtet wird, unterscheidet sich grundlegend von dem Gottesbegriff, den die Menschen , gleich welcher Religion sie angehören, haben. Die im Namen des Korans verkündeten Bestimmungen sind keine willkürlichen, der Laune eines despotischen Gottes entsprungenen Gesetze, sondern dienen dazu, die Menschen über das von Allah geschaffene System, in dem wir leben, zu unterrichten.

Sehr viele Themen, die im Islam behandelt werden, lassen sich mit modernen Wissenschaften belegen und begründen; über eben diese wollen wir im Monat Ramadan schreiben.

Kein Mensch, der auf dieser Welt lebt, hat das Recht oder die Befugnis im Namen Allahs zu sprechen oder andere Menschen in seinem Namen zu richten, es sei denn, es handelt sich um einen Propheten!

Entsprechend des Systems, in dem wir leben und als Resultat dieses Systems wird der Mensch die angemessenen Folgen für seine Handlungen zu tragen haben!.. Deshalb ist es dringend notwendig, daß der Mensch die Wahrheit des Lebens erkennt und versteht, damit er seine Zeit nutzt, auf das er im Leben nach dem Tode keine Reue empfindet.

Da der heilige Koran das System und die Ordnung beschreibt, die Allah erschaffen hat, können alle enthaltenen Themen auf der Basis des Verstandes, der Logik und der Wissenschaft begründet und interpretiert werden... Und wenn wir von Zeit zu Zeit auf diesem Gebiet unzureichend sein sollten, so liegt das daran, daß wir die Logik und das System des Themas nicht decodieren können und nicht an der Unlogik des Themas.

In diesem ersten Artikel möchten wir vorrangig folgenden Punkt betonen...

Alle religiösen Handlungen, welche uns der Prophet Mohammed(Friede sei mit ihm) gemäß dem heiligen Koran vorgeschlagen hat, bilden keine unlösbare Einheit, sondern es sind vielmehr Verrichtungen, die ein jeder gemäß seiner eigenen Möglichkeiten ausführt!.. Jeder verrichtet davon so viele, wie er kann und bekommt dafür seinen Lohn; die Resultate, welche sich aus der Unterlassung ergeben, muß jeder selber ertragen!..

Ihnen bietet sich zum Beispiel im Fastenmonat die Möglichkeit zu fasten, die Umstände, in denen Sie sich aber befinden, erlauben es Ihnen nicht ihre Gebete zu verrichten...

Sagen Sie bitte nicht „Ich kann meine Gebete nicht verrichten, also werde ich auch nicht fasten!“ Lassen Sie sich auch nicht von solcherart sprechenden Menschen dazu verführen!..

Führen Sie so viele Verrichtungen aus, wie es Ihnen möglich ist!.. Wenn eine Ecke in Ihrer Wohnung Feuer fängt, lassen Sie das Feuer bestimmt nicht weiter brennen, damit alles verbrennt!.. Sie werden bestimmt versuchen zu retten, was zu retten ist!... Genauso ist es mit dem Leben, das mit Schnelligkeit zu Ende geht, wieviel Sie an einem Tag tun und womit Sie den Tag nutzen, ist egal, Hauptsache ist, Sie nutzen die Zeit...

Wenn Sie eine Frau sind und die Umstände lassen es nicht zu, daß Sie Ihren Kopf bedecken, so sollte dieser Umstand Sie auf keinen Fall davon abhalten, zu fasten, Ihre Gebete zu verrichten oder nach Mekka zu pilgern!... Denn das Gebet , das Fasten und die Wallfahrt sind eine Sache und die Bedeckung des Kopfes eine Andere!. Denn wir wollen es noch einmal betonen: die religiösen Handlungen, die der Koran den Menschen empfiehlt, sind kein zusammenhängendes Paketprogramm, sondern jeder verrichtet so viele davon, wie er vermag!...

Natürlich ist es am Vollkommensten, wenn man alle Vorschläge durchführen kann ; mögen diejenigen gesegnet sein, die dies vermögen!

Unser morgiges Thema handelt davon, daß es im Islam keinen Zwang gibt und begründet dieses....

Gibt es Zwang im ISLAM?

Der Vorsitzende des Presseverbandes und Chefredakteur der HÜRRIYET Zeitung Herr Oktay Eks i behauptet in seinem Artikel vom 15. Dezember 1995, daß es im Islam Zwang und Nötigung gibt und bezieht sich dabei auf folgende Quelle:

Der Text stammt aus der 43. Ausgabe der YENI GÜNDEM Zeitung Seite 16-17 und ist von Abdurrahman Dilipak geschrieben. Er wurde dem Buch:“ Kann der Islam Antwort auf unser Jahrhundert geben?“ von Sever Tanilli, Seite 210 entnommen.

Der Text lautet folgendermaßen:

„Der Islam ist mit Demokratie, Liberalismus und Rationalismus nicht zu erklären. Der Islam ist weder demokratisch noch rationalistisch. Der Islam hat seine eigenen Werte und Masse..

In der Religion gibt es keinen Zwang, aber im Islam ist er vorhanden. Wenn ein Mensch dieses Abkommen unterschrieben hat (also den islamischen Glauben angenommen hat) und sich nicht an die Gebote hält, wird er bestraft.. Zum Beispiel darf eine moslemische Frau nicht mit unbedecktem Kopf herumlaufen, du wirst sie ansonsten nehmen und bestrafen müssen.

Ein Mensch, der sich als Moslem bezeichnet, darf während der Fastenzeit nicht essen. Jeder Jugendliche, der das 18. Lebensjahr erreicht, also volljährig wird kann aus der Religion austreten. Verläßt der Mensch aber nach Ablauf dieser Frist die Religion, so wird er getötet!“

* * *

Unserer Meinung nach ist es der größte Fehler des Herrn Eks i und der anderen Autoren, welche die Islamische Religion kritisieren, daß sie die grundlegenden Werte und Bestimmungen des Islam nicht kennen und sich nach dem Gerede ihrer Umgebung und allgemein verlautenden Meinungen richten und darauf aufbauend sagen „so ist der Islam“!..

Gemäß dem Buch, das die originalen Bestimmungen des Islam enthält, heißt es in einem Vers folgendermaßen: „In der Ausübung der Religion hat der Zwang keinen Platz!“. Der in dem Vers enthaltene Begriff „IKRAH“ Zwang, Nötigung, steht im Zusammenhang mit „FIDDIYN“ und bezieht sich auf die Ausübung der Religion! Dies wird fälschlicherweise folgendermaßen ausgelegt : man kann eine Person nicht zum Eintritt in eine Religion zwingen, nach dem Eintritt aber kann man Zwang ausüben! Diese Auslegung resultiert aus dem Unverständnis für das System der Religion!..

Gemäß dem Koran kann niemand innerhalb der Religion zur Ausübung der Bestimmungen Zwang ausüben!.

Warum?

Gemäß der islamischen Religion ist Aufrichtigkeit und ein fester Glaube die erste Bedingung, die von den Menschen verlangt wird; was sie auch tun, sie sollen es aus einem inneren Antrieb heraus tun und niemals sollen Scheinheiligkeit oder Heuchelei der Antrieb zur Ausführung einer Handlung sein! Der Islam wendet sich dagegen, daß man aus irgendeinem Grund, gegen seine innere Überzeugung nach außen hin ein gegenteiliges Verhalten an den Tag legt! Wenn eine Person unter Zwang gegen ihre innere Überzeugung die Gebete verrichtet, fastet oder ihren Kopf bedeckt, so wird sie dadurch nicht gläubig, sondern im Gegenteil sie zählt dann zu der Gruppe der Heuchler und Scheinheiligen! Aber wenn diese Person auch nur ein wenig Glauben hat und deshalb einige religiösen Handlungen ausführt, so ist sie wenigstens nicht ungläubig!..

Nötigen wir aber diesen Menschen zu Handlungen, die dieser dann aufgrund des Druckes gezwungenermaßen ausführt, so haben wir diesen in die Scheinheiligkeit gezwungen und müssen die Verantwortung dafür tragen. Das bedeutet, wir haben einen Menschen, der, wenn auch wenig gläubig ist, aus seinem gläubigen Zustand herausgelöst und zu einem Heuchler und Scheinheiligen gemacht! Eine solche Schuld ist schwer zu tragen!

Aus diesem Grunde gibt es den Ausführungen des Korans zufolge keinen Zwang... Wer das System der islamischen Religion verstanden hat, kann niemals zwingen!

Diejenigen, welche die islamische Religion kritisieren und auch diejenigen, die den Islam verkünden, müssen folgendes sehr gut verstehen...

Den fundamentalen Prinzipien der islamischen Religion zufolge basieren alle Angebote, die der Koran macht, auf dem freien Willen der Person und nicht auf Zwang... der Mensch führt so viele Handlungen aus, wie er wünscht und wird dafür belohnt; die Folgen für die Handlungen, die er versäumt hat, muß er im Leben nach dem Tode selber ertragen!.. Die Welt ist der Ort der praktischen Durchführung, im Leben nach dem Tode werden wir mit den Resultaten unserer Handlungen konfrontiert werden!..

Lassen Sie uns schauen, wie der bedeutende Kommentator Elmalili Hamdi Yazir in seiner bekannten Auslegung des Korans: „Hak Dini Kuran Dili“ beschreibt, daß es im Islam keinen Zwang gibt:

„Das Thema der Religion sind nicht erzwungene Handlungen, sondern Handlungen aus eigenem Antrieb... Deshalb ist „Ikrah“ eine erzwungene Handlung, in der Religion verboten.

Auf der Welt gibt es vielleicht Zwang, aber in der Religion; in den religiösen Bestimmungen, im Umfeld der Religion gibt es keinen Zwang oder sollte es keinen Zwang geben. Der Ruhm der Religion ist nicht die Ausübung von Zwang, sondern vielmehr der Schutz vor Zwängen.

Infolgedessen ist dort, wo die islamische Religion in Vollkommenheit herrscht, kein Zwang vorhanden und darf niemals vorhanden sein!..

Demnach befiehlt die Religion keinen Zwang, sondern erklärt Zwang als unzulässig und unerwünscht! Die unter Zwang ausgeführte Handlung wird nicht mit dem von der Religion in Aussicht gestellten Lohn vergolten; wo Einverständnis und gute Absicht fehlen, kann keine Tätigkeit als religiöse Handlung gelten!..

Handlungen werden gemäß ihrer Absicht bewertet!.. Die Forderung der Religion besagt, daß alles ohne Zwang aus eigenem Antrieb und mit Zustimmung geschehen soll... Fester religiöser Glaube kann nicht mit Zwang erreicht werden. Ein unter Zwang ausgeführtes Gebet ist kein Gebet; das Gleiche gilt für das Fasten und vor allem für die Wallfahrt...

Darüber hinaus ist es nicht zulässig, daß einer durch aggressives Verhalten einen anderen zu etwas zwingt; kurzum unter der Herrschaft des Islam soll jeder seine Aufgabe mit eigenem Willen ausführen und ohne Zwang leben!..“ [Band1,Seite 860-861]

Daraus ist ersichtlich, daß niemand das Recht und die Aufgabe hat, einen anderen durch Zwang zur Ausführung religiöser Handlungen zu bewegen!.. Gegenteiliges Handeln läßt sich darauf zurückführen, daß Personen die islamische Religion dazu mißbrauchen, andere Menschen unter ihr despotisches Regime zu zwingen; diese Machenschaften haben nichts mit der Religion Islam gemein!.

Um dieses Thema noch besser verstehen zu können, lassen Sie uns einen Blick auf die zugrunde liegende Mentalität dieser Sache werfen... Der Islam gibt Zeugnis von dem Leben nach dem Tode..!

Wenn es nicht besteht?..... Und wenn es doch besteht?

So Allah will bis morgen...

WENN ES NICHT BESTEHT?

UND WENN ES DOCH BESTEHT?

Der bevollmächtigte Nachfolger und als Tor der Weisheit bezeichnete Hazreti Ali unterhält sich eines Tages mit einer Person, die ungläubig ist, weil sie die Tatsache des Lebens nach dem Tode nicht akzeptiert.... Zwischen den Beiden findet eine Unterhaltung ähnlichen Inhaltes statt:

„... Wenn es nun aber kein weiterführendes Leben nach dem Tode gibt, sind dann nicht alle deine ausgeführten Gebete, dein Fasten und deine Andachtsübungen völlig nutzlos?..“

Hazreti Ali entgegnet darauf:

„- Wenn es aber doch ein Leben nach dem Tode gibt...? Was wird dann aus dir werden, da du dich nicht darauf vorbereitet hast?.. Sollte es, wie du meinst, kein Leben nach dem Tode geben, so verliere ich nichts mit meinem Tun!... Aber wenn es so, wie ich glaube, ein Leben nach dem Tode gibt, so werde ich unbedingt auf der Seite der Gewinner sein!...

Da du aber die Möglichkeit, daß es solch ein Leben gibt , nicht in Betracht ziehst und dich nicht durch die nötigen Handlungen darauf vorbereitest, wirst du bis in alle Ewigkeit niedergeschlagen sein und von Qual und Pein niemals erlöst werden!“

Ein törichter Mensch bringt es fertig, nur um seine augenblicklichen Gefühle und Reize zu befriedigen, sein ganzes verfügbares Vermögen ins Glücksspiel zu investieren.... Der Schmerz über den Verlust jedoch wird ihn sein Leben lang begleiten!... Dieser Schmerz ist im ersten Augenblick furchtbar, läßt aber mit der Zeit nach.... Aber es ist absolut unlogisch, daß ein Mensch, mag er auch noch so töricht sein, seine ewige Zukunft im Leben nach dem Tode für kurzfristige, vergängliche Vergnügen aufs Spiel setzt und mit den Worten: „Wenn es doch nicht besteht?“ dem Verlust ins Auge sieht! Denn es gibt die Entgegnung : „Und wenn es doch besteht?“

Und die folgende Meinung ist ganz besonders ein Ausdruck der Beschränktheit: „ Mein Lieber, laß uns erst einmal den Tod schmecken, wenn das Leben danach weitergeht, können wir immer noch unsere Vorkehrungen treffen!“...

Denn der Prophet Allahs legte folgendes dar:

„Vom Augenblick des Todes an bleibt einem letztendlich nichts mehr zu tun!... Der Mensch hat ausschließlich in seinem Leben auf dieser Welt die Möglichkeit, eine Reihe von Handlungen zu tätigen... Die religiösen Handlungen, welche Gebet, Fasten und Wallfahrt umschließen, sind auf unser Leben auf dieser Welt begrenzt... Nach dem Tode bleibt kein zu betendes Gebet, keine Fastenzeit, die eingehalten wird und keine Wallfahrt, die läutert!“

Wenn diese religiösen Handlungen jetzt durchgeführt werden und von Seiten des Gehirns in der Seele gespeichert werden, so kann die Person im Leben nach dem Tode diese Kräfte, die in der Seele gespeichert sind auf ewig nutzen!... Nachdem Körper und Hirn wegfallen, ist es für die Seele ganz und gar unmöglich, solche Handlungen durchzuführen, um daraus einen Ertrag zu erzielen!... Deshalb gibt es keinen größeren Irrtum als die Absicht eines Menschen: laß erst einmal den Tod kommen, wenn es dann noch ein Leben gibt, können wir immer noch etwas tun.

Es bedeutet den größten Segen für einen Menschen, wenn er die islamische Religion erforscht, das System und die Ordnung, welche uns darin verkündet wird erkennt und begreift, daß die hervorgehobenen Tatsachen in Wirklichkeit für das gesamte Universum Gültigkeit haben. Denn diese Entdeckung wird seinem gesamten Leben einen neuen Sinn geben und er wird die Werte seines Lebens gemäß der Tatsache des Lebens nach dem Tode neu überdenken!..

Wenn wir das System und die Ordnung, die „HU“ uns mit der islamischen Religion veranschaulichen will, nicht verstehen, so werden wir infolgedessen unser ganzes Leben falsch bewerten, uns nicht gründlich auf das Leben nach dem Tode vorbereiten und uns wird darüber hinaus verborgen bleiben, daß Allah den Kernpunkt unseres Wesens bildet. Ahnungslos werden wir mit der Hypothese eines Himmelsgottes unser Leben beschließen und dies auf ewig bereuen!

70 Jahre kommen uns als ein langes Leben vor! Gemessen an der Zeit eines Weltjahres... Ein Sonnenjahr, die Zeit, welche die Sonne braucht, um das Zentrum unserer Galaxie zu umkreisen, dauert indessen 255 Millionen Jahre! Mit dem Tod wird die Erde und ihre Dimension der Materie aus unserem Blickfeld verschwinden und sobald wir in die Ewigkeit eingehen, werden wir an die Zeitdimension der Sonne gebunden sein und werden feststellen, daß wir nach dieser Dimension nur 8,6 Sekunden auf dieser Welt gelebt haben! Darauf werden hundert Millionen, ja Milliarden Jahre andauernde Lebensdimensionen und Bedingungen folgen! Auf der einen Seite stehen die 8,6 Sekunden, die wir vermeintlich für 70 Jahre Leben ansehen und auf der anderen Seite liegt ein Lebensabschnitt vor uns, der Milliarden von Jahren andauern wird!

Wenn Sie das immer noch nicht verstehen und erfassen, dann haben Sie ganz sicherlich die Freiheit, Ihr als Ewigkeit nach dem Tode bezeichnetes Leben in ein Leben in der Hölle zu verwandeln....Und das haben Sie sich selbst verdient!...

Allah tut seinen Geschöpfen kein Unrecht an!

Je nach dem Ergebnis ihrer Wahl werden die Menschen leben oder erdulden!

Man muß es teuer bezahlen, wenn man den Islam auf die moslemischen Religionsgebräuche schauend beurteilt!

Sind wir gleich? ... Wir müssen das System unserer Entstehungsumstände sehr genau untersuchen...

Wir sind so etwas von gleich!

Bitte überlegen Sie einmal realistisch und beantworten Sie folgende Fragen...

Haben Sie es sich ausgesucht, unter den über eine Milliarde zählenden Galaxien, die der heutigen Wissenschaft bekannt sind, in dieser Galaxie, der Milchstraße zu entstehen?... War das Ihr Wunsch?

War es Ihr Wunsch oder Ihre Entscheidung im Sonnensystem, 32 tausend Lichtjahre vom Zentrum der nach neusten Erkenntnissen aus 400 Milliarden Sternen bestehenden Ansammlung, die Milchstraße genannt wird, zu entstehen?... Wie bitte?...

War es etwa auch nicht Ihre Entscheidung als ein Mitglied der Gattung Mensch auf dem 1.303.000 Fach kleineren Sonnentrabanten, der Erde zu entstehen?... Haben Sie etwa den Erdteil oder das Land auch nicht ausgewählt!...

Dann haben Sie doch sicherlich die Rasse, die Generation oder das Volk ausgewählt, von dem Sie abstammen...?

Jetzt sagen Sie bloß noch, daß Sie auch Ihren Vater, Ihre Mutter, das familiäre Umfeld und die Lebensbedingungen nicht ausgewählt haben, daß Sie noch nicht einmal dazu gefragt wurden!...

Dann war es doch bestimmt Ihre Entscheidung, ob Sie auf dieser Welt mit einem männlichen oder weiblichen Körper erscheinen!... Wie bitte, noch nicht einmal das!...

Gut, in dieser Lage fragen wir uns folgendes...

Kann man einen Menschen kritisieren, verachten, herabsetzen, ausstoßen oder beschuldigen für etwas, was nicht in seiner Hand liegt? Können wir demzufolge Unterschiede zwischen den religiösen Auffassungen machen, die sich aus den unterschiedlichen Rassen, Farben, Erziehungen und dogmatischen Eigenschaften wie der Sprache, unter den Menschen ergeben? Läßt sich das mit dem Verstand, mit der Logik oder der Vernunft vereinbaren?

Es ist gemäß der Bestimmung: „Niemand ist über seine Kapazität heraus zur Verantwortung zu ziehen“... gegen die islamische Religion, gegen den menschlichen Verstand und das Bewußtsein, wenn sich Menschen gegenseitig unter diesen Beweggründen unter Druck setzen...Wenn jemand dieser Meinung ist, sollte er seinen Standpunkt noch einmal überdenken!...

Lassen Sie uns zu der Gleichheit im Lebenswettkampf kommen...

Damit der Wettkampf unter fairen Bedingungen ausgetragen wird, müssen die Ausgangsbedingungen gleich sein!...

Soweit so gut, beginnen wir denn unseren Wettkampf unter gleichen Vorbedingungen?...

Du bist von einem genialen Vater, einer gelehrten Mutter geboren, deine Genetik ist mit Wissen und Bildung gesättigt; ich bin von einem Paar geboren, welches heute seinen Hunger zu stillen sucht und nicht an morgen denkt, arm an Genetik!

Du stammst aus einer reichen Familie, die in New York frühstückt und das Abendessen in Tokyo einnimmt; ich habe die Welt in einer armen Familie begrüßt, die geflickte Schuhe trägt und für die eine Taxifahrt Luxus bedeutet!

Du bist das Produkt einer Weltschönheit von Mutter und einem stattlichen Vater; ich dagegen bin die Mischung einer Mutter und eines Vaters, von denen Nasreddin Hoca sagen würde: „Laß dich sehen, vor wem du willst, nur komme mir nicht unter die Augen!“

Du stammst aus den Wurzeln zweier vornehmen Weltbewohner, ich dagegen von Molla Kasim ab!...

Wie bitte und wir sollen „gleich“ sein ?.. Wir haben das Leben „gleich“ begonnen, wir leben unter „gleichen“ Umständen; wir finden „gleiche“ Bedingungen vor, werden „gleich“ behandelt und scheiden unter „gleichen“ Bedingungen aus dieser Welt; nach soviel „Gleichheit“!...

Aber was für eine „Gleichheit“!

Und die „Gerechtigkeit“? „Allah“, außer dem nichts vorhanden ist und der sagt:..“ Ich tue, was ich wünsche!“....und ich und meinesgleichen, die absolut an Allahs Ermessen, Wünsche und Bestimmungen gebunden sind; die alles von „Hu“ erhalten, die vor „Hu’s“ Wissen und Allmacht ein „Nichts“ sind !

Unter welcher Absicht „Hu“ eine Einheit erschaffen hat, gemäß dieser Absicht entlohnt „Hu“ sie auch; in unserer Sprache heißt das Gerechtigkeit!...

Das Leben auf dieser Welt, wo offensichtlich oder im Verborgenen Geld und Etikette die Menschen erbarmungslos regiert!... Die Gazelle zwischen den Zähnen und Pranken des Löwen; das Lamm oder das Huhn im Mund, zwischen den Zähnen des Menschen; der Arme, auf Gnade den Händen des Reichen ausgeliefert!...

Und dann ist da die Wahrheit über das kosmische System oder die kosmische Ordnung, auf der die islamische Religion basiert, welche von dem Propheten Allahs verkündet wurde und die besagt, daß das Leben nach dem Tode Wirklichkeit ist und daß der Mensch entsprechend seiner Handlungen nach dem Tode mit deren Konsequenzen konfrontiert wird!...

Wäre es da nicht besser, wir würden den Streit über bestehendes aufgeben und unsere Zeit für Dinge verwerten, die wir aktiv beeinflussen können?... Lassen Sie uns dieses ganz ernstlich überdenken!

Warum und zu wem müssen wir eigentlich beten?

Warum hat man uns religiöse Handlungen vorgeschlagen?

Fast alle haben wir in unseren jungen Jahren folgenden banal klingenden Satz in unserem Gedächtnis verankert:

„Allah bedarf deiner religiösen Handlungen nicht!.. Was du auch tust, du mußt es für dich selbst tun!“

In Wahrheit gibt dieser einfache Ausdruck eine sehr wichtige Tatsache wieder, die von der islamischen Religion dargelegt wird; dieser Ausdruck will, auf eine ganz einfache Formel gebracht, uns das System und die Ordnung Allahs zu Bewußtsein bringen!... Aber leider haben wir dieser Tatsache zu keiner Zeit Beachtung geschenkt!..

„Wenn Allah unserer religiösen Handlungen nicht bedarf, sollen müssen wir diese dann ausführen?.. Warum brauchen wir die religiösen Handlungen?.. Wozu Gebete, Fasten Wallfahrt und Anderes mehr?..

Glauben Sie mir, dieses Thema muß dringlich von allen Menschen erkannt werden!..

Infolge falscher Informationen glauben wir nämlich, daß alle unsere religiösen Handlungen darauf abzielen, uns Gott, der irgendwo da oben im Jenseits wohnt , zu gefallen zu sein , damit er uns ins Paradies geleitet und uns nicht infolge seines Zorns in die Hölle verbannt!!..

Dabei gibt es weder einen Gott im Jenseits, der uns prüft und wenn wir sein Wohlgefallen nicht erlangen, in die Hölle wirft, noch existiert eine Gottheit, die, wenn wir sie überzeugen können, uns ins Paradies bringt!

Überlegen Sie.. das Erste, was Sie im Namen des Islam lernen, ist das „Kelime-i Tevhid“ „das Bekenntnis zur Einheit“ und wie peinlich ist es, daß uns dessen wahre Bedeutung nicht einmal bewußt ist!..

Da die Worte “La ilahe illallah“ einfach ohne die tiefe Bedeutung und die Konsequenzen zu bedenken mit :“Es gibt keine anzubetenden Götter, außer Allah“ übersetzt wurde, setzen wir voraus, daß Allah der einzige anzubetende Gott ist...

Dabei ist die eigentliche Bedeutung des „Kelime-i Tevhid“ folgende:

„ Es gibt keinen Gott, einzig Allah (existiert)!“

Der Prophet Mohammed (Friede sei mit ihm) wollte uns also auf folgende Tatsache hinweisen:

Es gibt keinen Gott, den man anbeten kann und von dem man sich etwas erhoffen kann; einzig und ausschließlich Allah existiert!.

Alle großen Mystiker, die bisher gekommen und gegangen sind , gingen von dieser Tatsache aus und gelangten zu ihrem hohen Stand. angefangen von Mevlana Celâleddin über Haci Bektaschi Veli und Imam Jafari Sadik bis hin zu Abdülkadir Geylani!...

Diejenigen, welche den hohen Grad der Heiligkeit erlangen, die Wahrheit Allahs zu begreifen, haben sich von dem Trugschluß befreit, daß Allah ein Gott im Jenseits ist. Sie haben erkannt, daß alle Dinge aus dem Willen Allahs heraus , aus seinen eigenen Attributen entstanden sind; sie haben mit der Gewißheit gelebt, daß Liebe und Dienst an der Schöpfung, dem Schöpfer gilt!.. Dienst am Volk ist Dienst am Allmächtigen, besagt sinngemäß das Gleiche.

Wenn Allah alle Dinge nach seinem Wunsch und mit seinen Eigenschaften erschaffen hat, dann sind die gesamten Naturgesetze und Ordnungen der Welt, auf der wir leben, in Wahrheit das System und die Ordnung Allahs! Dann müssen wir endlich bemerken, je mehr wir das System und die Ordnung, in der wir leben, verstehen, um so größer ist der Umfang, in dem wir die Gesetze Allahs erkennen!

Allah hat vor Ewigkeit das System und die Ordnung, in der wir leben, geschaffen, „Hu“ hat die Bedingungen festgelegt und „Hu“ hat uns durch seine Propheten das Wissen übermittelt, durch welches Verhalten wir mit welchen Konsequenzen konfrontiert werden!.

Vor uns tun sich heute zwei Wege auf, um eine reulose Zukunft zu erreichen:

1. Entweder wir versuchen sehr gut zu verstehen, was uns der Prophet übermittelt hat und warum er das tat, um unser Leben danach einzurichten....

2. Oder wir bereiten uns auf die Zukunft vor, den Weg blind beschreitend, ohne die Weisheit, den eigentlichen Sinn der Worte des Propheten zu verstehen.

Ja wir müssen endlich erkennen, daß die religiösen Handlungen , die in der islamischen Religion beschrieben sind, nicht dazu empfohlen wurden, einen Gott im Jenseits gewogen zu stimmen, sondern Handlungen darstellen, die sich insgesamt aus dem Ablauf des von Allah geschaffenen Systems ergeben...

So wie die zu sich genommenen Nahrungsmittel dazu dienen, den Bedarf des Körpers zu decken und nicht in der Absicht einen Gott im Jenseits zu erfreuen eingenommen werden; so sind nach unseren Recherchen auch die als religiöse Handlungen bezeichneten Aktivitäten darauf ausgerichtet, die Kapazität des Gehirns zu steigern, die Seele zu stärken und die Person auf das Leben nach dem Tode vorzubereiten! Entweder Sie bereiten sich selbst durch diese Aktivitäten auf die Bedingungen des Lebens nach dem Tode vor, oder Sie lassen es sein, egal mit welcher Begründung und nehmen die Folgen auf sich !.

Glauben Sie, die Erkenntnis, daß Gott und das Gottesverständnis ungültig sind, ist die wichtigste Tatsache in Ihrem Leben!.. Bis morgen ...

Es gibt keinen „Gott“ , es gibt „Allah“!

Soweit man im Allgemeinen hört , erlangt man durch die Rezitation der Namen

des Gottes im Jenseits dessen Wohlgefallen !..

Ist das wirklich der Fall ?..

Um dieses Thema richtig verstehen zu können , müssen wir uns erst einmal vergegenwärtigen, wer oder was dieses Wesen ist, dessen Namen wir rezitieren !

Rezitieren wir die Namen eines „Gottes“ oder die Namen „Allahs“ ?...

Die Mehrheit wird hier natürlich erst einmal fragen:

Was gibt es da für einen Unterschied? Ob Gott oder Allah ! Das ist doch alles das Gleiche!.. Wir haben Allah nun einmal den Namen Gott gegeben !.. Gott ist erhaben !..

Nein !.. Gott ist nicht erhaben !.. Es gibt keinen Gott !.. Der Gottesbegriff ist ungültig!

Wer behauptet das ?... Die islamische Religion und der heilige Koran, der diesen Glauben verkündet!.. Und der Prophet Allahs, Mohammed Mustafa (Friede sei mit ihm)!

Solange man den Unterschied in der Bedeutung zwischen dem Begriff Gott und der Bedeutung dessen, was mit dem Namen Allah benannt wird, nicht versteht, kann niemand begreifen, was der Islam bedeutet und warum er verkündet wurde !..

Aus diesem Grunde wird auch der Vorgang des Glaubens falsch interpretiert ! Außerdem kann man dann nicht verstehen, aus welchem Grunde die religiösen Handlungen, welche die islamische Religion empfiehlt , den Menschen angeraten wurden !..

Wenn das so ist, dann müssen wir erst einmal den Unterschied zwischen dem Wort „Gott“ und seiner Bedeutung und der Bedeutung des Namen „Allah“ sehr gut verstehen !

Was besagt dann das Wort Gott ?

Es beschreibt ein Wesen, welches außerhalb von meiner und deiner Existenz im Jenseits unsere Wesen aus der Entfernung heraus entstehen läßt, uns aus dem Jenseits beobachtet, über uns richtet und uns entweder in die Hölle wirft oder in sein Paradies geleitet !..

Die Mehrzahl der Menschen und die Geistlichen, die sich an die vordergründigen und Äußeren Bedeutungen der Worte und Bilder der Religion halten , glauben an einen Gott, den sie verteidigen und in dessen Namen sie die Menschen zu beherrschen versuchen !.. Besitzer von Vernunft und Verstand jedoch glauben nicht an einen Gott, weil sie verstanden haben, daß es so etwas nicht geben kann und sie verschließen ihre Ohren vor den Geistlichen !..

Das Religionsverständnis jedoch, welches auf Allah basiert , ist eine Tatsache, die von allen Mystikern und Heiligen geteilt wird!.. Es ist schade, daß nur sehr wenige Menschen diese Wahrheit erkennen !.

Dem Koran zufolge, der die Wahrheit verkündet, hat Allah den gesamten Kosmos mit allem, was als vorhanden wahrgenommen wird, nach seinem eigenen Wunsch, aus eigener Kraft heraus, gemäß seinen Namen und mit seinen Attributen erschaffen ... Deshalb ist auch das, was wir als Naturgesetze oder kosmische Ordnung bezeichnen, in Wirklichkeit nichts anderes als die Ordnung und das System Allahs !... Aufgrund dieser Tatsache muß der Mensch, statt einen Gott im Jenseits anzubeten, Allah nicht außerhalb suchen, sondern ihn in seinem innersten Wesen erkennen und sich an das, in seinem Wesen verborgene wenden !...

Bisher haben alle Mystiker versucht, die Menschen zu einem auf Allah basierenden Religionsverständnis und zu dem daraus resultierenden Zustand der Ehrfurcht zu bewegen ; die Geistlichen jedoch, die sich an die Förmlichkeiten der Religion halten, gebrauchen den Begriff eines Gottes im Jenseits, damit sie die Menschen einschüchtern und beherrschenden Einfluß nehmen können !

Der heilige Koran und Hazreti Mohammed berichten bisher nicht von einem Gott im Jenseits, der uns beobachtet und beurteilt, um uns dementsprechend in die Hölle zu verbannen oder in sein Paradies zu führen !.

Im Gegenteil, unser heiliges Buch und der Prophet Allahs berichten von dem einen Allah, der im inneren Kern von uns allen vorhanden ist und die Wahrheit darstellt !

Wenn einer über jemanden üble Nachrede führt, ihn betrügt, ihm Böses antut oder seiner Rechte beraubt , dann richten sich aus diesem Grunde seine Aktivitäten gegen die tatsächliche Identität seines Gegenüber, gegen Allah !..

Deshalb sagt der Prophet Allahs:

- „Wer den Menschen nicht dankt, kann Allah nicht gedankt haben!“

Deine Bezugsperson ist also nicht der „Gott“, den du in deiner Phantasie erschaffen hast, sondern Allah, der sich im innersten Kern eines jeden Wesens befindet ! Wenn man das nicht erkannt hat , kann man die Erhabenheit der islamischen Religion nicht ermessen !..

Wenn sich das so verhält, kann man dann Allah „Gott“ nennen ?... Bis morgen ...

Wenn das „HU“ zu „HE“ oder „ER“ wird.

In diesem Artikel möchte ich auf einen sehr wichtigen Fehler aufmerksam machen , der sowohl bei der Übersetzung des Korans und anderer religiöser Schriften ins Englische und Deutsche gemacht wird . Das Wort „HU“, welches im heiligen Koran vorkommt , wird im Türkischen mit „O“ übersetzt.

„O“ ist ein Pronomen , welches eine dritte Person bezeichnet , ohne dabei ein Geschlecht zu bestimmen ; egal ob Mann oder Frau , lebendig oder leblos , was es auch sei , es wird mit „O“ bezeichnet ...

Dabei besteht das Pendant zu dem türkischen „O“ im Englischen und Deutschen aus jeweils drei einzelnen Worten... In der dritten Person gebraucht man für das Männliche „He“ oder „Er“ , für das Weibliche „She“ oder „Sie“ und für das Sachliche oder Neutrale „it“ oder „Es“.

In unserer Sprache (hier das Türkische) gibt es einen fälschlicherweise gebrauchten Begriff „Gottvater“. Dieser Begriff stammt aus dem Christentum ... Für sie (die Christen) besteht ein „männlicher Gott im Himmel“ denn er ist der Vater von Jesus !

Dabei habe ich in den letzten Artikeln soweit wie möglich zu erklären versucht , daß das Wesen , welches mit dem Namen Allah bezeichnet wird kein „männlicher Gottvater“ jenseits von uns ist !..

Überlegen Sie ... versuchen Sie Ihr innerstes Selbst , welches mit „Ich“ bezeichnet wird, zu erkennen. Wenden wir uns dem Kernpunkt der Materie zu. Lassen Sie uns mit dem „Zoom“ eine Reise vom Molekül über das Atom , das Neutron , das Neutronenquark bis zur quanten Dimension unternehmen und lassen Sie uns , uns selbst dazu zwingen, alles, was wir nur erdenken können, in der Teilchen oder Strahlendimension zu betrachten ...

Wenn Sie dies tun , dann stellt dies eine „Mi'raj“ ein „Zoomen“ durch die Dimensionen dar!

Das arabische Wörtchen „Hu“ bezeichnet eine dimensionale Besonderheit, im Innersten des Wesens auf einem Weg ohne Qualität und Quantität dar. ...

Jetzt überlegen Sie die Bedeutung dessen , was ich Ihnen mitteilte und vergleichen Sie mit der Bedeutung des „He“ und „Er“ diesen Wörtchen, welche die männliche 3. Person Singular bezeichnen.. Und stellen Sie sich vor , welche Begriffsverwirrungen entstehen , wenn die Menschen die Bedeutung des Begriffs „He“ oder „Er“ auf den Begriff „Hu“ übertragen ! In welchem Grade kann es der Wahrheit entsprechen, wenn man den Punkt der „Einheit“ in der Dimension des Universums , welcher mit dem Wort „Hu“ bezeichnet wird , als einen, einem Geschlecht zugehörigen Gott wahrnimmt ?

Wie kann man den Abstrakten als end- und grenzenlos beschriebenen und selbst darüber erhabenen , mit einem konkret bezeichneten „männlichen Gottvater“ in Einklang bringen ?

Lassen Sie uns erst einmal folgendes erkennen :...

Das uns als unendlich erscheinende Universum stellt einen „<“ Winkel dar , der von einem „Punkt“ ausgeht !

Ein von einem „Punkt“ ausgehender Winkel „<“ in der Ebene der Unendlichkeit !...

Alles, was wir mit dem Wort „Universum“ oder dem Begriff „Universen im Universum“ bezeichnen ist in diesem „<“ Winkel enthalten !...

Dieser „Punkt“ von dem dieser „Winkel“ ausgeht , ist der Augenblick unter den Augenblicken , in dem „Hu“(alles) erschafft !...

Von den unzähligen „Augenblicken“ und unzähligen „Punkten“ befinden wir uns ausschließlich in einem der „Universen im Universum“, welches in einem „Augenblick“ von einem „Punkt“ aus entstand !...

Das Wesen welches mit „Insan-i Kamil“ vollkommener Mensch oder „Hakikat-i Muhammedi“ Wahrheit Mohammeds bezeichnet wird , ist aus diesem „Punkt“ hervorgegangen !

Der Punkt indessen ist ein „genialer Einfall“!

„Hu“ der Schöpfer unzähliger „Punkte“ , die Punkte, die geniale Einfälle nach „seinem“ Willen darstellen !..

In seinem Wissen erschafft „Hu“ von einem „Punkt“ aus und aus den Rohstoffen seiner Träume erweckt „Hu“ zum Sein !

Eben das „Hu“, welches auf den hinweist, der mit all diesem begütert ist ! Eben das ist die Wahrheit , die mit dem Wort „Hu“ bezeichnet wird und von den Mohammedanern verstanden werden soll !

Und das ist dann der Begriff des „männlichen Gottvaters“ , der in den Koran Übersetzungen mit dem Wörtchen „Er“ oder „He“ bezeichnet wird ! Jene Koran Übersetzungen , die den Begriff des Wortes „Hu“ in ein „He“ oder „Er“ verwandeln ...

Mit den Koranauslegungen , die so verstanden werden , als wenn von einem Gott im Jenseits gesprochen würde , ist es für die Menschen außerordentlich schwer , die islamische Religion zu verstehen !...

Wenn wir die islamische Religion verstehen und bewußt bezeugen wollen, müssen wir vorerst die Bedeutungen , die mit solchen Worten bezeichnet werden, gut verstehen !

Kann man „Allah“ Gott nennen ?

Ungebildete Bevölkerungsgruppen, die kein Wissen über dieses Thema haben und die Religion nach gegenstandslosen, irgendwo aufgeschnappten Kriterien beurteilen, glauben , daß beide Worte die gleiche Bedeutung haben und sie benutzen ihrem Verständnis entsprechend und auch vielleicht aus einer gewissen nationalen Gesinnung heraus die Bezeichnung „Gott“ anstelle des Namens Allah !

Dabei habe ich gestern versucht zu erklären, daß die Bedeutung des Begriffs Gott und die Bedeutung des Namen Allahs einen ganz unterschiedlichen Sinn ergeben. Die Bedeutungen der beiden Worte unterscheiden sich grundlegend !

Wir können dieses Thema mit den Worten eines hochgeschätzten Koran Kommentatoren vertiefen, der in der Türkei gelebt hat ... Lassen Sie uns sehen, was in dem Buch „Hak Dini Kuran Dili“, welches die um 1940 geschriebene , umfassende und genaueste Koranauslegung des Elmalili Hamdi Yazir darstellt und vom Ministerium für religiöse Angelegenheiten gedruckt wurde , zu diesem Thema sagt :

„ Ob als spezieller Name oder allgemeiner Begriff , ist außer Allah dem Allmächtigen kein Gott jemals unter diesem Namen erwähnt worden ...

Die Namen Gott (im deutschen), Tanri, Huda (im türkischen) sind keine spezifischen Eigennamen wie „Allah“ !.. Es sind Worte, die eine allgemeine Bedeutung haben ...

Das arabische „Ilah“ heißt im Plural „Alihe“ , „Rab“ heißt „Erbâb“, „Hudâ“ aus dem Persischen heißt im Plural „Hudayan“ und auch in unserer Sprache heißt es Götter, denn diese sind zu Recht oder Unrecht verallgemeinert worden ...

Dabei wurde noch nie und wird auch niemals von Allah in der Mehrzahl gesprochen ! ...Wenn wir so etwas hören sollten, so müssen wir dies der Unbildung oder der Gedankenlosigkeit des Sprechers zuordnen !...

Das gilt nicht für das Wort Gott ; es ist wie das Wort Götze oder Ilah ... denn selbst falsche Götzen werden als Gott bezeichnet ...Selbst die Heiden verehren eine Menge Götter . Man sagt, daß die Götter von diesen oder jenen so oder so sind ...

Das bedeutet, der Name Gott ist ein allgemeiner , ganz normaler Ausdruck, der nicht gleichbedeutend mit dem spezifischen Eigennamen Allah ist ...

Aus diesem Grunde kann das Wort Gott nicht als Übersetzung für den Namen Allah dienen !“ [ Band 1.Seite 24-25]

* * *

Der Verfasser dieser umfassenden , türkischen Auslegung des Korans lehnt, wie Sie oben nachlesen konnten, strikt die Benutzung des Wortes Gott für den Eigennamen Allah ab ! Hier müssen wir außerdem auch auf diesen wichtigen Unterschied achten ...

Das Wort Gott ist ein allgemeines Wort, welches einen Titel beschreibt ; Allah hingegen ist der Name des einzig existierenden Wesens, neben dem nichts anderes besteht !...

Die Sache ist also nicht nur auf das Wort und die Aussprache beschränkt, sondern beruht auf dem immensen Unterschied in der Bedeutung zwischen dem Wort und dem Eigennamen!...

Das Religionsverständnis, welches auf einem Gott oder Göttern basiert, ist primitiv !

Der Islam, welcher auf der Bedeutung basiert, die der Name Allah vermittelt, besitzt Gültigkeit !...

Der Satz „La ilahe illallah“ bedeutet „Es gibt keinen Gott, ausschließlich Allah existiert“. Um ein guter Mohammedaner sein zu können , müssen wir uns dieses Unterschiedes bewußt sein !

Wenn wir unser Bewußtsein mit dem Begriff Gott begrenzen , bleibt uns die Bedeutung des Namen Allah versagt und das wiederum führt dazu, dass wir das Geheimnis „des Kalifats“ nicht ergründen können !..

„Gott“ stellt ein anzubetendes Wesen außerhalb von dir dar ...

„Allah“ stellt die in deinem innersten Wesen vorhandene Wirklichkeit dar, der du dienst !..

Vor einem Gott hat man Angst, weil man sich etwas erhofft !

Bei den Wissenden aber, die ihre Nichtigkeit vor dem End- und Grenzenlosen erkannt haben , stellt Allah die Quelle ihrer Ehrfurcht dar !..

„Gott“ stellt einen Herrscher und Richter dar , den sich die Unzulänglichen in ihren Gedanken erschaffen und ausgeschmückt haben und der außerhalb von ihnen existiert !..

„Allah“ hat die Welten aus seinem eigenen Sein heraus geschaffen und seine Attribute sind selbst bis ins kleinste Teilchen erkennbar geworden ; „Hu“ ist das einzige , absolute Wesen, das auf keine Weise einen Teilhaber hat !

Gott“ wurde in jedem Zeitalter und von allen Völkern gemäß ihrem Bildungsstand mit unzähligen Eigenschaften ausgestattet und geschmückt und stellt nichts anderes als einen aufgeblasenen Ballon dar, der aus der Vorstellung dem menschlichen Verständnis entsprechend gebildet wurde !..

Allah hingegen ist einzig , „Hu“ ist ewig, hat nicht geboren und ist nicht geboren !

Die Götter sind gestorben !...

Gott liegt in den Todeskrämpfen ...

Das Leben liegt in Allah !...

so hat der bekannte Dichter , Richter Haluk Mahmutogullar auf die Wahrheit hingewiesen.

Der mit Krebs befallene Gottesgedanke

Allah hat mir die Wahrnehmung ermöglicht , warum die heutigen Menschen sich so schwer tun , eine sehr wichtige Tatsache zu verstehen , die ich ihnen zu vermitteln versuche...

Ein sehr großer Teil der Menschen erkennt an , daß alles, was wir in unserer Dimension erfassen können , von einem Schöpfer zustande gebracht wurde und sie geben diesem Schöpfer den Namen Gott ...

Den, als außerhalb von ihnen selbst und allem Bestehenden, beschriebenen Schöpfer formen sie hinsichtlich seiner Qualitäten und Quantitäten , nicht etwa denkend und erforschend , sondern nach dem Wissen,welches sie aus ihrer Umgebung auf dem Weg der vorbehaltlosen Übernahme erworben haben , in ihrem Kopf zu einem Gott...

Danach geben sie dem Gott ihrer Vorstellung, je nachdem, wo sie sich befinden, den allgemein gebräuchlichen Namen , z.B. „Allah“ und mischen sich mit diesem Wissen ins Gesprächsgeschehen ein .

Und eben da beginnen alle Probleme !...

Wenn Sie dieser Person , die sich nicht bewußt ist, daß ihr Gottesbegriff nicht der Wirklichkeit, dem Eigentlichen entspricht, die Besonderheiten des absoluten Wesens , welches mit dem Namen Allah bezeichnet wird , zu erläutern beginnen , so projiziert und injiziert diese Person dieses Wissen in und auf „den Gott“ ihrer Vorstellung, impft ihn diesen Eigenschaften und macht ihren Gott zu Allah !

Dabei ist die Maßnahme, die ergriffen werden sollte, dergestalt, daß man sich von dem Gottesbegriff befreien und durch die absolute Wahrheit , die mit dem Namen Allah bezeichnet wird, ersetzen soll !

Und so beginnt mit der Injektion der Attribute Allahs in den Gottesbegriff unserer Vorstellung eine Reaktion, die regelrecht mit einem Krebsbefall dieses Gottesbegriffes gleichgesetzt werden kann und in diesem Zustand verstricken wir uns vollständig in diesen Begriffswirren !... Denn der Gott unserer Vorstellung verwandelt sich fortschreitend in „Allah“ !

Wenn die Körperzellen von Krebs befallen sind , verlieren wir unser weltliches Leben ; die Krebserkrankung des Gottes unserer Vorstellung und die darauf resultierende Unfähigkeit der Person, die Bedeutung des Namens „Allah“ zu erkennen , bedeutet das Ende für die Beurteilung des ewigen Lebens!

Wenn wir wirklich das Wesen , welches mit dem Namen Allah bezeichnet wird und welches der Prophet Mohammed (Friede sei mit ihm) durch den heiligen Koran dargelegt hat, verstehen und begreifen wollen , müssen wir uns zuerst von dem Gedanken an das Vorhandensein eines Gottes im Jenseits, irgendwo da oben , außerhalb von uns befreien !...

Wie können wir diese gedankliche Reinigung erreichen ?... Indem wir versuchen, diese Welt, die Allah geschaffen hat und in der wir leben und das gültige System zu dechiffrieren(„zu lesen“)!

Zuallererst gilt es zu erkennen und zu begreifen , daß alles was wir wahrnehmen können , aus Allahs Wissen , Wunsch und Allmacht heraus zustande kommt !...Außerhalb „Hu’s“ Wünschen kann kein Wesen überhaupt etwas Wünschen !... Allah , der Herrscher läßt jede Sache mit einer Bewandtnis und genau am richtigen Ort entstehen; selbst wenn wir dies als unangebracht und falsch bewerten !...

Was ist die Absicht Allahs ?.. Das müssen wir als nächstes sehr gut verstehen !... Das Wesen , welches mit dem Namen Allah bezeichnet wird und in den Welten der Einzige , tatsächliche Herrscher ist, läßt jeden Augenblick seine Wünsche unter dem Namen seiner Geschöpfe zur Entstehung bringen und es gibt kein zweites Wesen außer „Hu“ selbst , welches „Hu“ dafür zur Rede stellen könnte !

In dem von „Allah“ geschaffenen System ist es eines der Ersten Gesetze von „Hu’s“ Ordnung , daß „der Starke gewinnt“. Der Starke gewinnt so lange , bis er auf einen noch Stärkeren trifft !... Die Kraft eines jeden Wesens kommt aus seinem Wissen... Jedes Wesen hat soviel Wissen , wie es Verstand hat !... Daß sich die verschiedenen Arten untereinander für unverständig und dumm halten, liegt daran, daß jede Art ein spezifisches Verstandesniveau besitzt !

Dabei hat Allah , damit sich seine Wünsche erfüllen , ein jedes Wesen zur Erfüllung seines Auftrages erschaffen und ihm gemäß seiner Bestimmung das, was ihm zusteht, gegeben und dies ist die „Gerechtigkeit Allahs“ genannte Sache !

Aus diesem Grunde gibt es im Universum weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft im eigentlichen Sinne eine Ungerechtigkeit!

Jedes Wesen bekommt jeden Augenblick das, was ihm gemäß seines Schöpfungsauftrages zusteht !

Wenn das so ist , dann müssen wir, wenn wir uns von dem Gottesbegriff in unserem Gehirn befreien wollen und das Wesen, welches mit dem Namen Allah bezeichnet wird, erkennen wollen, versuchen diese Welt, die durch „Hu’s“ Existenz zum entstehen kommt und das System zu entschlüsseln ! Das bedeutet , auf dem Weg über die Geschöpfe den Schöpfer zu erkennen , damit sich der Weg zur Erkenntnis Allahs vor uns auftun möge ! Ansonsten gehören wir auch zu denen , die in folgendem Koranvers beschrieben werden :

„Hast du diejenigen gesehen , die ihr Traumbild zu ihrem Gott erkoren haben ?“

... und werden aus solch einem Leben heraus die Reise in die Ewigkeit antreten !

Wer hat die Befugnis im Namen Allahs und der Religion ?

Heutzutage ist es eines der größten Probleme des Islams , daß fast jeder die Verhaltensweisen der Anderen im Namen Allahs verurteilt und richtet ...Ein jeder kritisiert jeden und verurteilt die Verhaltensweisen der Anderen , die nicht mit den Eigenen identisch sind , indem gesagt wird : Allah wird das, was jener tut, nicht annehmen !

Diese Urteile nehmen mit dem Ausmaß der Unwissenheit dieser Personen zu !

Wir müssen vorrangig und mit Bestimmtheit wissen , daß zur Zeit kein auf der Erde lebender Mensch wenn er nicht ein Prophet ist, die Befugnis hat , im Namen Allahs zu beurteilen und zu richten !.. Wenn Jemand behauptet, er hätte solch eine Befugnis, so kann er nur an einer Schwäche des Verstandes leiden !.. Solch einem Menschen Glauben zu schenken ist die letzte Grenze der Unwissenheit !.

All wir Menschen können unsere Gedanken und persönlichen Meinungen im Bezug auf die islamische Religion gemäß dem vom Propheten Mohammed (Friede sei mit ihm) überbrachten heiligen Koran äußern. Aber wer wir auch sind, unsere persönlichen Gedanken und Auslegungen zur islamischen Religion können niemals im Namen Allahs oder der Religion sein !.

Alleine der letzte Prophet, Hazreti Mohammed, besaß auf Erden die Befugnis im Namen Allahs und des Islams zu reden !.. Und dieser ist vor mehr als 1400 Jahren nach Beendigung seines Auftrages in die Ewigkeit eingegangen . Nach dem Heimgang dieser erhabenen Person begann jeder im Maße der Erleuchtung, die er aus dieser Quelle erfahren hatte, seine Gedanken und Bewertungen des islamischen Glaubens zur Sprache und zu Papier zu bringen .

Wir können alle gegenseitig von unserem Wissen , Verständnis und Intellekt profitieren , da Allah, der uns alle erschaffen hat , uns mit unterschiedlichen Begabungen und Vorzügen ausgestattet hat. Aber die einzige Person , der wir uns anschließen und nachfolgen sollen, ist der Prophet Allahs Hazreti Muhammed Mustafa (Friede sei mit ihm) !..

Wir können unsere persönliche Meinungen untereinander austauschen ... Mit dem Zusatz : nach meinem Wissen , meiner persönlichen Auffassung... können wir persönliche Fragen beantworten. Aber wie man sieht, kann es sich bei den Antworten ausschließlich um Resultate aus unserem persönlichen Religionsverständnis handeln !..

Da unsere Kommentare niemals im Namen Allahs oder der Religion erfolgen , sind sie für niemanden bindend !

Aus diesem Grunde haben die Urteile , die Jemand über eine Person fällt, z.B. über durchgeführte oder unterlassene religiöse Handlungen : "du tust dieses nicht , deshalb gehörst du in die Hölle , oder du tust jenes , deshalb wirst du ins Paradies kommen" , keine Gültigkeit !.. Allah alleine besitzt das Recht uns nach unseren Handlungen zu beurteilen und zu richten !

Sie können sich für Ihr Leben eine wegweisende Person auswählen , deren Wissen Sie vertrauen ; Sie können Ihrem Leben gemäß der Lehre dieser Person eine Richtung geben ... aber eines müssen Sie ganz bestimmt wissen , die Lehre bezieht sich auf diese Person !.. Sie stellt nicht die absolute und kategorische Wahrheit im Namen der Religion und Allahs dar !.

Deshalb müssen wir aufhören , egal von wem wir unser Wissen nehmen , wen wir als geistliche Kapazität , als Lehrmeister , Gelehrten oder Führer ansehen , nur gestützt auf deren Meinung und Sichtweise die Menschen zu kritisieren und zu verurteilen , wir müssen erkennen, daß alleine Allah das Recht hat , über einen jeden von uns zu richten !

Wir sollten wissen , daß wir dazu da sind, um unser Wissen miteinander zu teilen , um uns auf die Gegebenheiten der Zukunft vorzubereiten und noch wichtiger als das ist es , Allah als die innerste Wahrheit unseres Wesens zu erkennen und zu

erfassen !... Denn wenn wir diese Welt verlassen haben , wird uns das nie wieder möglich sein !

Ich bin ein Anhänger des „Kalifats...“ wußten Sie das ?

Wenn Sie möchten erörtern wir dieses Thema morgen ...

Ich bin Anhänger des Kalifats

Der heilige Koran verkündet , „daß Allah den Menschen als seinen Kalifen (Statthalter) auf Erden erschaffen hat “... Nach dieser Eröffnung des Buches muß jeder Mensch seine höchst vorzügliche Erschaffung als Statthalter Allahs auf Erden erkennen und daraus resultierend die Erfordernisse des „Kalifats“ leben !...

Diejenigen , welche behaupten , daß die Frauen im Islam ein einfaches Wesen zweiter Klasse darstellen , haben keinen blassen Schimmer von den Werten des Korans !..

Wenn in dem Buch betont wird, daß der Mensch als Statthalter auf Erden erschaffen wurde , ohne einen Unterschied zwischen Mann und Frau zu machen , wie könnte es dann zulässig sein , eine Frau als Mensch zweiter Klasse anzusehen ?..

Der Mann ist Statthalter Allahs auf Erden und die Frau ebenso !

Deshalb muß jeder Mensch sobald wie möglich die Bedeutung des Kalifats erfassen und dementsprechend leben ... Sonst könnte es geschehen, daß er sich zu dem Zeitpunkt, an dem er begreift, was es bedeutet , das Kalifat nicht zu leben , an einem Punkt befinden, wo es zu einem Nachholen des Versäumten zu spät ist !... Daraus ergibt sich ein ewig währender Nachteil !... Nach dem Tode besteht die Möglichkeit das Kalifat zu erlangen nicht mehr !.

Ich bin ein Anhänger des Kalifats und ich wünsche jedem, daß er die Folgen, die sich aus dem Kalifat Allahs ergeben, lebt !... Meine gesamten Bemühungen sind darauf gerichtet, den Menschen auf diesen Weg zu helfen ...

Dieses Statthaltertum des Menschen ergibt sich daraus, daß er aus der Gesamtheit der Eigenschaften Allahs, welche durch seine Namen gekennzeichnet sind, erschaffen wurde!...Mit den Worten der Mystik ausgedrückt : Durch die in Erscheinung tretenden Eigenschaften Allahs ist der Mensch als das ehrenvollste Geschöpf erschaffen worden !...

Geben Sie acht !... Selbst wenn Allah sagt, daß er den Menschen als ehrenvollstes Geschöpf erschaffen hat , macht „Hu“ keinen Unterschied zwischen Mann und Frau !

Der Mann ist genauso ehrenvoll wie die Frau !.. Wer die Eigenschaft, als ehrenvollstes Geschöpf Allahs erschaffen zu sein, nicht bemerkt , kann sich später hinsetzen und seine eigene Unachtsamkeit beweinen !..

Ja der Mensch hat ohne Unterschied zwischen Mann und Frau die Kapazität des ehrenvollsten Wesens und gleichzeitig ist er der Statthalter Allahs auf Erden ! ... und dies leitet sich aus der Erschaffung durch die schönsten Eigenarten und Namen Allahs her ...

Der Mensch, der sich selbst als Fleisch und Blut bezeichnet und glaubt mit dem Tode vernichtet zu werden , weist seine „Wahrheit“ und damit verbunden die Ehre des Kalifats zurück . Dadurch verliert er Möglichkeiten von unermeßlichem Wert !...

Aus der Erschaffung des Menschen durch die schönsten Namen Allahs ergibt sich folgendes :

Der Mensch wird, ohne das Leben zu verlieren bis in alle Ewigkeit weiterbestehen !.. Verschiedene Dimensionen und Stufen durchlaufend !..

In dem Umfang, in dem der Mensch im Laufe seines Lebens die Eigenschaften erkennt und zutage fördert, die aus dem von Allah verliehenen Kalifat resultieren , in dem Umfang wird ihm das Leben in den darauffolgenden Dimensionen erleichtert und er kann sich aus bedrängenden Situationen selbst befreien ..

Hingegen wird ihm sein Leben in dem Ausmaß zur Hölle , in dem er seine eigene Wirklichkeit ignoriert und seine Qualen werden vielleicht nie ein Ende nehmen !..

Ob als Mann oder als Frau , der weg um das Kalifat anzutreten , führt über das Wissen um die eigene Wirklichkeit , indem man sie erkennt und danach lebt !..

Der Weg, der dieses am meisten erleichtert, ist das Wissen und "Zikir", das Rezitieren der Namen Allahs !..Man kann die Kapazität des Gehirns, mit dem das Wissen bewertet wird, durch das Rezitieren erweitern . Im Umfang dieser Erweiterung erfassen wir unsere wahre Identität und eignen uns die Eigenschaften Allahs an !..

Der Prophet Jesus sagt dazu : „ Auf die Art und Weise denken , wie Allah denkt“

Die Aussage meint das Gleiche wie der Ausdruck des Propheten AllahsSich die Eigenschaften Allahs aneignen !“ Diese Hinweise wollen uns alle dahingehend beeinflussen, daß wir uns von den Wertvorstellungen und Konventionen der Gesellschaft, in der wir leben, befreien und uns dazu bringen, das Vorhandene nach der Wertschätzung Allahs zu bewerten ...

All dies ist aber nur dann möglich , wenn wir unsere Hirnkapazität erweitern und diese Kapazität mit dem wahren Wissen ausschöpfen ...

Sich allem Neugelernten ohne Vorurteile und Objektiv zu nähern , bildet den Weg dazu, das Wissen voll zu erfassen !..

Den Kokon durchbrechen , nach außen schauen !... Offen sein für neue Gedanken !

Sich aus dem Kokon des Gestern zu befreien...! ...So Allah erlaubt auf morgen...

Aus dem Kokon „des Gestern“ schlüpfen und die Wahrheit erfassen

Die folgenden Zeilen von Mevlana Celâleddin , die ich sehr liebe , betonen eine wichtige Tatsache :

„ Mein Lieber , wie viele Worte es auch gibt , das Gestrige betreffend , sie sind alle mit dem Gestern dahingegangen ; Heute ist es an der Zeit neue Dinge zu sagen !...“

Diese Feststellung betrifft die moslemische Auslegung , nicht die islamische Religion !.. Wie ich schon vorher sehr offen betonte , bildet der Islam die zeitlich und räumlich unbegrenzt gültige Ordnung nach Allahs Willen !

Alle Propheten haben dieses zeitlich unbegrenzte universell gültige System ihren Volksstämmen in unterschiedlicher , einer ihrem Verständnis gerechten Weise erläutert , woraus dann die Vermutung entstanden ist, daß es für verschiedene Völker oder Propheten, verschiedene Religionen gibt !.

Dieses zeitlose und universell gültige System , welches auch „Sünnetullah“, das Gesetz Allahs genannt wird, wird niemals erneuert oder geändert !.. So wie sie vor der Entstehung dieser Welt bestand , so besteht sie auch heute und wird sie auch nach dem Auferstehungstag bestehen !.. Soweit uns diese Ordnung bekannt ist , nennen wir sie auch Naturgesetze !..

Erneuerung gibt es nur im Verständnis und in der Auslegung !... Das heißt im moslemischen Verständnis und in der Auslegung der Religion !... Aber niemals wird es eine Änderung des Systems geben !...

Denn in dem Umfang, in dem sich die Zeiten ändern, die Entwicklung des menschlichen Verständnisses fortschreitet, sich die Erkenntnisse von Wissenschaft, Bildung, Technologie und Naturwissenschaft erweitern, ändert sich auch das Beurteilungsvermögen für die islamische Religion ! Sehr viele Dinge wurden früher abgelehnt , da man ihre Ursachen nicht verstand ; heute erkennt man , daß sie Aufgrund der Ordnung und des Systems sehr wichtige und unverzichtbare Grundlagen bilden !.. Das ist die Erneuerung des islamischen Religionsverständnisses der Menschen oder die Erneuerung des mohammedanischen Glaubens , aber keine Änderung des Islams !

Mevlana Celâleddin meint mit seinen Worten die Neubeurteilung im Licht der Neuerungen des Tages und das Erkennen der Wichtigkeit der Belange, deren Wert in der Vergangenheit nicht gebührend erkannt wurden !

Wenn wir das nicht tun, haben wir uns selbst dazu verurteilt, zurückzubleiben, uns in das Religionsverständnis der Menschen zu fügen, welche Generationen vor uns gelebt haben und wie in einem Kokon verpuppt, schließen wir uns selbst davon aus, die Religion zu verstehen und zu bewerten, obwohl wir uns auf fast allen Gebieten weiterentwickelt haben!.. Wir können uns dann nicht aus dem Kokon des Gestern befreien und den eigentlichen , wesentlichen Inhalt nicht erfassen!

Dabei existiert sogar ein Hinweis des Propheten Allahs dafür, daß die Sache einer Weiterentwicklung bedarf ... Er äußerte zu dem Thema folgendes :

„Allah sendet zu Beginn eines jeden Jahrhunderts einen Reformator, welcher das Religionsverständnis erneuert !“

Dieser Hinweis zeigt uns, daß es notwendig ist, das Religionsverständnis in bestimmten Abständen den Gegebenheiten der Zeit entsprechend neu auszuwerten !

In der Religion gibt es keine Reform , denn Allah hat ihr ihre Form gegeben ; aber wir können sagen, daß im Verständnis und der Auslegung der Religion eine Veränderung vorgenommen werden muß !..

Ob in den mohammedanischen Volksgruppen, die sich von Indonesien und Malaysia, über Marokko, Tunesien bis Algerien erstrecken, zu Beginn des 14. Jahrhunderts ein Reformator erschienen ist, oder erscheinen wird, wann einer erscheinen wird und ob es für jede Religionsgemeinschaft einen eigenen Reformator gibt, liegt außerhalb unseres Wissens !.. Dieses Thema interessiert die dafür Zuständigen. Aber da wir die 50 überschritten haben, sieht man das Ende nahen !

Deshalb rede ich für meine Person, da ich alleine gehen muß und im Grab alleine den Engeln Rede und Antwort stehen werde, muß ich zunächst erkennen und bezeugen, daß der heilige Koran von Seiten Allahs gesandt wurde ...

Denn ich werde im Grab nicht nach meiner Konfession, meiner Ordenszugehörigkeit oder meinem Ordensoberhaupt gefragt, sondern gemäß den Darlegungen des Propheten Allahs wird mir mit den Fragen : Wer ist dein Herr und Schöpfer, wer ist dein Prophet und welches ist dein Buch, zugesetzt werden !...

Um antworten zu können, daß mein Herr und Schöpfer Allah ist, muß ich zunächst den Begriff Allah , wie ihn der heilige Koran darlegt, sehr gut verstehen und die sich daraus ergebenden Folgerungen muß ich fühlen !.. Damit ich antworten kann, mein Prophet ist der von Allah erwählte Mohammed Mustafa, muß ich zunächst verstehen, was ein Prophet Allahs ist und welchen Auftrag Hazreti Mohammed (Friede sei mit ihm) ausgeführt hat und was er mir vermitteln wollte, damit ich ihn bestätigen kann !.. Damit ich antworten kann, mein Buch ist das „Buch Allahs“, damit ich das Buch Allahs „lesen“ kann oder damit ich sagen kann, mein Buch ist der heilige Koran - der von Allah gesandt wurde !

Es ist eine unverzeihliche Sache , wenn ein intelligenter Mensch seine gesamte Zeit mit Dingen vergeudet, die er doch letztendlich auf dieser Welt zurücklassen wird und dort, wohin er gehen wird , niemals wiedersehen wird ; und andererseits so wichtige Themen, die seine ewige Zukunft im Leben nach dem Tod sichern werden vernachlässigt !..

Es ist ein absolut unpassendes Verhalten für einen gebildeten Menschen , wenn er sich die unlogischen Geschichten und Spiegelfechtereien , die ganz und gar nicht mit dem Verstand zu vereinbaren sind, anhört, diese fälschlicherweise für die islamische Religion ansieht und sich daraufhin vom Glauben abwendet !..

Unsere 33 jährigen Erforschungen und praktischen Anwendungen haben uns gezeigt, daß alles, was der Prophet Allahs uns empfohlen hat, einen Sinn und soweit wir es erkennen können , wissenschaftlich zu begründen ist . Das können wir erläutern !.. Aber die Auslegungen, welche diejenigen , welche nach dem Propheten Mohammed gelebt haben , ihrer Zeit entsprechend gemacht haben , sind für die islamische Religion und für uns nicht mehr verbindlich !

Versuchen Sie nicht den moslemischen Glauben ,

sondern den Islam zu verstehen !

Es gibt heutzutage Gelehrte und Intellektuelle auf dieser Welt und solche, die sich dafür halten ! Es gibt Führende und Geführte !... und

Es gibt den Islam und den moslemischen Glauben !

Ein Gelehrter ist einer , der die Wahrheit aus einer objektiven Untersuchung , die sich an die Quellen hält , herausfindet !...Diejenigen , die sich für Gelehrte halten , sind darauf bedacht , so weit wie sie es verstehen , von den Gelehrten zu profitieren ; sie verkaufen ihr Wissen an die Umgebung und versuchen den Lohn dafür einzuheimsen !

Es gibt Intellektuelle auf dieser Welt ... Sie haben sich auf bestimmten Ebenen aus ihrem Kokon befreit und versuchen , ihr Leben mit Verstand und wissenschaftlichen Gedanken eine Richtung zu geben !... und ...Es gibt diejenigen , die sich für intellektuell halten ... sie finden die Ansichten und Lebensweise der Intellektuellen toll, sie kopieren diese, indem sie sich wie diese kleiden , sich wie diese benehmen , so wie diese essen und trinken und sich bemühen so wie diese zu sprechen !...

Diejenigen , die sich nur für Gelehrte und Intellektuelle halten , sind wie Zirkone , die für die Bewohner der Armenviertel wie Brillanten glitzern ! Ihr Glitzern bezaubert die Unvermögenden !.. Aber diese können den Unterschied zwischen einem Zirkon und einem Brillanten sowieso nicht erkennen , sie haben ja noch keine gesehen ! Deshalb streben sie nach Zirkonen !.. Und sie sind bereit , viel dafür zu geben , um wie diese zu sein . Aber sie können noch nicht einmal eine Kopie dieser werden !

Es gibt Menschen , die das Führen dank ihrer angeborenen Fähigkeiten und ihres Geschicks lieben ... Sie versuchen , die Menschen gemäß ihrer moralischen und materiellen Interessen zu beherrschen und zu leiten !.. Das Bilden und Beherrschen von Gruppen , das Aufstellen von Gesetzen und das Erteilen von Verboten dient dazu , ihre im Unterbewußtsein vorhandenen militanten Wünsche zu befriedigen !... Und es gibt diejenigen , die in ihrem Innersten Gefallen daran finden , zu dienen und unterdrückt zu werden , sie finden darin ihren Halt und ihre Sicherheit. Sie versuchen so , ihre eigene Unfähigkeit zu verdecken und empfinden dabei Behagen!

Das ist auf der ganzen Welt und auch in der Türkei so !

Dabei hat Allah den Menschen als das ehrenvollste Geschöpf erschaffen und ihn als seinen Statthalter auf Erden eingesetzt ! Aber wen interessiert das ?

Ja und dann diskutieren die Möchtegerngelehrten und - Intellektuellen miteinander über den moslemischen Glauben , welcher unter den „Geführten“ von Mund zu Mund weitergegeben wird und von vielen Aspekten her , dem Verstand , der Logik und der Wissenschaft widerspricht. Sie betonen die Rückständigkeit der Menschen , welche dem moslemischen Glauben angehören , im Vergleich mit den anderen Völkern der Erde und glauben so , die islamische Religion zu kritisieren !...

Und da sie noch nicht einmal bemerken , daß sie nur Pseudo Gelehrte und Pseudo Intellektuelle sind, wissen sie auch nicht, daß man das Thema der Religion nicht diskutieren kann, wenn man nicht einmal den großen Unterschied zwischen dem moslemischen Glauben und der islamischen Religion bemerkt !

Die Meinungen und Ansichten derer, die Führungswillen und Sucht nach Macht verspüren , haben den Wert von Zirkonen , werden aber als die Grundgedanken des Systems der islamischen Religion bewertet und da sie das Original mit dem Wert von Brillanten nicht kennen , lassen sie es einfach links liegen...

Die bedauernswerten Unwissenden , was sollen sie auch tun ?.. Ihre einzige Quelle sind die Phrasen, welche die „Führer“ und die „Geführten“ auf den Lippen haben !

Die Personen mit ihrem beschränkten Verstand , die glauben , daß das Lesen von „Mevlid“ eine verdienstvolle religiöse Handlung darstellt , die ihre „Kandilgecesi“ oder „Öllampen - Nächte“ feiern , die es als erste Pflicht der Moslems ansehen , daß die Frauen ihren Kopf bedecken , die glauben , das Gebet und Fasten dazu angeboten wurde , um den Gott „der Göktürken“ im Himmel gewogen zu stimmen ; sie sehen den moslemischen Glauben als islamische Religion an und bewerten sie auch so !

Sie können nicht verstehen , daß das Mevlid ein Gedicht von Süleyman Celebi ist und nichts mit den religiösen Andachtsübungen gemein hat, die uns der Koran unterbreitet ! Sie bemerken nicht, daß es nichts mit der Religion zu tun hat, wenn man für die Toten Öllampen oder Kerzen aufstellt und entzündet, sondern daß das Wort Kandil, die wertvollen Stunden der Mirac , Beraat und Kadir Nacht beschreibt . Sie haben sogar noch nie etwas davon gehört, daß es kein Zuckerfest und kein Schlachtfest gibt ! Sie haben nicht mitbekommen, daß es ein Fest des Fastenbrechens und der Almosen ist und daß es sich um das Hac oder Wallfahrtsfest handelt! Sie haben nicht verstanden, daß die im heiligen Koran vorgeschlagenen religiösen Handlungen wie Gebet, Fasten und Wallfahrt nicht dazu gedacht sind, das Wohlwollen eines Gottes im Himmel zu erwecken, sondern dazu unterbreitet wurden um, ihre eigene Zukunft zu retten !

Der Islam ist das zeitlich unbegrenzte und universell gültige System und die Ordnung gemäß Allahs Willen !... Der Koran verkündet, daß der Islam der Ursprung und das Original ist und sich nicht mit der Zeit verändert !

Der moslemische Glauben stellt die eigene Auslegung der Menschen über den Islam dar und ist mit der persönlichen Kapazität , den Bedingungen , den Sitten und Gebräuchen der Umgebung und den Abgrenzungen der Führenden begrenzt !

Verstehen Sie endlich, daß die Auslegung für die islamische Religion nicht verbindlich sein kann ! Versuchen Sie das Original zu ergründen !...

Verlassen Sie das Moslemische und halten Sie sich an den Islam !...

Lassen Sie uns morgen diesen Unterschied näher erläutern ...

Der Unterschied zwischen dem moslemischen Glauben

und der islamischen Religion

Liegt es daran , daß wir heute die türkische Sprache nicht gut verstehen oder daran , daß wir manche Gegebenheiten bedingungslos ohne zu überlegen annehmen und deren Ursprung nicht untersuchen, daß uns der so wichtige Unterschied zwischen dem moslemischen Glauben und der islamischen Religion nicht auffällt und wir deshalb einem sehr großen Irrtum verfallen?... Dabei handelt es sich um zwei ganz unterschiedliche Begriffe !...

Der vorrangige Grund meiner Schriften besteht darin, auf zwei sehr wichtige Gegebenheiten aufmerksam zu machen ...

1.- Den sehr wichtigen Unterschied in der Bedeutung zwischen dem Begriff „Gott“ und „Allah“ ...

2.- Den grundlegenden Unterschied zwischen dem „moslemischen Glauben“ und der „islamischen Religion“ ...

Die erste Gegebenheit habe ich in den vorherigen Seiten erklärt ... Diejenigen , welche das Thema detaillierter erfahren möchten , können im Buch „Allah wie ihn der Prophet Mohammed erläutert“ nachlesen . Dieses Buch ist auch in englischer Sprache erschienen .

Lassen Sie uns zu dem wichtigen Unterschied zwischen dem moslemischen Glauben und dem Islam kommen ...

Die islamische Religion stellt das zeitlich unbegrenzte und universell gültige System und Ordnung nach Allahs Willen dar !... Allah hat dieses sein zeitlich und räumlich unbegrenzt gültiges System durch die Sprache des Propheten den Menschen übermittelt ...

Es war die Absicht, die Menschen darauf hinzuweisen, daß neben ihren täglichen Sorgen und Wünschen eine von Ewigkeit zu Ewigkeit gültige Wahrheit existiert ; ihnen Allah , der ihre Wirklichkeit darstellt näher zu bringen und um sicher zu stellen, daß sie durch die Eigenschaften Allahs , die bei ihnen zutage treten, ihre eigene Zukunft, das Ewigeleben selber vorbereiten .

Man nennt diejenigen Moslem, welche das vom Prophet Verkündete seinem eigenen Verständnis entsprechend befolgt .

Der moslemische Glaube umfaßt die Lehren des Propheten Mohammed, soweit sie von den Menschen verstanden wurden und deren Auslegung , die allgemein gebilligt wird ! Das gilt für alle Moslems .

Wir alle stellen gemäß unseren Wahrnehmungen, unserer Kultur, unserer Umwelt, unseren Fähigkeiten und unserer Veranlagung, ferner beeinflußt durch die Erziehung und Wertschätzung unseres soziales Umfeldes, in dem wir aufgewachsen sind, persönliche Deutungen über die Religion an und diese bilden dann den moslemischen Glauben .

Der Islam ist visuell , das heißt relativ , für den Wahrnehmenden nicht veränderlich ! Er ist absolut und kategorisch unveränderbar !.. Der heilige Koran umschreibt das System und die Ordnung auch als „Sünnetullah“, was von Allah festgelegte Ordnung bedeutet ...

Ein jeder, welchen Rang er auch einnimmt , begreift nur so viel von dem System , wie er wahrnehmen kann !... Alles, von der Entstehung des galaktischen Systems bis zum Bewußtsein der Basis der genetischen Einheiten, alles ist in diesem System enthalten und erfüllt seine Aufgabe !..

Für die Verständigen bildet der Mensch kein isoliertes , abgesprengtes Glied einer Kette , die sich von den Genen bis zum Universum erstreckt !... Soweit die Weitsicht es eröffnet !... Für Personen , die sich aus dem materialistischen Denken befreit haben und ein wissenschaftliches Grundverständnis besitzen ...!

Aber was nutzt es, die Mehrheit der Moslems wachsen im moslemischen Glauben auf und merken nicht, daß außerhalb ihres Kokons noch eine islamische Religion existiert !...

Und nachher fragt man sich ...

- Wenn der Koran ein solch erhabenes Buch darstellt, warum bilden dann die Mosleme die zurückgebliegenen Volksgruppen dieser Welt ?

Wohin will man auch kommen, mit diesem moslemischen Religionsverständnis, was anstelle die islamische Religion zu beinhalten, vom Inhalt her überaus eingeschränkt ist und sich zu einem Kokon entwickelt hat; sich zu einer förmlichen Anbetungsreligion gewandelt hat, die ihre ganze Zuversicht auf einen Himmelsgott lenkt !

Nur durch das Lesen der Bücher eines Wegführers, vielleicht sogar ohne es zu verstehen und durch das Wiederholen des Inhaltes kann man den Kokon des moslemischen Glaubens nicht durchbrechen und niemals zur islamischen Religion finden !..

Sie müssen sich jedermanns Meinung anhören und das Ergebnis aus Ihrem eigenen Verständnis heraus bilden, denn Sie werden alleine, Ihre Rechnung begleichend, in die Ewigkeit eingehen ! Diejenigen, welche nur die Bücher ihres eigenen Weges zum Lesen freigeben und die , der Anderen verbieten, sind die Wegelagerer des Islam; selbst wenn sie nach moslemischen Würdenträgern aussehen !

Um zu der Wahrheit zu gelangen, müssen Sie die Bücher von Imam Gazali, Schah Naksibendi, Abdulkadir Geylani, Haci Bektasi Veli, Mevlana und Saidi Nursi und anderen führenden Denkern und „Besitzern der Erlösung“ lesen, Sie müssen sich wieder und wieder ansehen, wie diese die islamische Religion verstanden haben und danach können Sie sich Ihre eigene Meinung selbst bilden, um vor dem Nachahmen, dem Geführtwerden loszukommen und die islamische Religion kennenzulernen !..

Für die Menschen insgesamt und die Mosleme insbesondere gibt es keinen anderen Rettungsweg als den, den Islam aus einem vom Materialistischen gereinigten Blickwinkel aus , neu zu bewerten !

Die materialistische moslemische Religion

Ein Teil der Moslime wird von dem Zeitpunkt, wo sie sich von den materialistischen Einflüssen befreien können, die islamische Religion viel besser verstehen und sie werden die großartige Vielseitigkeit des Islams und das System erkennen, welches als Religion bezeichnet wird .

Was soll das bedeuten, daß Moslime sich von den Einflüssen des materialistischen Denkens befreien sollen ?..

Die islamische Religion ist hauptsächlich in zwei Auslegungen bis in unsere Zeit gekommen ...

1- Durch die Auslegung jener , welche die Wahrheit auf dem weg der islamischen Mystik erreicht haben und dies auf verschiedene Arten in ihren Ansichten darlegen ..

2- Durch die Ansichten von Geistlichen , die Wissen und Kenntnisse der Mystik entbehren , nur soweit denken , wie Auge und Ohr reichen , die nicht dahinter schauen können , die übermaterielle Dimension nicht bewerten können , die den Menschen als einfachen Körper mit einer von Allah gesandten Seele(!) ansehen und ihre Tage damit verbringen , einen Gott im Jenseits anzubeten und die Menschen auch dazu nötigen !...

Die Ersteren haben das Geheimnis ergründet , welches der Prophet Allahs mit den Worten bezeichnete : „Eure Körper sind eure Seelen , eure Seelen sind eure Körper“ und sie haben den Menschen als bewußtes Wesen , jenseits von Körper und Seele erkannt ; später merkten sie, daß die absolute Existenz ausschließlich von Allah gebildet wird, sie haben die Konsequenzen gelebt und haben darüber hinaus festgestellt, daß die ganze wahrnehmbare Welt ein Traumbild ist und die wahrgenommene Einheit aus den besonderen Wahrnehmungsfähigkeiten des Wahrnehmenden hervorgehen. Und so haben sie schon vor hunderten von Jahren gesagt „ die Welten sind in Wahrheit ein Traum „!...

Sie sind sogar noch weiter gegangen und haben bezeugt, daß die Eigenschaften aller Wesen im kleinsten Teilchen enthalten sind ; so wie der Prophet Allahs (Friede sei mit ihm) vor mehr als 1400 Jahren verkündete , daß das Atom der Spiegel des Universums ist !

Wohin gelangte die westliche Wissenschaft 1400 Jahre später ?...

Schon zu Anfang des 19. Jahrhunderts stießen sie in die Tiefe der Materie vor und erkannten , daß sie aus Atomen besteht !... Heutzutage bemerken sie , das es so etwas wie Materie gar nicht gibt, daß die aus Atomdimensionen zusammengesetzte Welt resultierend aus der Wahrnehmungskapazität des Betrachters als einzelne, gesonderte Einheiten und materielle Strukturen erscheinen ...

Darüber hinaus hat der Direktor der Stanford Universität , dem wichtigsten Hirnforschungszentrum Amerikas , der Neurophysiologe Professor Karl Pribram vor nicht allzulanger Zeit veröffentlicht, daß die Gehirnzellen ein Zentrum zur Auswertung verschiedener Frequenzen bilden und das Gehirn nach holografischen Grundsätzen arbeitet .

Etwa zum gleichen Zeitpunkt hat der berühmte Physiker David Bohm , ein Schüler Einsteins, herausgefunden, daß die von uns wahrgenommene Umwelt nach einem holografischen System existiert , welches auf der Quantenphysik beruht . Diese Tatsachen sind von Seiten Michael Talbots ausgewertet und veröffentlicht worden !..

Was soll all dies besagen ?.. Folgendes ...

Unser Gehirn formt die aus einer anderen Dimension gesendeten , projektierten Interferenz Frequenzen , die unter der Regie eines Wesens aus der Tiefe jenseits der Begriffe von Zeit und Raum gesendet werden , mathematisch auswertend in die Strukturen um , die wir sehen können !...

Und dieses Ergebnis war für Pribram ausreichend um festzustellen, daß die Welt in Wahrheit nicht existiert ! ... Oder wenigstens nicht so wie wir annehmen ...

Wir haben versucht dieses Thema in einer sehr detaillierten Weise in unserem zuletzt erschienenen Buch : „Die Betrachtung des Einzigen“ zu erläutern ..(A.d.Ü. dieses Buch ist nur in türkischer Sprache erhältlich.)

Vor vielen Jahrhunderten haben die islamischen Meister , welche die Wahrheit Allahs entweder durch den Weg des „Keshif“ oder des „Fetih“ erreicht haben , die Wahrheit folgendermaßen beschrieben : „Das Original aller Welten ist ein Trugbild !“ Alleinig Allah ist vorhanden , alles, was darüber hinaus sichtbar ist , ist sein Schatten !“...

Sie sehen , auf der einen Seite die Feststellungen der heutigen wissenschaftlichen Welt , welche die Grundsätze des Materialismus noch nicht überwunden haben ... Und auf der anderen Seite stehen die Aussagen der islamischen Sufisten , welche schon vor Jahrhunderten diese Tatsachen durch Gleichnisse zu erklären versuchten!...

Und dann gibt es noch die moslemischen Religionsgelehrten, welche noch nichts von alle dem gehört haben und das Leben nur auf eine, auf die Materie bezogene Art und Weise zu beurteilen versuchen ! Wenn von den sieben Schichten des Himmels gesprochen wird , versuchen sie am Firmament sieben Stockwerke zu erkennen , da sie von der Tiefe der Dimensionen und ihren Schichtungen nichts wissen ! Wenn es heißt, der Prophet hat während der Miraj die sieben Himmel durchquert, so glauben sie, daß er die sieben Himmelsstockwerke überwindend vor den Himmelsgott getreten ist . Sie haben nicht erkannt, daß mit dem Wort „Sema“ nicht der Himmel, sondern die unteratomaren Werte gemeint sind . Das sind die materialistischen Moslime , welche den Islam , gestützt auf den Zeit und Raumbegriff , der sich aus ihren fünf Sinnen ableitet , zu verstehen versuchen !..

Sie halten das Gleichnis für die Wahrheit und suchen die Wahrheit im Gleichnis , meine naiven Moslimbrüder !

Wir müssen endlich von dem moslemischen Glauben, der sich auf die Ansicht eines Gottes außerhalb von uns stützt , welche sich unter dem Einfluß der materialistischen Philosophie gebildet hat , wegkommen und die islamische Religion , die das universelle System und die Ordnung Allahs darstellt, erkennen und die notwendigen Folgerungen daraus leben !.. Deshalb müssen wir uns von den falschen Kenntnissen trennen , die uns in diesem Kokon gefangen halten !..

Wir müssen zwischen den Denkweisen und Blickwinkeln der sufischen Meister , welche den Islam dechiffriert haben und den Erkenntnissen der wissenschaftlichen Welt der letzten Jahre eine Synthese schaffen , um verstehen zu können , was die Religion nach Allahs Willen letztendlich darstellt und wir müssen ferner die Erfordernisse , die sich daraus ergeben , so weit wir können, in unserem Leben umsetzen !

Der erste Befehl an den Propheten Allahs lautete „lies“!.. Die Empfehlung des Korans und des Propheten an die Mohammedaner lautet „eignet euch Wissen an“!... Die Aussage „Die Weisheit ist dem Mohammedaner abhanden gekommen , er nimmt sie, wo er sie finden kann“ enthält die Aufforderung , die Weisheit, egal aus welchen Quellen sie auch stammen mag, auszuwerten ...

Halten Sie sich fern von denen, die das Fragenstellen verbieten !...flüchten und entfernen Sie sich von solchen, die Wissenschaft verbieten und sich selbst als Tabu ansehen !..

Sie werden ganz bestimmt nicht wieder auf diese Welt zurückkommen und deshalb das Wissen , das Sie hier nicht erwerben , niemals wieder erlangen können ...

Nachdem , was uns gelehrt wurde , ist es ganz ausgeschlossen, daß man den Islam durch einen materialistischen, förmlichen Weg der Riten und mit einer unselbständigen, nachahmenden Gesinnung bewerten kann ...

Die Wissenschaft ist eine unbedingte Pflicht für alle Mohammedaner !...

Nicht durch stumpsinniges Auswendiglernen , sondern durch begreifende Erkenntnis!

Und dahin führt der Weg über den „Fundamentalismus“!

Ich bin ein Fundamentalist !.... bis morgen...

Ich bin ein Fundamentalist !

Ich weiß nicht, ob Sie es bemerkt haben , ich bin ein „Fundamentalist“ !

Von der Erscheinung her gehen meine Wurzeln auf den Propheten Allahs zurück ...

Im Verborgenen erreichen meine Wurzeln Allah !...

Meine Religion ist die Religion nach dem Willen Allahs , der Islam !

Das Wort Allahs ist mein Buch !...

Ich bin ein des Schreibens und Lesens Kundiger !...

Ich „lese“ das Buch Allahs , soweit es mir möglich ist ...

Ich versuche die Religion nach dem Willen Allahs , den Islam zu erläutern , soweit die Kapazität meines mir beschiedenen Verstandes ausreicht ...

Im Verborgenen gehört mein Sein Allah ... Sichtbar gilt meine Ansprache dem Volk !...

Meine Verehrung gilt Allah, dem Schöpfer des Universums. Ich weiß, daß ich in dem System ein „Nichts“ bin !...

Es ist mir eine Ehre , der Menschheit und den Geschöpfen ohne Unterschied zu dienen . Den Dienst, welcher mir durch die Vorhersehung vorbestimmt ist, sehe ich als großen Segen an !...

Es ist nicht mein Recht und meine Aufgabe , die Menschen und Geschöpfe zu beurteilen , zu richten oder zu beeinflussen , denn ich bin „Abdullah“, ein Diener Allahs !... Ermessen und Richten liegt in der Hand Allahs , dem Schöpfer des Universums !

Ja ich bin ein Fundamentalist !..

Ich trage dazu bei , daß die Wahrheit, die der Prophet Allahs verkündet hat , von Allen gehört wird ... und dort endet mein Auftrag !...

Denn ich bin vom Fundament her gläubig !... Und kein neuerdings Gläubiger !...

Mein Leitwort ist :“ Verkünde, das ist deine Aufgabe ; du bist nicht dazu da , die Ausführung zu erzwingen !“

Ich lese und höre alles an , was diejenigen , welche nach dem Propheten Allahs bis zum heutigen Tage gekommen sind , berichtet haben und ziehe, soweit ich kann, meinen Nutzen daraus , aber meine einzige , ausschließliche Quelle stellt das Buch Allahs und der Prophet Mohammed dar !

Ich empfinde Liebe für alle, ohne Unterschiede zu machen, egal von welchem Weg, welcher Auffassung , welcher Gruppe, welcher Rasse oder welchem Volk, ich weiß, daß es meine Aufgabe ist zu dienen !...

Denn ich bin ein Fundamentalist !

Meine Religion ist die Religion nach Allahs Willen !...

Mein Glauben ist endlich Gewißheit geworden !...

Ja , ich bin ein Fundamentalist !...

Die Quelle für meine Anschauungen ist „El Bâsir“ der Sehende... Wenn „Hu“ es nicht wünscht kann ich nichts auswerten !...

Die Quelle meines Wahrnehmens ist „El Semi“ der Hörende ... Wenn es nicht in „Hu’s“ Vorsehung ist ,kann ich nichts wahrnehmen !

„El Mütekellim“ der Sprechende bewirkt , daß ich rede und schreibe ! ... Mein Wesen tritt durch „Hu’s“ Güte und Ermessen zutage !

Allahs Prophet ist gekommen, um der gesamten Menschheit die Wahrheit über das Leben nach dem Tode zu verkünden und diesen Auftrag hat er mit Recht und in Vollendung ausgeführt ...

Ich bin ein Fundamentalist !...

Was ich von dem Propheten Allahs gelernt habe, teile ich ohne Unterschied mit den Menschen ... Was darüber hinaus geht, ist nicht mein Problem !... Ich bin nicht nötigend , nicht überredend und zur Durchführung zwingend !

Ich bin ein Fundamentalist !

Ich kenne meine Grenzen ; ich strebe es nicht an , als geistiger Führer , als Geistlicher , als Ordensoberhaupt oder Eminenz angesehen zu werden !... Denn ich bin ein Diener ; es steht mir nicht zu , vor „Hu“ als Oberhaupt aufzutreten !..

Denn, wie ich schon sagte, ich bin ein Fundamentalist !

Ich weiß und bezeuge, daß das Wertvollste im Leben das im Buch Allahs Verzeichnete darstellt !... Und das Dechiffrieren dieses Buches !... Die Notwendigkeit erkennen und leben können !..

Und ich weiß und bezeuge, daß dies nur den von Allah Auserwählten, denen „Hu“ es erleichtert hat , zuteil wird !...

Aus diesem Grunde kann ich keinen für fehlerhaft , unvollkommen , unzureichend oder mangelhaft ansehen , ich kann nur sagen , die Bewertung liegt alleine bei Allah!

Ich bin nicht gekommen, um zu diskutieren und zu streiten , ich bin gekommen, um mein Wissen zu teilen!... Ich bin eben solch ein aufrichtiger, unverfälschter Fundamentalist !

Ich wünsche mir, daß Allah alle Menschen zu den Wurzeln der Religion führt ; damit sie das System und die Ordnung des Willen Allahs erkennen und ihre Zukunft auf die beste Art vorbereiten und dereinst ins Paradies eingehen werden !

Wenn ich „Ich“ sage, so müssen Sie das entschuldigen , es ist nur ein Ausdruck ; ich sagte ja schon , es wurde mir mitgeteilt, daß ich ein „Nichts“ bin !

Weil ich das Buch Allahs, so weit es mir beschieden war, „gelesen“ habe !

„Lesen !“... aber was ?... bis morgen

Was hat Hazreti Mohammed „gelesen“?

Wir lieben es zu diskutieren, aber wir lieben es nicht, dem Thema, über welches wir diskutieren, auf den Grund zu gehen!...Unsere Debatten gründen nur allzuoft auf Gegebenheiten oder Themen , die wir nur vom Hörensagen kennen ... Es kommt uns nicht einmal in den Sinn , unsere Worte und Gedanken auf ihren Wahrheitsgehalt und ihre Logik zu prüfen !...

Heute will ich versuchen, Ihre Aufmerksamkeit auf ein Thema zu lenken, dessen Wirklichkeit wir bisher nicht überdacht und überprüft haben ...

Konnte Hazreti Mohammed (Friede sei mit ihm) lesen und schreiben ?

Was hat Hazreti Mohammed (Friede sei mit ihm) „gelesen“ ?

Seit Jahrhunderten spalten sich nun die Menschen in zwei Lager und diskutieren darüber , ob der Prophet Mohammed nun lesen oder schreiben konnte oder nicht !

Die einen sagen, daß er des Lesen und Schreibens unkundig, also Analphabet war! Andere wiederum behaupten, daß er das Lesen und Schreiben beherrschte und das Wort „Ümmi“, was für Analphabet steht, hier eine andere Bedeutung hat !...

Halten wir hier einmal an und erinnern wir uns an die Gegebenheiten von damals !...

Als der Prophet Mohammed (Friede sei mit ihm) die Aufforderung zum „Lesen“ erhielt ,lag ihm da ein geschriebener Text vor ?

Natürlich nicht !.. Der Prophet Allahs hielt keinen geschriebenen Text in Händen ! Ja , wenn er keinen geschriebenen Text in Händen hielt , hat dann die Diskussion , ob er lesen und schreiben konnte, überhaupt einen Sinn ?...

Darüber hinaus gibt es noch einen zweiten wichtigen Punkt , auf den wir unsere Aufmerksamkeit lenken sollten ...

Was sollte der Prophet Allahs Hazreti Mohammed eigentlich „lesen“ , wenn er keinen geschriebenen Text erhielt , als man ihn aufforderte zu „lesen“ ?...

Lassen Sie uns, wenn Sie wollen, dieses Thema, welches der Grund dafür war, daß wir das Buch „Was der Prophet Mohammed „las“(A.d.Ü. dieses Buch ist nur in türkischer Sprache erschienen) geschrieben haben , kurz zusammengefaßt einmal untersuchen ...

Lesen hat als Wort zwei Bedeutungen ...

Die Erste bezieht sich auf das Anschauen, man versteht, was das Angeschaute besagt ... die zweite Bedeutung stützt sich auf das Sehen , man bewertet das Gesehene !...

„Schauen“ und „Sehen“ sind unterschiedliche Begriffe ; sehen ist etwas anderes als Schauen !... Jeder schaut , aber nur manche sehen ! Der Sehende „schaut“ aber nur der Scharfsinnige „sieht“!... Das bedeutet ,“Sehen“ heißt, das Gesehene erkennen und seine Bedeutung auswerten !...

Sie können etwas hören , aber um das Gehörte zu verstehen und auszuwerten, bedarf es eines guten Verstandes , Logik und Beurteilungsvermögen ... Genauso ist es eine Besonderheit das Angeschaute auch zu sehen !... So ist das „Lesen“ auch von einer Seite das Dechiffrieren eines geschriebenen Textes , auf der anderen Seite bedeutet es , das Angeschaute sehen und mit einer scharfen Logik und einem guten Beurteilungsvermögen daraus neue Bedeutungen abzuleiten und das Gesehene auszuwerten ... Da unser Thema nicht das Lesen eines geschriebenen Textes betrifft , müssen wir uns fragen , wie wir die Aufforderung „lies“ an den Propheten Mohammed bewerten können ?...

Versuchen wir dieses Thema mit einem Beispiel zu erklären ... Die meisten Sport Kommentatoren oder Sportsprecher verweilen bei der Bewertung der technische Direktoren bei folgendem Thema ... Ein technischer Direktor ohne Scharfsinn oder Weitblick kann eine Sportbegegnung nicht „lesen“!... Oder auch „er hat die erste Hälfte des Wettkampfes sehr gut ausgewertet (gelesen) , durch die Technik, die er daraufhin vorgeschlagen hat , spielte das Team in der zweiten Hälfte sehr gut !...

Das besagt , daß das Wort „lesen“ über die Entzifferung eines geschriebenen Textes hinaus , in einer anderen Bedeutung folgendes besagt : ...Begreifen, woher , warum und wie eine Sache, die man betrachtet, gekommen ist und auf welches Ziel sie sich hinbewegt !.. Das bedeutet, daß die Aufforderung „lies“ an den Propheten Allahs Hazreti Mohammed darauf gerichtet war, das von Allah geschaffene System zu dechiffrieren !...

Die Person , auf die der Auftrag „lies“ bezogen war , müssen wir unter zwei Möglichkeiten bewerten !

Entweder ist der Auftrag „lies“ nur ganz speziell an Hazreti Mohammed (Friede sei mit ihm) gerichtet und geht uns im Allgemeinen nichts an , wir haben keine Verpflichtung in Bezug auf das „Lesen“ !... In dem Falle ist es unnötig den heiligen Koran und die Aussagen des Propheten Allahs zu verstehen !... Dann bleibt uns nur , blind und gedankenlos , wie eine abgerichtete Kreatur den Anweisungen zu folgen !... Oder ...

Die Aufforderung „lies“ galt über die Person des Hazreti Mohammed hinaus für die gesamte Religionsgemeinschaft der Mohammedaner und es wird von jedem, der dem Propheten Mohammed glaubt, erwartet, daß er „liest“!... In diesem Falle sind alle Menschen beauftragt , das von Allah geschaffene Lebenssystem und seine Ordnung zu „lesen“!...

Diesen Umstand müssen wir sehr gut überdenken und verstehen !

Woraus besteht das zu lesende System ? ... So Allah will bis morgen ...

Das System „lesen“ !

Ich habe gestern versucht zu erläutern , welche Bedeutung das Wörtchen „lesen“ trägt ... Heute werde ich mich bemühen , das System, welches es zu „lesen“ gilt, zu erklären ...

Wir sind aus einer Gesamtheit von Eigenschaften auf dieser Welt hervorgegangen , die wir nicht beeinflussen konnten und die nicht auf Gleichheit beruht ... Weder unser Geburtsort , unsere Rasse , noch unsere Sippe , Vater und Mutter oder unser Geschlecht sind von uns ausgewählt worden !. Wir befinden uns in einem Wettkampf mit absolut ungleichen Ausgangspositionen !

Nach einer von uns nicht abänderbaren Vergangenheit und einem ebensolchen Start befinden wir uns , wie wir uns vorstellen, vor einer Zukunft, die wir selbst gestalten können ! In dem System Allahs , dem wir den Namen Natur gegeben haben, gibt es absolut keinen Platz für Entschuldigungen und Gefühle !

Wenn ein Löwe eine Gazelle oder eine Antilope gefangen hat, dann wird er diese trotz ihrer heftigen Gegenwehr und ihrem Wehgeschrei ohne Mitleid bei lebendigem Leibe zu fressen beginnen !

Wenn ein Glas aus unserer Hand fällt , dann wird es, egal welche Entschuldigung wir vorbringen , auf dem Marmorboden aufschlagend zerspringen !... Der Starke vernichtet immer den Schwachen !...

Obwohl wir Mitleidsworte für die Schafe finden , die beim „Schlachtfest“ genannten Wallfahrtsfest geschlachtet werden , verlassen wir die Metzgereien nicht , empfinden wir keinen Genuß an Fleischlosen Tafeln und essen keine Mahlzeit ohne Hühner- oder Lammfleisch !... Unter dem Vorwand Streß abzubauen , fahren wir weiterhin zum Fischen hinaus und töten zu unserem Vergnügen die Fische im Meer !...

Kurzum wir leben in einer Ordnung , in einem System , in dem der Starke den Schwächeren vernichtet , der Kräftige den Hilflosen auffrißt ! Dies gilt für alle Dimensionen , alle Schichten und geschieht so auf der ganzen Welt !...

In eben solch einem System , solch einer Ordnung versucht der Prophet Allahs Hazreti Mohammed den Menschen diese unverrückbare Wahrheit zu vermitteln und verständlich zu machen.

Es gibt außerhalb des Menschen , der Welt und jenseits der Galaxien keinen Gott , sondern einzig Allah existiert , der alles nach seinem Willen aus seinen schönsten Namen , mit seinen Attributen geschaffen hat !. Daraus ergibt sich, daß es vergebliches Tun ist , wenn die Menschen sich anbetend an einen Gott im Jenseits wenden ! Man macht sich in dem Falle der Gedankenlosigkeit gegenüber der Wahrheit schuldig !

Der Mensch steht in diesem System zwei Handlungsmöglichkeiten gegenüber :

1. Das Erkennen von Allah als die eigene „Wirklichkeit“ ...

2. Sich selbst durch religiöse Handlungen und Ausübungen , welche ihren Grund in unserer Entstehungsdimension und in den Besonderheiten unseres Körperaufbaus haben , auf das Leben nach dem Tode vorzubereiten ...

Das System arbeitet auf der Grundlage, daß das Wesen die Resultate seiner natürlichen Veranlagung und Kapazität lebt !... wer etwas tut, muß die Ergebnisse dieses Tuns leben !...

Das resultiert aus dem System Allahs !... Aus diesem Grunde betont der heilige Koran folgende Bestimmung:

„Wer eine gute Tat, die so schwer wie ein Staubkorn wiegt, tut , erhält die Gegenleistung dafür; wer aber Böses tut, sollte es auch nur soviel wie ein Staubkörnchen sein , wird die Entgegnung dafür bekommen !“

Das bedeutet , wer sich auf die Gegebenheiten und die Lebewesen der Umwelt , die ihn erwarten, selbst vorbereitet, wird infolgedessen vor Schäden geschützt !... Wer sich selbst nicht auf die Umstände vorbereitet, die ihn erwarten , wie die Folgen selbst zu tragen haben !..

Der Prophet Allahs hat den Menschen die Umstände des Lebens nach dem Tode mitgeteilt und sie darauf aufmerksam gemacht, daß jeder Mensch sich selbst auf diese Umstände vorzubereiten hat !.

Die Menschen müssen sich selbst , als notwendige Folgerung aus dem von Allah geschaffenen System und seiner Ordnung , mit bestimmten Fähigkeiten , der Durchführung religiöser Handlungen auf die Bedingungen im Leben nach dem Tode vorbereiten und nicht, wie manche meinen , einen Gott anbeten und ihm göttliche Ehre erweisen !...

Deshalb müssen wir vorrangig in Erfahrung bringen , was das System Allahs , das als Religion bezeichnet wird, ist ; und dieses verstehen !... Auf das wir begreifen , was warum empfohlen wurde , damit wir von diesen Fähigkeiten , die für uns lebenswichtige Bedeutung tragen, nicht zurückbleiben ..

Wir müssen wissen, daß alle Handlungen , die uns die islamische Religion vorschlägt , auf einer technischen , wissenschaftlichen und konstitutionsbedingten Grundlage basiert und daß als Folge dieser Tätigkeiten automatisch Resultate erzielt werden !...Die empfohlenen Handlungen sind keinesfalls aus der Luft gegriffene , willkürliche Befehle !...

Die religiösen Handlungen sind die Notwendigkeiten des Systems und die daraus resultierenden Tätigkeitsformen . Wir müssen nun endlich das System und die Ordnung nach dem Willen Allahs sehr gut verstehen lernen !... Bis morgen ...

Der Islam erläutert das System

Meine Freunde ... erkennen Sie bitte diese unabänderliche Tatsache, die Sie bisher aufgrund Ihrer auf ritueller Basis gegründeten Religionsauffassung nicht bemerkt haben...

Die islamische Religion ist von ihrem Original her mit der Absicht gekommen , uns das Lebenssystem und die Ordnung Allahs zu verkünden und uns mitzuteilen , welche Art von Handlungen , welche Art von Folgen nach sich ziehen und noch ziehen werden ...

Die Art der Handlung, die ein Wesen tätigt , bewirkt, daß das Wesen das Resultat der Handlung oder des Zustandes, in dem es sich befindet , gemäß dem System ertragen muß !...

Alle Gesetze und Prinzipien , die wir erkannt oder auch noch nicht erkannt haben , nennen wir Naturgesetze. In Wahrheit stellen sie das System Allahs und seine Ordnung dar und wer diese nicht auswertet oder ihnen keine Aufmerksamkeit schenkt , wird am Ende reuig die Resultate dieser Handlungsweise ertragen müssen !

Der heilige Koran weist mit folgendem Vers auf diese Tatsache hin :

„...yetefekkerune fiy halkissemavati vel ard“... Sie denken nach über die Entstehung der Erde und der Himmelsdimensionen ...

Dieser Vers des Korans weist darauf hin, daß Menschen, die über einen umfassenden Verstand verfügen , durch die Bewertung der Genesis des Universums , die Notwendigkeit empfinden, Allahs System und Ordnung kennenzulernen ... Es gibt noch sehr viele Verse wie diesen , die ebenfalls die Menschen dazu anregen , das vorhandene Lebenssystem zu bewerten und auf diesem Wege das System Allahs und seine Ordnung zu verstehen .

Der Ausspruch der alten Weisen : „Du wirst ernten, was du säst !“ gibt zusammengefaßt die Wahrheit des Systems wieder . Auch das Wort : „Wer Wind sät, wird Sturm ernten!“

Also wie ich schon vorher zu betonen versuchte , welche Tätigkeit Sie auch verrichten, Sie werden die Vergeltung dafür erhalten , egal ob morgen oder erst nach dem Tode !...

„Für den Menschen wird nichts entstehen , außer durch die Tätigkeiten , die er ausführt !“ [ 53-39]

Auch dieser Koranvers weist auf diese unumstößliche Wahrheit hin ...Eben aus diesem Grunde kann ein Gott , den wir im Jenseits als vorhanden voraussetzen , unseren Verleugnungen und unseren unterlassenen Handlungen nichts entgegensetzen !

Wenn Sie die Handlungen, die Ihnen der Prophet Allahs gemäß den Lebensbedingungen im Leben nach dem Tode vorgeschlagen hat , ausführen, so werden Sie gemäß dem System Allahs den Lohn dafür bekommen .

Wenn Sie die Empfehlungen des Korans und des Propheten Allahs außer acht lassen und die Handlungen, die Sie durchführen sollten, vernachlässigen, werden Sie wiederum aufgrund des Systems Allahs und seiner Ordnung die Folgen für Ihr Tun unter sehr großer Reue zu ertragen haben !..

„ Wir haben euch vor den nahenden Bedrängnissen und Qualen gewarnt ! ...An diesem Tag werden die Menschen mit den Resultaten ihres Tuns konfrontiert !... Diejenigen aber , welche die mitgeteilten Tatsachen leugnen, werden folgendes sagen:

Ach wenn ich doch Erde wäre - nicht vorhanden wäre ! [78 - 40]

Ihr werdet den Lohn für euer Tun erhalten ... [36 - 54]

Von nichts anderem, als von dem, was ihr getan habt, werdet ihr Vergeltung erfahren...“ [37 - 39]

Die Koranverse , die wir hier als Beispiel angeführt haben , betonen diese unumstößliche Tatsache :

Dein Religionsverständnis , dem ein Glaube an einen Gott zugrundeliegt , welcher dich von oben beobachtet , dein Tun richtet und morgen ein Urteil über dich Fällen wird , ist unhaltbar falsch und ungültig !...

Allah , der alles nach seinem Willen , vor Ewigkeit mit voller Absicht , in Form eines Systems oder einer Ordnung geschaffen hat , erläuterte durch seinen Propheten dieses System und seine Ordnung den Menschen ! Er hat ihnen empfohlen , durch das Beachten der Gesetze des bestehenden Systems , ihrem Leben eine Richtung zu geben, um sich vor den Gefahren , die sie in ihrer eigenen Zukunft zu erwarten haben, zu schützen !

Entweder werden wir das System verstehen und begreifen und dann unser Leben dementsprechend einrichten , dann wird unsere Zukunft das Paradies sein !...

Oder, wir sehen Märchen, Klatschgeschichten, leere Träume und abergläubische Vorstellungen als Religion an , vernachlässigen die unbedingt notwendigen religiösen Handlungen und werden gezwungen sein , die sehr schlimmen Folgen zu ertragen !...

Wenn Sie wollen , werden wir von den Handlungen , die sich aus dem System ergeben , wie Rezitation , Gebet , Fasten , Wallfahrt nach Mekka u.a. , die uns die islamische Religion empfiehlt , sprechen und von den Tatsachen und Geheimnissen , die sie darstellen , soweit wir sie verstehen können, berichten ...

ZEKAT die Almosensteuer

Es gibt eine Ansicht, die lautet : „Von Allah nehmen und dem Volk geben“ , die man Mevlana zuschreibt . Und dies wird mit dem drehenden Tanz, dem „Sema“ symbolisiert .

Der wichtigste Punkt bei den Umdrehungen , die manche Mewlewi , Mevlana Celâleddin kopierend ausführen , ist die Stellung der Hände. Der rechte Arm ist nach oben erhoben und die Handinnenfläche der rechten Hand weist zum Himmel ... Der linke Arm ist unterdessen weit zur linken Seite abgespreizt in einem Winkel von nahezu 75°C... die linke Handinnenfläche weist zur Erde und die Finger sind leicht gespreizt ...

Diese Stellung symbolisiert die Ansicht , daß „die rechte Hand von Allah empfängt und die Linke an das Volk verteilt“ .

Die schnelle Drehung soll bewirken, daß alles aus dem Sichtfeld des Auges entfernt wird , die bekannten Werte der Welt sollen sich auflösen und ein Aufsteigen zu den Bedeutungen Allahs soll ausgedrückt werden !.

Dem Zekat , einer Almosenabgabe liegt das gleiche Prinzip zugrunde... „ Das, was du von Allah erhalten hast , dem Volk verteilen „!

„Allah“ hat die Eigenschaft „RAHIM“ zu erschaffen und zu schöpfen und das Erschaffene in diesem Zustand zu beschützen .

„Hu“ ist allbarmherzig !... „Hu“ ist erbarmend !... „Hu“ ist erschaffend ! Das stellt „Hu’s“ Gnade dar . Alles ist auf diesem Wege aus der Eigenschaft „RAHIM“ erschaffen worden , eine Schöpfung „Allahs“! Das Universum wurde aus der Gnade Allahs erschaffen ! „Hu“ erschafft ohne Gegenleistung, „Hu“ läßt entstehen. Das Universum stellt das Zekat Allahs dar !

Von dem Erschaffenen stammt ein Teil aus der Allbarmherzigkeit... Das Erschaffene ist Segen mit einem „bitteren Beigeschmack“... Ein Teil ist aus Barmherzigkeit erschaffen und stellt reinen Segen dar !...

Die Bedeutung des „Besmele“ ist , soweit wir verstehen können, folgende :

„ Bismillah’ir Rahman’ir Rahim“... Ich produziere durch die Gnade , welche meine Wirklichkeit darstellt und mit dem Namen „Allah“ bezeichnet wird , selbst wenn die Gnade von einer Seite her mit einem bitteren Beigeschmack vermischt ist , so ist sie doch letztendlich reine Wohltat und Segen und führt zur Glückseligkeit .“

Das Symbol auf dieser Erde für das absolute Wesen , welches mit dem Namen „Allah“ bezeichnet wird , ist die „Mutter“!

Die „Mutter“ läßt (durch geschlechtliche Fortpflanzung) entstehen und gibt ohne Gegenleistung !...

Die Mutter besitzt „RAHIM“ (im Türkischen sowohl für Barmherzigkeit als auch für die Gebärmutter gebraucht) und dort läßt sie auch ihr Kind entstehen !.. Das aus ihr entstandene Kind belohnt sie dann und wann, aus ihrer Allbarmherzigkeit heraus und ab und zu ermahnt und bestraft sie es zu seiner Erziehung und stellt Regeln auf , die ihm nicht angenehm sind !... Dann wiederum gibt sie ihm das beste zum Essen und Anziehen und führt es spazieren , was wiederum in ihrer Barmherzigkeit begründet ist!

Allah gibt den Geschöpfen , die aus seinem „RAHIM“ entstanden sind, jeden Augenblick ohne Gegenleistung ; die Mutter gibt denen , die in ihrer „Rahim“ (Barmherzigkeit, Gebärmutter) entstanden sind, ein Leben lang , ohne Gegenleistung !..

Der Prophet Allahs Mohammed Mustafa (Friede sei mit ihm) hat uns Eingeschärft:

„Sittet euch mit den Eigenschaften Allahs“

Sich mit den Eigenschaften Allahs sitten heißt , die Almosensteuer ohne Gegenleistung geben zu können !

Die Abgabe der Almosensteuer ist ein Weg, um sich mit den Eigenschaften Allahs zu sitten !

Zekat oder Almosensteuer bedeutet , sie dem Nutznießer ohne Gegenleistung zu überlassen !.. Die unterste Grenze beträgt eins von vierzig oder zweieinhalb Prozent !

Der Unendliche gibt unendlich viel Zekat ! .. Von dem Sterblichen wird eine begrenzte Menge Almosen erwartet unter dem Namen „Zekat“! Für den Menschen bedeutet Zekat „Von Allah nehmen und dem Volk geben „!...

Was du von Allah erhalten hast und ohne Gegenleistung gibst , das kehrt gemäß der Ordnung und dem System, welches Allah geschaffen hat , überreichlich zu dir zurück !

Man fragte mich einmal :

- Sehr viele Reiche geben Zekat in sehr großen Mengen ; sie geben Geld , Kleider , Nahrung und stiften Gebäude... Aber keiner von ihnen zeigt eine Entwicklung der inneren Werte , sie besitzen Wissen und können nicht in die Welt der religiösen Ideelle übergehen ! Was ist der Grund dafür ?

- Der Grund liegt in den Gesetzen von Allahs System und seiner Ordnung. Was du gibst , kehrt überreichlich zu dir zurück !.. In diesem Sinne ...

Wenn du Geld verteilst , bekommst du überreichlich Geld , wenn du Gebäude verteilst , kommen Gebäude zurück , wenn du Wissen verteilst , kehrt Wissen zurück ; teilst du mystisches und geistiges Wissen aus , so wirst du auf diesem Gebiet eine Bereicherung erfahren !.

Die Reichen erhalten entsprechend des Gegebenen und entsprechend, wohin sie geben , auf diesem Wege eine Gegenleistung !...

Wenn du Auberginen säst , kannst du nicht erwarten , daß Rosen wachsen!

Wenn du Materielles gibst und geistiges Wissen erstrebst , dann solltest du als Zekat den Menschen Gespräche ,Bücher und Kassetten mit geistigem Wissen verteilen , du mußt diese Themen an sie herantragen , damit die Türen zu geistigem und mystischem Wissen geöffnet werden !

- Bedeutet das , daß wir unser Zekat nicht als Geld , sondern in Form von Unterhaltung geben sollen?

- Nein , das habe ich nicht gemeint !... Von dem Geldbetrag , der als Zekat zu entrichten ist , kannst du Bücher und Kassetten, welche den Menschen Wissen über das ewige Leben vermitteln, verteilen. So wirst du zum Anlaß , daß sie in kürzester Zeit die Wahrheit verstehen; dabei sollst du das geistige Wissen lehren und ihnen mitteilen , so kannst du dein Zekat , das Geben ohne Gegenleistung , von der moralisch , ideellen Seite her entrichten !

Warum ist das so ?

Das möchte ich auch kurz zu erläutern versuchen ...

Gemäß dem System und der Ordnung, die Allah geschaffen hat, ist alles, was beim Menschen zutage tritt, durch sein Gehirn hervorgerufen und gelangt zu einem wahrnehmbaren Zustand !..

Welchem Thema dabei im Gehirn mehr Gewicht gegeben wird , zu diesem Thema bilden sich Erweiterungen und Erkenntnisse im Gehirn und die Aufnahmefähigkeit steigt !. die Handlung des Gebens bewirkt im Gehirn eine Erweiterung der Kapazität in dieser Hinsicht !... Gemäß der Handlung , die von einem Menschen ausgehen , erfährt der zuständige Zellblock , von dem diese Handlung ausgeht, eine Vergrößerung seiner Kapazität und eine Entwicklung ; die Zellzahl , die an den Aktivitäten auf diesem Gebiet beteiligt sind , vermehren sich !

Die Wahrheit , die hinter der Empfehlung „ Wenn du es auch nicht verstehen kannst , so führe deine religiösen Handlungen (Ibadet) trotzdem aus.“ ist die, daß diese Handlungen eine Erweiterung bewirken und neue Kapazitäten entstehen .... Als Folgerung ergibt sich , auf welchem Weg , in welcher Absicht du dein Zekat gibst , du wirst die Gegenleistung dafür auf dem gleichen Wege , in überreichlichem Maße erhalten !... Wenn sie auf Materielles gerichtet ist , auf diesem Wege , wenn sie auf Geistlichem basiert , auf jenem Wege !... wer zur Ehre der Menschheit , zum Gelehrten , dem Besitzer von Wissen , zur Juwelenkrone für die Menschheit werden will , der muß auf diesen sehr wichtigen Umstand achten !

Das Gehirn und die Rezitation

In unserem Buch : „Gebete und Rezitation“ (A.d.Ü. dieses Buch ist nur in türkischer Sprache erhältlich) dessen 14. Auflage erschienen ist , haben wir folgende Tatsache höchst detailliert beschrieben :

Ob Gebet oder Rezitation , beides stellen Handlungen dar , welche dazu bestimmt sind , die verfügbare Hirnkapazität des Menschen zu erweitern und dabei die von Seiten Allahs erwähnten Eigenschaften und Kräfte hervortreten zu lassen !... Die Person erschafft gleichzeitig mit dieser Tätigkeit ihren Körper für das Leben nach dem Tod , die Seele ...

Da du nach dem Wunsch Allahs mit den Attributen seiner schönsten Namen erschaffen bist , befinden sich die Bedeutungen dieser Namen als Eigenschaften in deinem Gehirn . Wenn du die schönsten Namen Allahs in deinem Gehirn rezitierst , dann erreichst du damit , daß die Eigenschaften und Bedeutungen dieser Namen in deinem Gehirn stärker zutage treten !...

Wenn du den Namen „Mürid“ , der für die Eigenschaft der „Willenskraft“ Allahs bezeichnend ist , zum Beispiel täglich etwa 3000 mal wiederholst , so wirst du nach ein paar Monaten feststellen, daß deine Willenskraft sich gesteigert hat !... Du wirst erstaunt feststellen, daß du viele Dinge , die du aus mangelnder Willenskraft nicht realisieren konntest , plötzlich ohne Schwierigkeiten erfolgreich ausführen kannst !

Wenn du zusätzlich Allahs Namen „Kuddus“ täglich etwa 3000 mal rezitierst und außerdem das Gebet „ Kuddus - üt tahiru min külle suin“ zwischen 300 - 500 mal wiederholst , kannst du dich ohne Schwierigkeiten von Rauschmitteln , Zigaretten und Alkoholabhängigkeit befreien !... Ist das wirklich so ?... Wer es ausprobiert, wird es sehen ! Es genügt , wenn Sie es drei bis fünf Monate durchführen !... Selbst wenn Sie es nicht glauben !...

Denn der Vorgang der Rezitation ist insgesamt ein technischer Vorgang , das Erreichen eines Ergebnisses ist nicht an den Glauben gebunden ! Wir haben dies bei unzähligen Beispielen gesehen ...

Wie viele Menschen haben , ohne uns Glauben zu schenken , nur um es auszuprobieren , mit diesen vorgeschlagenen Rezitationen begonnen ; viele dieser Menschen haben auf der einen Seite in der Kneipe ihren Trink genossen und auf der anderen Seite mit dem Rezitieren weitergemacht , sie konnten sich alle mit Leichtigkeit von ihrer Abhängigkeit befreien...

Die Rezitation ist das Wiederholen von Worten , die im Gehirn eine bestimmte Bedeutung tragen , ... Es hat nichts mit dem Zeitpunkt , der Umgebung und dem Glauben zu tun !

Daß die Rezitation ein Arbeitssystem ist, welches die aktive Gehirnkapazität in Bezug auf die Bedeutung des rezitierten Wortes erhöht , haben wir erstmals in der Türkei und in der gesammten Welt in unserem 1986 erschienenen Buch „Der Mensch und seine Geheimnisse“ (A.d.Ü. dieses Buch ist nur in türkischer Sprache erschienen ) beschrieben ; noch detaillierter ist es in dem Buch „Gebet und Rezitation“ veranschaulicht ...

Die erste wissenschaftliche Abhandlung, die bestätigt, daß die Rezitation , also das Wiederholen von Worten im Gehirn , eine Tätigkeit darstellt , die neue Zellformationen im Gehirn aktiviert , wurde im Dezember 1993 in der weltbekannten wissenschaftlichen Zeitschrift „Scientific American“ von John Hogan veröffentlicht ... Dieser Artikel veröffentlichte das Ergebnis von langjährigen , intensiven Laboruntersuchungen ...

Die Untersuchungen schlossen mit dem Ergebnis , daß jedes neuerlernte und ständig wiederholte Wort im Gehirn eine bis dahin inaktive , unbenutzte Zellformation in Aktivität versetzt und so die benutzbare Hirnkapazität erweitert !...

Wenn Sie also bestimmte Namen Allahs in Ihrem Gehirn für eine Zeit lang , in einer bestimmten Ordnung wiederholen , so entwickelt sich in Ihrem Gehirn automatisch , hinsichtlich der Bedeutung des Wiederholten eine neue Kapazität ; ebenso entwickelt sich Ihre Persönlichkeit in Richtung der Bedeutung weiter !

Egal ob Sie gläubig oder ungläubig sind , das macht keinen Unterschied !... Denn das ist Allahs System und Ordnung !... Der Ablauf des Systems und der Ordnung hat keinen Zusammenhang mit Ihrem Glauben !...

Der wichtigste Grund dafür , daß dieses Thema nicht verstanden wird, besteht darin, daß es uns nicht bewußt ist, daß unser Wesen aus einer Formel gebildet ist , bestehend aus den Attributen , welche die Bedeutungen der schönsten Namen Allahs darstellen ; und so halten wir die religiösen Handlungen und Andachten für ein Anbeten und verehren eines Gottes im Jenseits !...

Dabei haben alle Weisen , welche die Wahrheit erkannt haben, von Ahmed Yesevi , Yunus Emre , Abdulkadir Geylani , Imam Gazali über Haci Bektas Veli , Erzurumlu Ibrahim Hakki bis hin zu Mevlana , die Aufmerksam darauf gelenkt, daß Allah in der „Wirklichkeit“ des Menschen vorhanden ist . Sie haben betont, daß man sich nicht an einen Gott außerhalb von sich selbst , sondern an Allah in seinem innersten Wesen wenden soll und sie hoben die Tatsache hervor, daß es eine notwendige Sache ist , „Hu zu enthüllen ...

So ist dann auch die Absicht des Rezitierens nicht die Bestrebung einen Gott im Jenseits zufrieden zu stellen , sondern es zielt darauf ab, die Hirnkapazität und damit verbunden die Aufnahmefähigkeit und das Begriffsvermögen des Gehirns zu steigern ; Allah in deinem innersten Wesen zu erkennen und durch das verstärkte Hervortreten der Bedeutungen der Namen Allahs in deinem Wesen, das Geheimnis des Kalifats zu leben!...

Wenn es kein Ersuchen an einen Gott im Jenseits darstellt , was ist „Gebet“ dann ?..

So Allah will bis morgen ...

Das Gebet sinngerichtete Gehirnwellen

Der Prophet Allahs (Friede sei mit ihm) sagt : „Das Gebet ist die Waffe des Mohammedaners !“ ... Wissen wir eigentlich , warum das Gebet so wichtig ist ?

Was ist das Gebet , warum gibt es das Gebet ; wenn es keinen Gott im Jenseits gibt , für wen betet man dann ? Lassen Sie uns die Antwort auf diese Fragen geben ..

„Gebete sind in eine bestimmte Richtung , auf eine Absicht ausgerichtete Gehirnwellen !“

Erinnern Sie sich an folgende Kenntnis , die wir vorher vermittelten :

.. Der Mensch stellt in „Wahrheit“ eine Synthese aus den Attributen Allahs dar ... Er stellt eine Formel dar , die sich aus den Bedeutungen der schönsten Namen Allahs zusammensetzt !... Mit anderen Worten , Allah hat den Menschen dadurch, daß er ihn aus den Attributen seiner eigenen Namen erschaffen hat, zu seinem Statthalter auf Erden bestimmt !..

Die Bedeutungen dieser Namen sind nach verschiedenen Umformungen in einer vorbestimmten Zusammensetzung im Gehirn des Menschen zutagegetreten !...

Der Bestimmung zufolge „Wenn Allah nicht will , entwickelt sich bei euch kein Wunsch“ ist unser Gebet in Wahrheit ein Wunsch Allahs !...

Aber es gibt noch ein System und eine Ordnung Allahs , die „Sünnetullah“ genannt wird und die „Vorschriften Allahs“ bedeutet !... Eben diese , sich aus den Bedeutungen der Namen Allahs entwickelnden Wünsche zeigen sich manchmal bei Ihnen in Form von „Gebeten“ ...

Die wechselseitigen Beziehungen unter den Menschen geschehen in Wirklichkeit von Hirn zu Hirn , wenn man auch unter dem Einfluß des materialistischen Blickwinkels meint , sie finde von Mund zu Ohr statt !... Und meistens fühlen Sie das auch, Sie bemerken es , können es aber nicht benennen, da Sie nicht genug Wissen über den Vorgang haben !.. Wenn das Gehirn die ankommenden Wellen vorher wahrnimmt , nennt man das Ahnen oder Intuition .

Das Gebet entwickelt sich aus den Attributen Allahs in Ihrem innersten Wesen und tritt als eine , auf eine bestimmte Absicht gerichtete Gehirnwelle zutage und erreicht dann ihr Ziel !...

Das heißt , es handelt sich hier nicht um die Forderung eines Gottes im Jenseits , sondern um den Wunsch Allahs aus deinem innersten Wesen heraus !...

Von der anderen Seite her ist das Gebet die stärkste Waffe, um Erhofftes zu erreichen ; da es die Kraft und Allmacht Allahs, die in deinem innersten Wesen enthalten ist, verwendet!

Wenn es in deiner Vorsehung enthalten ist , wirst du „beten“ und damit der Entwicklung eine Richtung geben !... Dabei lenkt in Wirklichkeit Allah selbst , nicht du !

So wie man nachts die Kurzwellensender sehr gut empfangen kann , weil die Sonne , deren Strahlungen Parasiten verursachen , sich auf der anderen Seite der Erde aufhält , genauso wird das menschliche Gehirn in der Nacht, ganz besonders nach Mitternacht sehr empfindsam und seine Kraft nimmt zu ... Das ist für den Empfang (Inspiration) so und auch für die Aussendung , nämlich das Gebet so ... Die Wichtigkeit der Nacht im Islam ergibt sich aus dieser Tatsache ...

Wem das Gebet versagt bleibt , dem bleibt sowohl der Gebrauch dieser Kräfte , die in seinem innersten Wesen enthalten sind, versagt , wie auch der Erfolg des Gebets !... Das Gebet stellt den Gebrauch der Kräfte Allahs , die in deinem Innersten bestehen, dar !

Der Prophet Allahs hat nicht etwa so viel gebetet , weil er etwas von einem Gott außerhalb von ihm gefordert hat , sondern um die Kraft und Allmacht Allahs aus seinem innersten Wesen heraus zu kanalisieren und auf das Gewünschte zu richten!

Je stärker die Hirnkapazität einer Person ist , um so wirkungsvoller ist die Ausstrahlung und sein Gebet ... Nicht nur wenn Sie reden , auch wenn Sie denken , strahlen Sie Ihre gesamten Gedanken im Ausmaß der Kraft ihrer Hirnkapazität über die Welt aus ... Und diese werden wiederum von Gehirnen , die auf der gleichen Frequenz empfangen aufgenommen und ausgewertet und man sagt dann :“Ich habe das geahnt!“

Ein Teil der geistig Beauftragten, speziell die Meister, welche mit der Führung betraut sind und auch „IrschadKutup“ genannt werden , machen sich diesen Umstand zunutze. Auch die mit dem Wort „Feyiz“ bezeichnete Sache besagt , daß eine Person , durch die Führung Allahs bedingt , mittels Inspiration oder Eingebung neue Entwicklungen aus dem Gehirn eines Menschen aufnehmen kann , oder durch die geistige Strömung von einem Gehirn zum Anderen aufnimmt ...Über dieses Thema können Sie sehr viel detaillierteres Wissen aus unserem Buch „Gebete und Rezitation“ entnehmen , das wir ihnen ganz besonders zum Lesen empfehlen !...

Wir haben uns in diesem Schreiben bemüht, Ihnen aufzuzeigen, daß das Gebet im Leben eines Menschen eine der größten Kräfte darstellt ...Du musst wissen, daß Allah dich aus dir heraus erhören wird !.. Weil „Hu“ alles , was du in deinem Innersten denkst, weiß, und da du aus Allahs Sein heraus entstanden bist , wird das von ihm Kommende bei dir selbst zutage treten !

Alle Personen , egal in welchem Stand oder in welcher Stellung sie sich befinden , müssen ständig , genau wie der Prophet Allahs mit dem „Beten“ fortfahren ... Im Leben nach dem Tode wird sich zeigen, daß nichts so viel einbringt wie das Gebet !

Möge Allah uns den Wert des „Betens“ bewußt machen ; es uns bescheiden, daß wir unser Leben so gut wie möglich für das „Beten“ ausnützen und unsere Seele dardurch stärken ; möge er uns dies erleichtern !

Ach ja , „Woher“ kommt unsere Seele eigentlich ?

Wenn es das Schicksal will, bis morgen ...

Wurden die Seelen vor Ewigkeiten erschaffen ?

Heute möchte ich auf einen sehr wichtigen Fehler aufmerksam machen ... „Wurden die Seelen irgendwann vor Ewigkeiten an irgendeinem Ort erschaffen und werden nun nach und nach auf die Erde geschickt ?“... Besagt die Religion dieses ?

Ganz entschieden Nein !...

Die Seelen sind nicht vor Ewigkeiten erschaffen worden und werden jetzt Stück für Stück in ihre Körper gesendet !... Ganz im Gegenteil , jede Seele wird ab dem 120. Tag im Mutterleib , unter dem Einfluß von Engelskräften , die aus der Allmacht Allahs herrühren und aus dem innersten Wesen des Fötus zutage treten , von Seiten des Gehirns gebildet !...

In der A’râf Sure im 172. Vers gibt es folgende Erklärung :

Als dein Herr aus den Lenden der Söhne Adams ihre Nachkommen zog und sie gegen sich selbst zeugen lies; da sagte er:" Bin ich nicht euer Herr ?"

und sie antworteten :" Jawohl , wir bezeugen es ! "

damit ihr am Auferstehungstag nicht sagen könnt:" wir hatten keine Ahnung"!

Da der eigentliche Sinn des Verses nicht erkannt wurde , interpretierte man ihn falsch , es wurden ganz unzutreffende Deutungen vorgebracht und diese wurden wiederum mit unwahren Geschichten ausgeschmückt, so daß es endlich zu der heute allgemein verbreiteten falschen Auffassung kam !

Lassen Sie uns die heute weitverbreitete, jeder Grundlage entbehrende, falsche Auslegung zusammenfassen ...

Allah hat die Seelen der Menschen , die auf diese Welt kommen werden, an einem anderen Ort alle zusammen erschaffen . Dann hat er diese dort gefragt: „Bin ich nicht euer Herr ?“ Und die Seelen der Menschen haben angeblich dort geantwortet : „Ja, du bist unser Herr !“...

Später kommen die Seelen dann Stück für Stück auf die Welt und beziehen ihre Körper , die sich in ihren Gebärmüttern entwickeln ; und dann zu einem späteren Zeitpunkt werden sie sich von diesem Körper lösen und wieder an diesen Ort zurückkehren ...

Und manche Menschen , die nicht über ein tiefes , umfassendes Denken und Wissen verfügen, sagen, daß sie zu einer Evolution auf die Erde zurückkommen !... Das nennen sie Reinkarnation und meinen, daß die Seele noch einmal auf die Welt zurückkommt und in einem anderen Körper weiterlebt !“

Auf diesen falschen Vorstellungen aufbauend dichten sie noch eine andere Geschichte hinzu , die sie „Elest bezmi“ nennen ... Angeblich sollen die Seelen , die sich in der Welt der Seelen kennenlernen und eine Beziehung haben , sich auch hier auf dieser Welt kennenlernen ; diejenigen , die sich dort lieben , werden sich auch hier lieben und diejenigen , die sich dort nicht leiden konnten , werden sich auch hier auf dieser Welt nicht ausstehen können !

Zuerst wollen wir einmal das eigentlich Wahre zusammenfassen und dann werden wir unsere Beweise aufzählen ...

Die Bedeutung, auf die der Vers hinweist, ist folgende , Allah weiß es am besten ...

Nach der Bestimmung “hat Allah die Menschen mit der natürlichen Veranlagung des Islam erschaffen“... ist jeder Mensch , schon von dem Augenblick an , wo er noch die Form des väterlichen Spermas hat , von den Genen des Vaters her für die natürliche Veranlagung des Islam programmiert und kommt so , nachdem er alle Entwicklungen durchlaufen hat, auf die Welt !

Die Darstellung : „Er zieht aus ihren Lenden ihre Nachkommenwill betonen und aufzeigen, daß die natürliche Veranlagung für den Islam genetisch im Spermium vorgesehen ist !...

Das bedeutet , noch während der Mensch sich im Zustand des Spermiums befindet , ist er durch die natürliche Veranlagung in der Lage , seinen Schöpfer zu erkennen ...

Der von Anfang an mit diesem genetischen Programm ausgestattete Embryo beginnt ab dem 120. Tag in der Gebärmutter , angeregt durch die Einwirkung von Engelskräften , die aus seinem Inneren wirken , mit der Bildung von Hirnströmen , welche seine Seele bilden und diese Seele stellt den Körper für die Lebensdimension nach dem Tode dar !...In dieser Seele werden fortan die Ergebnisse aller geistigen Funktionen in Form von Wellen gespeichert !

Das bedeutet, daß die These, die Seele kommt bewußt von einem anderen Ort und schlüpft dann in den Körper , nicht haltbar ist !...

Wenn man diesen Koranvers , den man als Stütze für die These „einer Welt der Seelen“ irgendwo an einem Ort und ein Leben der Seelen vor diesem Weltenleben benutzen will , genau überdenkt, dann bemerkt man, daß von den Lenden der Söhne Adams die Rede ist... „Lenden“ haben nichts mit der Dimension der Seelen zu tun , sondern sind eng mit der Dimension unseres weltlichen Lebens verbunden...

Denn aus den Lenden des Mannes entspringt der Same des Lebens , das Sperma !

Über dieses Thema berichten wir ausführlich in unserem Buch „Was Hazreti Mohammed „las“. Außerdem können Sie in der Koranauslegung von Elmalili Hamdi Yazir (im 4. Band auf der 2324. Seite) die Bestätigung für unser Schreiben finden ... Sie können auch die moderne Auslegung des heiligen Koran von Süleyman Ates (3. Band Seite 412) zur Bestätigung heranziehen...

Imam Gazali schreibt in seinem Werk „Ravzatüt talibin“ zu diesem Thema folgendes:

„... denn auch die Seele unseres Propheten war nicht erschaffen , bevor er von seiner Mutter auf die Welt gebracht wurde !“

Wenn die Seele also nicht von außen in den Körper eindringt , kann es da möglich sein , daß die Seele nach dem Tod in einen anderen Körper übergeht ?...

Bis morgen ...

Reinkarnation und Geisterbeschwörung

Ich bemühe mich , soweit es mir möglich ist , den Islam und die Bedeutung des Namen Allahs zu erläutern ... Ich bin kein Verfechter der moslemischen Sache !

Keiner der Fehler, keine der unzutreffenden Meinungen, die sich aus den Fehlinterpretationen gebildet haben und keine der falschen Verhaltensweisen , die meiner Person eingeschlossen , können der islamischen Religion angelastet werden !

Gemäß dem universal gültigen System und der Ordnung Allahs , also der islamischen Religion , hat jede Person ihre veranlagten Eigenarten und die Ergebnisse ihrer Handlungen selbst zu verantworten !... Entschuldigungsgründe haben keine Gültigkeit !... Im Ablauf des Systems gibt es absolut keinen Platz für Emotionen !...

Die Vergangenheit ist vorüber ; das Vergangene wiedergutzumachen ist auf keine Weise möglich , wir können ausschließlich den Moment, in dem wir leben, nutzen !. Das System kann man nicht zurückdrehen ! Das gilt vor allem für den Zustand nach dem Tod , wenn die Seele , die den von unserem Gehirn erschaffenen Strahlenkörper darstellt , in die Welt des Grabes oder in die Welt von „Berzah“ eingegangen ist und ein Leben in dieser Dimension begonnen hat. Es ist eine große Fehlannahme, wenn man glaubt, daß die Seele wieder auf die Erde zurückkehrt und in einem anderen Körper eine Vervollkommnung durchmacht ! Denn das Leben bewegt sich immer weiter nach vorne , es gibt keine Rückkehr !

Warum ist die Reinkarnation ungültig ?

Wie ich gestern erläutert habe, ist die Seele keine Sache, die in der Ewigkeit an irgendeinem Ort erschaffen wurde und dann in den Körper gelangt , so ist es auch später nicht möglich, daß sie zurückkehrt, um in einen anderen Körper zu schlüpfen!...

Das Gehirn aller bestehenden Menschen beginnt am 120. Tag in der Gebärmutter seine Seele zu bilden und fährt damit sein gesamtes Leben lang fort !... Aus diesem Grunde kann nicht die Rede davon sein, daß die Seele mit dem Tod aus dem Körper scheidet , einen anderen leeren Körper findet und diesen „bezieht“!...

Die Annahme, daß die Seelen in der Absicht, sich zu Vervollkommnen wieder auf diese Welt zurückkehren und eine erneute Verkörperung erleben , führt bis auf die Schamanen und auf den Glauben der Göktürken zurück, die der Ansicht waren, daß es einen Himmelsgott und auf der Erde die Menschen gibt ; sie ist auch auf den Dualismus zurückzuführen und entwickelt sich sogar aus der Hypothese, daß die Körper von den Seelen gelenkt werden !

Weder haben die Seelen die Möglichkeit auf die Erde zurückzukehren , noch ist eine Begegnung mit ihnen möglich !... Auch gibt es keine lebendigen Wesen , die aus der Tiefe des Weltalls gekommen sind und einen Körper gleich dem Unseren haben , als das man mit ihnen sprechen könnte !...Und auch die Wesen , welche den Menschen erscheinen und sagen , "ich bin der Geist irgendeines Heiligen" , sind nicht realistisch !...

Unser 1970 erschienenes Buch „Seele Mensch und Geister“ (A.d.Ü. dieses Buch ist nur in türkischer Sprache erhältlich) wird für dieses Thema als Quell - Literatur angesehen und wir haben diese Vorgänge sehr ausführlich behandelt ...

Die Teufel, welche sich unter verschiedenen Namen und Erscheinungsformen manchen Menschen bekannt machen und auch als Geister oder Dämonen bezeichnet werden , haben ihren Eigenschaften entsprechend nur die Absicht , die Menschen zu beherrschen ! Wegen dieser Eigenschaften nennt der Koran sie „Satan“ !..

In der Absicht , die Menschen zu verführen , verwandeln sich die Satan genannten Dämonen in alle möglichen Formen und Gestalten und stellen sich den Menschen als Außerirdische , Heilige , ja sogar als Prophet vor ;zunächst machen sie nur einen von sich abhängig und später ziehen sie Tausende leichtgläubige , gutmütige Menschen , die diesem Einen Glauben schenken , in ihren Bann !... Den wichtigsten Irrglauben, den sie verbreiten, bildet die Idee der Reinkarnation .Sie ist in allen Wissensquellen , die auf den Dämonen beruhen , zu finden !

Alle Arten von Wahrsagerei basieren ausnahmslos auf Geisterbeschwörung ! Die als Medium bezeichneten Menschen , die Verbindung zu Geistern herstellen , nennt man Geisterbeschwörer. Die Details zu diesem Thema finden Sie in dem obengenannten Buch.

Bei der Entstehung der meisten Hexereien sind auch die Satane mit am Werk !... Um sich vor ihnen zu schützen , hat sich als effektivster Schutz bisher folgendes Gebet bewährt , welches der heilige Koran lehrt :

„Rabbi inni messeniyesch scheytanu binusbin ve azab ...

Rabbî euzü bike min hemezatisch scheyatiyni ve euzü bike rabbi en yahdurun.“

[Sad Sure Vers 41; Al Mominum Vers 97 -98]

Denjenigen , welche Bedrängnis und Angst in dieser Hinsicht haben , empfehle ich dieses Gebet über den Tag verteilt 200 -300 Mal zu lesen, ich denke, daß sie dadurch sehr großen Nutzen haben werden. ... nur um sich zu schützen , bringt es großen Nutzen das Gebet 20 - 40 Mal morgens und abends zu lesen ...

Wenn es manchen Menschen auf dieser Welt auch noch so große Vorteile bringt , wenn sie sich mit dem Satan genannten Geistern einlassen , der Irrglaube, der sich bei diesen Menschen einstellt , wird ihnen im Bezug auf das Leben nach dem Tode größte Verluste einbringen !

Die größte Falle stellen sie den Menschen jedoch , in dem sie diese fortwährend dazu verführen , sich gegenseitig untereinander zu bekämpfen !

Wenn der Mensch jedoch die Zeit , die er dazu aufwendet, sich mit seinen Mitmenschen anzulegen , für seine eigene Person aufwenden würde , so hätte er im Leben nach dem Tode vielmehr Nutzen davon !

Der Koran warnt vor dem Satan und den Geistern , indem er sagt : „Es sind eure Feinde!“ Die Bewertung überlasse ich Ihnen !

Wir sprechen dauernd über das Leben nach dem Tod ...

Was ist das für ein Leben ?...

Wie ist das Leben nach dem Tod ?

Welches Wissen können wir über das Leben nach dem Tod aus verläßlichen Quellen erfahren ?... Wir beschreiben unsere Feststellungen , niemand ist gezwungen, sie anzunehmen ... Wem diese vom Verstand , der Logik und den Ansichten her passen , teilt sie , wem sie unpassend erscheinen , der sagt einfach , es gibt also auch Menschen, die so denken ! Diejenigen , welche detaillierte Angaben zu dem Thema suchen , finden sie in den Büchern „Die Betrachtung des Einzigen“ und „Was der Prophet Mohammed „las“ (A.d.Ü. diese Bücher sind nur in türkischer Sprache erschienen ) und „Allah wie ihn der Prophet Mohammed erläutert“ Abschnitt für Abschnitt erläutert ...

Der menschliche Körper analysiert gleich einer organischen Fabrik die von außen aufgenommenen Nahrungsmittel und wandelt sie in bioelektrische Energie um ...

Diese bioelektrische Energie bildet einerseits die Energie , die vom menschlichen Gehirn benötigt wird , zum anderen wird sie vom Nervensystem des Körpers in ein Elektromagnetisches Feld verwandelt , welches die Seele an den Körper bindet !..

Die bioelektrische Energie ist für das Gehirn genauso , wie die 220 Volt Spannung für den

Computer ...

In Wirklichkeit hört und sieht das Gehirn nicht ! Das Gehirn arbeitet wie eine Art Computer ... Es wertet ausschließlich die auf unterschiedlichen Frequenzen eingehenden Wellen aus , indem es sie mit den vorher gespeicherten daten vergleicht und zieht daraus seine Schlüsse !

So wie das Gehirn den Körper beherrscht , produziert es auch gleichzeitig die Seele !... So wie die Telepathie die Verständigung auf der Basis der gebildeten Hirnwellen ist , so bilden die ausgesandten Hirnwellen einen zweiten Körper , die Seele !... Zwischen dem Gehirn und der Seele findet ständiger Wissens- und Energieaustausch statt ... Das Gehirn speichert die Ergebnisse all seiner geistigen Funktionen und seiner Energie in dem Strahlenkörper , der Seele genannt wird .

Der Tod ist eine Art Umformung. ...Wenn das Gehirn unter irgendwelchen Einflüssen funktionsunfähig wird , so stoppt die Zufuhr von Bioenergie , die durch das Nervensystem weitergeleitet wurde und das elektromagnetische Feld löst sich von den Zehenspitzen beginnend auf ; in diesem Moment wird die Seele unabhängig und löst sich vom Körper !

Von diesem Augenblick an lebt das Bewußtsein in der Seele , auch Strahlen- oder Astralkörper genannt , weiter !.... Der Tod bringt für das Bewußtsein keine Unterbrechung ! Oftmals bemerkt der Betreffende im ersten Augenblick gar nicht , daß er den Tod schmeckt. Ganz bewußt nimmt er seine Umwelt wahr und durch die Weinenden und Schluchzenden gerät er im ersten Augenblick in Panik und er verspürt Traurigkeit ! Er beobachtet, wie sein Körper gewaschen wird , wie sein Totengebet gesprochen wird und sieht die Trauergäste; und die größte Panik erlebt er , wenn er ins Grab gelegt wird , denn er ist ja ein bewußtes und lebendiges Wesen ; aber so traurig es auch ist , er wird mit seinem Körper zusammen ins Grab gelegt !

So wie die täglichen Ereignisse zwangsläufig , ohne daß Sie es ändern können , in Ihren nächtlichen Träumen erscheinen , auf die gleiche Art können Sie in diesem Augenblick Ihren Körper nicht verlassen . Da Sie sich Ihr ganzes Leben lang als diesen Körper angesehen haben , werden Sie sich unweigerlich zusammen mit diesem Körper im Grabe wiederfinden und Sie werden sogar die Schritte der sich Entfernenden verhallen hören !... Sie können, wenn sie wollen, auf dieser Welt der Reichste oder der Höchstrangigste oder der Bekannteste Mensch sein , dort werden Sie alleine in einer ganz und gar fremden Umgebung sein !...

So wie heute für Ihren Körper eine objektive und eine subjektive Sicht besteht , so wird sich auch für Ihren Strahlenkörper eine objektive und eine subjektive Sicht bilden ... Während die Seele sich aus objektiver Sicht mit den Geistern in einer Dimension befindet , nimmt sie sich selbst aus der subjektiven Sicht in der Dimension der Engel wahr ; sie kann die Hölle und Zebani die Wesen der Hölle sowie das Paradies und die darin Lebenden wahrnehmen !

Wenn der Mensch sich selbst in seinem Erdenleben nicht mit Handlungen , wie sie der Prophet Mohammed empfohlen hat , auf diese Bedingungen vorbereitet hat , so bleibt ihm dann in dieser Umgebung absolut nichts mehr zu tun und er muß die Bedingungen, in denen er sich befindet und die Folgen ertragen !... Der mit den Qualen des Grabes beschriebene Zustand ist die hier entstandene Lebensart ...

Die Bedeutung der Bestimmung „ Vel bâsu ba’del mevt“ bedeutet nicht eine Wiederbelebung nach dem Tode erst am Auferstehungstag , sondern meint „mit dem Todesgeschehen in einer anderen Verkörperung weiterzuleben !“ Zu den Details dieses Themas lesen Sie bitte das Buch „Verstand und Glaube“ das Kapitel „Glaube an den Jüngsten -Tag“. (A.d.Ü. dieses Buch ist nur in türkischer Sprache erschienen.)

Dieses Leben dauert so bis zum Auferstehungstag an ... In diesem Zustand , der auch als Welt von Berzâh bezeichnet wird , befinden sich manche in einem Zustand , der dem gleicht, wenn Sie im Bett liegen und träumen ; Märtyrer und ein Teil der Heiligen und Propheten können frei untereinander verkehren ...

Die Körper der Seelen verwandeln sich nach dem Auferstehungstag gemäß den Umständen in eine neue Struktur , es findet eine neue Belebung statt !... und mit diesen Körpern versuchen sie die Hölle zu durchqueren ...

Wer sich aus der Umgebung der Hölle befreien konnte , durchlebt eine nochmalige Umwandlung und der Körper der Seele verwandelt sich in einen Körper des Lichtes und des Glanzes ; auf diese Weise wird das Bewußtsein als Wesen des Lichts oder Glanzes in der Dimension des Paradieses leben ... und dieses wird , Allah weiß es am besten , Milliarden von Jahren andauern !...

Wodurch kann man aus der Hölle entkommen ?

Während meines dreimonatigen London Aufenthaltes im vergangenen Sommer 1996 habe ich in den zweistündigen freitäglichen Radio Live-Sendungen sehr viel über dieses Thema gesprochen ; dabei habe ich die eingehenden Fragen, soweit mein Wissen ausreicht, zu beantworten versucht ...

Unter den eingehenden Fragen waren zwei besonders interessante...

Die erste Frage lautete :

- Warum wird ein Teil der Menschen auf Ewig in der Hölle bleiben und kann nicht von dort heraus ins Paradies gelangen ?

Die zweite Frage lautete:

- All wir Mohammedaner sprechen von der Existenz Allahs !.. Gibt es in der Geschichte der Menschheit niemanden , der Allah gesehen hat , damit wir ihm glauben ?

Zunächst möchte ich folgende Tatsache betonen ...

Ausnahmslos alle Menschen werden von dem „Mahscher“ genannten Versammlungsplatz des Auferstehungstages in die Hölle genannte Umgebung kommen ... Danach werden die Gläubigen von dort freikommen und in die Paradies genannte Umgebung gelangen ; die Ungläubigen jedoch werden für alle Ewigkeit in der Hölle verbleiben !.

Das bedeutet , daß die Errettung aus der Hölle und der Übergang ins Paradies nicht an das Tun und die Aktivitäten der Person gebunden sind , sondern ganz auf das Thema des Glaubens bezogen ist ! Die Verweildauer in der Hölle und der Stand, den die Person im Paradies erlangt , sind insgesamt an die Handlungen und Taten gebunden , die der Mensch auf dieser Welt ausgeführt hat !

Warum ist der Zugang zum Paradies an den Glauben gebunden ? Das möchte ich zu erklären versuchen...

Es gibt eine Reihe von Lähmungserscheinungen, die ausschließlich psychischer Art sind ! Obwohl am Körper kein pathologisches Problem besteht , bildet sich die Person ein, daß sie gelähmt ist und nie wieder laufen werden kann ; sie wird im Rollstuhl ihre Hölle erleben !..

Die Menschen, welche wir Hypochonder nennen , können ihr Denkvermögen nicht genügend verwenden , da sie es unter den Einfluß ihrer Einbildung stellen ; sie können verschiedene Veranlagungen nicht gebrauchen und so nicht aus der Hölle entkommen , die ihr Leben in ein einziges Leiden verwandelt !

So wie wir es in unserem Buch „Verstand und Glauben“ (A.d.Ü.dieses Buch ist nur in türkischer Sprache erhältlich) ausführlich beschrieben haben, kann der Mensch die Einbildungskraft, welche sein Leben in eine Hölle, verwandelt nicht mit dem Verstand besiegen !.. Die menschliche Kraft , welche die Einbildungskraft, das heißt die Besonderheit , das nicht Vorhandene als vorhanden und das Vorhandene als nicht vorhanden anzusehen, zu überwinden vermag, ist nicht der Verstand, sondern die Kraft des Glaubens !..

Die Einbildungskraft , die mit Leichtigkeit den Verstand und die damit verbundene Denkfähigkeit beherrscht , kapituliert immer vor der Glaubenskraft , welche die Handlungen auf direktem Wege beeinflußt. Aus diesem Grunde wurde den Verständigen das Angebot gemacht, die Religion zu verstehen und vorgeschlagen, den Weg glaubend weiterzugehen!

Sowohl die Hölle auf Erden während des Lebens , als auch die Hölle im Leben nach dem Tod eines Menschen ist ein Resultat aus der Vorherrschaft seiner Einbildungskraft !... Diesen Zustand zu beenden ist ausschließlich mit der Kraft des Glaubens möglich !.. Wenn die Person , die, obwohl sie keinen physischen Schaden aufweist , sich selbst als gelähmt ansieht , eine Person findet , der sie Glauben schenkt , so wird sie laufen können !...

Der Hypochonder , der die Person oder das Wissen, dem er Glauben schenken kann, gefunden hat , dessen Leiden finden ein Ende !... Im engsten Sinne des Wortes bringt „der Glaube an Allah“ die Person bei Schwierigkeiten, mit denen sie konfrontiert wird , durch das Vertrauen darauf , daß die Besonderheiten Allah’s, welche in ihr selbst vorhanden sind, ihr bei dieser Sache behilflich sein werden und der Glaube , daß sie sich selbst aus dieser Lage befreien kann , zum Erfolg ! Die Person findet durch diesen Glauben die Kraft , sich selbst aus den Gegebenheiten der Hölle zu befreien !.. Selbst wenn der Glauben nur so groß wie ein winziges Teilchen ist !

Aber wenn die Person keinen solchen Glauben besitzt und sich aus den ihr bekannten Kräften bestehend ansieht, wenn sie „Allah“ nicht verstanden hat und nicht glaubt , so wird se, da ihr die in ihrem innersten Wesen enthaltenen Kräfte Allahs versagt bleiben , auf Ewig in der Hölle gefangen bleiben ! Da sie nicht glaubt , kann ihr auch in dieser Sache niemand , egal wer es auch sei, zur Hilfe kommen! So wie die Person , deren Verstand unter der Herrschaft der Einbildungskraft steht , glaubt niemals wieder laufen zu können !

Das bedeutet, diejenigen, welche sich nicht aus dem Einfluß der Einbildungskraft befreien konnten und ohne Glauben gelebt haben ,sind dazu verurteilt , auf Ewig in der Hölle zu bleiben!

* * *

Kommen wir zu der Antwort der zweiten Frage...

Die Logik ,welcher dieser Fragesteller folgte,war folgende:...

Was man nicht mit den Augen sehen kann, existiert nicht !!!... Und da das Objekt Allah nicht mit den Augen zu sehen ist, existiert es folglich nicht !... Wenn wir das Innere der materiellen Welt eröffnen und Allah nicht sehen können , dann gibt es Allah nicht und wir können sein Vorhandensein nicht annehmen!!!...

Da es keine Möglichkeit gab, diese Frage die zum Ende des Radioprogrammes gestellt wurde , ausführlich zu beantworten , habe ich mit dieser Gegenfrage geantwortet :

- Sie sagen, da Sie in der materiellen Welt Allah nicht sehen können, nehmen Sie an , daß Hu nicht existiert ...!Folgen wir einmal Ihrer Logik ...

Wenn man durch eine Operation das Gehirn eröffnet, kann man die Sache , die wir als Verstand bezeichnen, nicht sehen !... Wenn man den Verstand nicht sehen kann , sollen wir dann daraus schließen , daß Sie eine verstandlose Person sind ?...

Das Telefon wurde aufgehängt !...

Der Fehler der fragenden Person war folgender...

In seiner Gedankenwelt , die aus diversen falschen Vorstellungen und Wissen gebildet wurde , setzt er das Vorhandensein eines Gottes im Jenseits voraus ;und er hat diesen Gott mit dem Namen „Allah“ , den die Mohammedaner benutzen , etikettiert !.. Wie so viele, die behaupten, daß sie Mohammedaner sind, war er nicht über das Wesen informiert , welches im heiligen Koran unter dem Namen „Allah“ beschrieben wird.

Kurzum er nennt den Gott, den er sich in seinen Gedanken erdacht hat und vorstellt „Allah“ ; dann stellt er fest, daß es so etwas Sinnloses gar nicht geben kann und behauptet, daß Allah nicht existiert!

Also er verleugnet nicht das Wesen , von dem er ja gar nichts weis , sondern er verleugnet den Gott, dessen Vorhandensein er voraussetzte !

Und es muß mit Bedauern gesagt werden , daß die Nichtmohammedaner oder diejenigen, welche sich selbst als Mohammedaner bezeichnen , aber den mit dem Namen „Allah“ bezeichneten, kritisieren , alle ausschließlich die göttlichen Besonderheiten , die sie in ihren eigenen Gedanken als vorhanden ansehen , zur Sprache bringen !

Das Wesen jedoch , welches mit dem Namen Allah bezeichnet wird , ist erhaben über solche primitiven Definitionen!

Wir haben die Gnade in eine Lawine verwandelt !

Die islamische Religion ist die größte Gnade , die uns zuteil wurde ... Ähnlich dem rieselnden Schnee !

Der aus den unzähligen Auslegungen entstandene moslemische Glaube aber gleicht einer Lawine , was sich ihr auch in den Weg stellt , zermalmt er !... Denn heutzutage ist die islamische Religion dermaßen erschwert und in einen fast unkenntlichen Zustand gebracht worden , dessen Beschreibung nicht möglich ist !

Trotz der Ermahnung des Propheten : „Erleichtert , erschwert nicht ;macht beliebt , laßt keinen Widerwillen aufkommen !“... wird getan, was möglich ist, um die Menschen vom Islam zu entfernen !

Man kann sogar sagen, daß die Moslime das größte Hindernis zwischen den Menschen und der islamischen Religion darstellen !

Sie vergessen, daß der heilige Koran während 23 Jahren offenbart wurde , und da sie der Meinung sind , Steaks wären sehr nahrhaft , füttern sie die neugeborenen Kinder damit und das hat zum Verlust vieler geführt !... So ist auch die Zahl jener , die von der Art und Weise der Auslegungen in den Moscheen und Kursen verschreckt und verjagt wurden, grenzenlos !

Ein Jeder stempelt die Moslems , die seiner Auffassung nicht zustimmen, als „Ungläubige“ ab und befriedigt sich selbst damit ! Sie sagen sogar ,“der Tod ist vorgeschrieben“ und versuchen diese umzubringen . Dabei ist die Bestimmung des Propheten Allahs zu diesem Thema sehr genau :

-Wenn eine Person eine Andere als ungläubig bezeichnet und die bezeichnete Person ist gläubig , so wird er selber zum Ungläubigen !

Komm und schau die an , wie die Moslime in Afghanistan und auch anderswo sich gegenseitig als Ungläubige bezeichnen und gegenseitig töten ! Trotz dieser Warnung im Koran !...

-“Wenn zwei Personen gegeneinander das Schwert ziehen , dann ist der Getötete sowohl wie der Tötende der Hölle zugehörig !“

Diejenigen , welche behaupten, daß alle, die keinen Turban tragen oder die eine Krawatte anziehen, „Ungläubige“ sind , kann man nicht mehr zählen !...

Der größte Hohn und das größte Täuschungsmanöver aber ist es , wenn Menschen die politische oder ökonomische Erwartungen haben , diejenigen, die ihnen keine Unterstützung gewähren , öffentlich als „Ungläubige“ bezeichnen !...

Dem Islam und dem Propheten Allahs zufolge ... wird jeder der bewußt „La ilahe illallah“ Es gibt keine Götter alleinig Allah existiert ,sagt und das Gesagte bezeugt , in das Paradies eingehen !

„Alle ohne Ausnahme werden in die Umgebung, die Hölle genannt wird, eingehen ; danach wird jeder die Entlohnung für seine Handlungen auf der Welt erhalten ; von den dort versammelten wird ein Teil die Hölle verlassen und ins Paradies gelangen “

Die genauen Einzelheiten dazu sind im heiligen Koran ausführlich beschrieben ... Deshalb ist es nicht richtig , die Menschen andauernd zu bedrohen , wenn du dieses oder jenes tust, wirst du in die Hölle kommen ... Denn die Hölle liegt sowieso auf dem Weg aller Menschen ... Das Wichtigste ist mittels der durchgeführten religiösen Handlungen , mit dem geringstmöglichen Schaden von dort zu entkommen !

Wenn einige Menschen , die angebotenen religiösen Handlungen teilweise nicht ausführen , so macht sie das weder zu Ungläubigen , noch gibt es uns das Recht , diese als gering einzustufen !...

Im Gegenteil , weil wir den wahren Urheber nicht erkennen können , bringen wir unseren eigenen Glauben in Gefahr !...

Die islamische Religion spricht den Verstand und die Logik an ; wer einen mangelnden Verstand hat , ist sowieso nicht angesprochen !... Es handelt sich auch nicht um eine Überlieferungsreligion !... Die Menschen müssen selbständig erforschen , verstehen , einsehen , glauben und bezeugen!

Es ist eine große Sünde , wenn man die islamische Religion zur Überlieferungsreligion erklärt und die Menschen dadurch in einen Zustand des Auswendiglernens und Kopierens drängt !

Ich glaube, daß ein Teil der „Führer“ nicht bemerkt , welche Sünde es bei Allah darstellt , wenn man die als „edelste Geschöpfe“, als „Kalif“ geschaffenen Menschen zu geführten Schafherden degradiert , indem man ihnen sagt : ihr könnt das nicht verstehen , ahmt einfach nach !

Nachdem was der Prophet Allahs verkündet hat ...

Sind alle Begriffe, an die man vorrangig glauben muß : „Allah“ und „die Auferstehung“ , also das Ewige Leben !... Daraus ergeben sich diese zwei Grundsätze :

1. Man soll sich keinen Gott außerhalb , im Jenseits erdenken und diesen anbeten . Man soll Allah verstehen und „Hu“ nicht außerhalb irgendwo suchen , sondern im eigenen Wesen fühlen und seinem Leben mit Allahs Eigenschaften , die in unserem Wesen enthalten sind , einen Sinn geben !

2. Wenn du das Vorhandensein eines ewigen Lebens nach dem Tode nicht begreifen kannst , versuche es wenigstens zu glauben !

Daneben bedarf es auch dem Glauben an die Engel , das Buch und den Propheten Allahs , damit du mit dem Wissen , was du von dort erhältst, deinem Leben eine Richtung geben kannst ; auf das du die vorgeschlagenen Handlungen durchführst und dadurch reich entlohnt wirst !... Lesen Sie bitte das Buch „Verstand und Glauben“...

Hier gibt es einen sehr wichtigen Belang . Die Vorschläge , die der heilige Koran den Menschen gemacht hat , bilden kein zusammenhängendes , unlösbares Programm !... Ein jeder führt von den vorgeschlagenen Handlungen so viele aus , wie er vermag ! Er erhält den Lohn für die Durchgeführten , die Folgen der Vernachlässigten muß er erdulden ! Wir haben nicht das Recht irgend jemand zu verurteilen , diese Macht liegt allein bei Allah !

Wir müssen erkennen , daß für den Menschen Wissen über Allah und den Islam das Notwendigste und Wichtigste ist !...

Das Erste, was Mohammedaner zu tun haben, ist nicht , ihr Geld in Gebäude und weltliche Dinge anzulegen , sondern dahingehend zu gebrauchen , das Wissen der Religion den Menschen zu überbringen ... Denn die Menschen vernachlässigen aus Ahnungslosigkeit sehr wichtige Handlungen und sie werden daraus sehr große Nachteile erfahren !

Bei den Vernachläßigungen wird einigen der Turban oder das Kopftuch in den Sinn kommen ...

Das wollen wir morgen besprechen ....

Ist der Turban eine Streitfrage ?

Ist das Moslemische mit dem Turban gleichzusetzen ?

Als wenn die Menschen heutzutage in unserem Land kein anderes Thema hätten, werfen alle, wenn die Sprache auf die Religion kommt, die Frage nach dem Kopftuch auf ! Die einen zählen Frauen, welche ihren Kopf nicht bedecken, nicht zu den Mohammedanern!... Die anderen Fanatiker zählen die mit dem Kopftuch nicht zu den Menschen und versuchen ihnen ihre Menschenrechte abzuerkennen !...

Bei den einen ist das Nichtbedecken des Kopfes , bei den anderen die Bedeckung des Kopfes das größte menschliche Vergehen !

Im 17. Jahr der 23 Jahre andauernden Übermittlung des Korans, wurde den mohammedanischen Frauen empfohlen, ihren Kopf zu bedecken !... Im Koran gibt es ein paar Verse die betonen, daß für die mohammedanischen Frauen das Bedecken ihres Kopfes vorteilhaft ist!... Den Kopf zu bedecken ist ein religiöses Bedürfnis für die Mohammedanerin!... Die Befolgung dieser Angebote ist für die betreffende Person zweifelsohne ein sehr lohnendes Verhalten .

Außerdem müssen wir Hochachtung empfinden , wenn eine moderne Frau aufgrund ihres religiösen Glaubens ihren Kopf bedeckt ! Die Frau , die aufgrund ihres Glaubens eine solche , ziemlich unbehagliche und umständliche Situation auf sich nimmt , verdient unsere ganze Achtung !

Aber leider gibt es auch die modernen Fanatiker unter uns , die die Frauen , welche wegen ihres Glaubens solche Kleidung tragen, kritisieren , sie verachten und ihnen die Menschen- und Lebensrechte streitig machen !

Unter uns gibt es eine Vielzahl von Leuten, denen es an Menschlichkeit und Kultur mangelt, sie machen diesen gläubigen Frauen das Recht abstreitig an einer Universität zu studieren , sie hindern diese daran, ihren Beruf als Krankenschwester , Doktor , Rechtsanwalt , Lehrer oder Freiberuflerin auszuüben !

Dieses Benehmen führt dazu , daß sich jene in der Absicht ihre Rechte zu schützen , sich an jene Politiker wenden , die das Recht den religiösen Glauben auszuüben verteidigen und gewährleisten ; und auf diese Weise wird eine Fusion von Politik und Religion herbeigeführt !

Dem Kopftuch entgegenzutreten heißt , den Menschen und der Zivilisation entgegenzuwirken! Das bedeutet , gegen das Recht zu sein , daß die Menschen , sofern sie keinen anderen schädigen , ihren Glauben frei leben dürfen!... Und das ist ein Betragen , welches höchstens für geistig beschränkte entschuldbar ist !

Kommen wir nun zu der Unwissenheit , die dazu führt , gläubige Frauen mit unbedecktem Kopf nicht als Mohammedanerinnen anzusehen und diese sogar als „Ungläubige“ zu bezeichnen ...

Der Koran und Hazreti Mohammed haben den Menschen verschiedene Vorschläge unterbreitet , damit sie nicht die Götter anbeten , sondern sich auf das Leben nach dem Tode vorbereiten ...

Die Menschen führen so viele dieser Angebote aus , wie sie können und die Folgen werden sie selber leben !...

Nach den Überlieferungen des Buhari, besagt die Erklärung des Propheten Allahs, es sei ein Ausdruck seiner Gläubigkeit, wenn ein kluger Mensch denkt: „Es gibt keine Götter , allein Allah existiert"... Und wer diesen Menschen Ungläubig, daß heißt die Wahrheit verschleiernd, nennt, wird so selbst zum Ungläubigen ! Wer also eine gläubige Frau aufgrund ihres falschen oder unzureichenden Verhaltens der Ungläubigkeit bezichtigt , ist selbst ein Ungläubiger !

Wollte man die Vorschläge des Islams der Reihe nach aufzählen, so wäre zuerst das Gebet, das Fasten, die Wallfahrt nach Mekka und die Almosenabgabe "Zekat" zu nennen, dann erst kommt: keine Menschen töten, kein Gerede verbreiten, keine üble Nachrede führen, was im Koran mit dem Essen des rohen Fleisches der eigenen Geschwister gleichgesetzt wird. Und dann gibt es noch einen zusätzlichen Vorschlag, daß die Frauen ihren Kopf bedecken !

Wenn eine Mohammedanerin dazu in der Lage ist , dann wird sie diesen Vorschlag des Korans befolgen ... Aber aufgrund des Umstandes, daß sie diesen Vorschlag nicht erfüllt , sie nicht zu den Mohammedanern zu zählen , sie als aus der Religion Ausgetretene zu betrachten oder sie gar als Ungläubige zu bezeichnen , ist ein Verhalten , was man von einem vernünftigen Mohammedaner nicht erwarten kann ! Diese Frau wird, obwohl sie ihren Kopf nicht bedeckt, ihr Gebet, so weit sie kann, durchführen, sie wird fasten und sie wird, selbst wenn sie nach ihrer Rückkehr ihren Kopf wieder unbedeckt läßt , ihre Wallfahrt nach Mekka machen !... Niemand hat das Recht , sie wegen ihres Verhaltens zu beschuldigen. Es ist nichts anderes als Sophismus , wenn man sagt , daß eine Frau, die ihren Kopf nicht bedeckt, keine Mohammedanerin ist !

Ich hoffe, daß Allah einer solchen Frau, die bekennt „Ich bin mir bewußt, daß das Kopftuch ein Angebot des Korans ist , allerdings kann ich das mit meiner augenblicklichen Situation nicht vereinbaren ; ich hoffe, daß Allah mir dieses verzeiht!“ und die anderen religiösen Handlungen, so gut es in ihrer Macht liegt, durchführt, viel Gutes erweisen wird !

Wir sind nicht auf die Welt gekommen, um unsere Mitmenschen zu verurteilen und zu Beschuldigen , sondern um Allah , der unsere Wirklichkeit ist, zu erkennen , ihm zu dienen und uns auf das Leben nach dem Tod vorzubereiten ... Das sollten wir nie vergessen !...

Was ist deine Absicht ?

Diejenigen , welche in ihrer jüngeren Vergangenheit solchen wie uns nicht begegnet sind , fragen uns mit Recht :

Was ist deine Absicht , deine Erwartung und dein Ziel ?... Was möchtest du erreichen ?...

Das will ich erläutern ...

-Alle meinen geistigen Veröffentlichungen , egal wo sie veröffentlicht werden , seien sie nun schriftlicher , audio - oder visueller Art , haben kein Urheberrecht und sind materiell und moralisch unentgeltlich eine Stiftung an die Menschheit ! Jeder, der es wünscht, kann sie, vorausgesetzt er bleibt der Original treu, vervielfältigen und den Menschen zur Nutzung anbieten ... Im Zusammenhang mit meinen Arbeiten erhebe ich an niemanden eine Forderung !. Nach meinem Tod wird es kein materielles Erbe geben !..

Ich habe weder eine Vereinigung, die Spenden sammelt , noch eine Stiftung oder irgend eine andere Institution ! Mein Wort an diejenigen , denen meine Arbeiten gefallen und die daran teilhaben möchten, ist folgendes : Vervielfältigen Sie selbst so viele , wie Sie wollen und verwenden Sie diese nach Ihrem Wunsch !

Ich bin in keiner Vereinigung , Stiftung , Organisation , Gründung , Klub oder Gemeinde Mitglied außer meiner Mitgliedschaft in der Vereinigung der türkischen Journalisten und das ist auf meinen Beruf als Journalist zurückzuführen !

Ich habe weder im Inneren noch im Äußeren eine Bindung oder eine Abhängigkeit ! Ich lade niemanden irgendwohin ein . Darüber hinaus ;suchen Sie mich nicht auf !;

wenn Sie von meinen Schriften profitieren , dann binden Sie sich ausschließlich mit Aufrichtigkeit und Reinheit an den Propheten Allahs , ich meine das langt Ihnen !...

Als die Erhabenen von Kureysch ihm anboten, ihn unter der Bedingung, daß er aufhöre, den Islam zu verkünden, zum König und Sultan von Kureysch zu machen , entgegnete der Prophet Allahs :

„Selbst wenn Sie mir in die eine Hand die Sonne und in die andere Hand den Mond legten , ich würde trotzdem von meinem Ziel nicht ablassen !“ Von diesem Standpunkt des Propheten geleitet , habe ich weder eine Verbindung zur Politik noch zur Regierung ; noch habe ich auf diesem Gebiet eine Ambition !

Wie ich schon vorher betont habe , ist die islamische Religion dazu verkündet worden, die Menschen auf das System und die Ordnung Allahs aufmerksam zu machen ...

Wenn ein Mensch dieses System und die darin enthaltene Ordnung versteht , wird er daraufhin seinen eigenen Zustand und seine Zukunft sehr gut wahrnehmen !.. Und diese Erkenntnis wird ihm den Gewinn eines ewigen Lebens nach dem Tod bescheren ... Denn gemäß dem System und der Ordnung Allahs kann der Mensch nur hier auf dieser Welt durch verschiedene Handlungen seinem Leben nach dem Tod eine Richtung geben !

Somit ist es das schönste Geschenk , was man einem Menschen machen kann , wenn man ihm das Wissen gibt , das ihm die Ewigkeit erschließt !

Wer Allah kennt , kann von den Menschen nichts erwarten ! Allah genügt ihm ! Er ist mit Allah und allen Menschen, die ihn kennen, in Frieden , er täuscht sie nicht !

Er empfiehlt die Wahrheit und wartet geduldig und mit Nachsicht, daß sich seine Tage auf dieser Welt zu Ende neigen ...

Er weiß , daß ein jeder seinen Schöpfungsauftrag erfüllend , sowieso ausschließlich Allah dient !... Außerdem ist er sich bewußt, daß alle, ob Herr oder Pascha , Landrat oder Heiliger , egal wer er ist , ganz alleine für sich den Tod zu schmecken bekommt , aus der Dimension der Materie scheidet und in einer neuen Dimension seinen Platz einnehmen wird; in dem Verhältnis, in dem er sich auf die dortigen Gegebenheiten hier auf dieser Welt vorbereitet , wird er dort unweigerlich die Folgen tragen müssen !... Deshalb gilt es , die dortigen Bedingungen gut zu kennen !...

Ob bitter oder süß , unsere gezählten Tage werden sowieso vorbeigehen , aber die unzählbaren

Tage ?...

Eben aus diesem Gründen heraus haben wir es uns zur Aufgabe gemacht , ohne uns an weltlichen Werte oder Bedingungen zu halten , diese Wahrheiten mit allen Menschen zu teilen ! Die „Wissenden“ kennen uns freilich,wer wir sind , was wir sind , was wir tun ; diejenigen, die auf die Äußerlichkeiten Wert legen, brauchen uns sowieso nicht zu kennen!... Denn wir erwarten von niemanden etwas , wir mischen uns nur unter die Menschen, um dieses Wissen zu teilen , unsere Arbeit gilt ihnen , es ist nicht unsere Absicht unser Wissen mit Gewalt zur Anwendung zu bringen! Zwang ?... wer sind wir schon , wo man den Propheten Allahs nicht einmal anerkennt ?...

Aus diesen Gründen geht uns die Lebensweise und Wahl der Menschen nichts an , genauso wie unser Lebensstil und unsere Wahl niemanden etwas angehen !...

Nicht wir sind das Beispiel , sondern der Prophet Allahs !...

Ich bin ein Mensch , der unter der Last des Wissens versinkt , mit Mängeln , Fehlern , Irrtümern und Unvollkommenheit !

Meine Freunde... nehmt das Wissen , verlaßt uns !..

Wenden Sie das Wissen an , soweit Sie es verstehen und leben Sie die Ergebnisse !... Sie müssen wissen, daß im Leben nach dem Tode keine Entschuldigung gilt ! Dort wird Ihnen kein Beispiel als Ausrede gelten !.. Ein jeder muß die Resultate seiner Handlungen auf sich nehmen !

Mögen Sie die Farben und Formen der Welt des Deccal nicht verführen und irreleiten !.. In seiner Welt sehen die Vergänglichen ewig aus , die Falschen richtig !... Man hält das Ewige für wertlos und das Vergängliche als wertvoll ... Und die, den Geistern unterworfenen , Geistlichen , Hochwürden , Wissenden und Sektenführer ... die Verbote über Verbote aussprechen , damit die Menschen die Wahrheit nicht erkennen und ihr wahres Gesicht nicht zutage tritt !...

Möge Allah uns davor bewahren , uns untereinander zu bekämpfen , möge er es uns erleichtern , auf die beste Art unsere Zukunft vorzubereiten !... Wenn wir nicht genug Wissen und Taten investiert haben , wird uns die Reue nicht vor dem Zukünftigen bewahren !

Beten Sie: „Allah , laß mich deine Wahrheit erkennen und verstehen , damit ich deiner Wahrheit gemäß , meinem Leben eine Richtung geben kann!“

Sind uns diese Dinge bewußt ?

Soweit es uns bekannt ist ...

Ein Mann hat in der Lotterie Geld gewonnen und es ist ihm auf dem Heimweg gestohlen worden !... Was soll’s ?

Im türkischen würde man sagen: Was von Hay kommt, geht nach Hu ! (Ein türkisches Sprichwort, welches besagt, daß alles, was man nicht durch Arbeit unter Schweiß verdient hat dem Menschen nichts nutzt .)

Diejenigen , die den Islam verstanden haben , benutzen diesen schönen Satz aber folgendermaßen :

Was von „Hay“ kommt, geht zu „Hu“...

Das bedeutet, was von Allah kommt, den wir auch mit dem Eigennamen „Hay“ bezeichnen, geht zurück zu „Hu“, was wiederum ein Name Allahs ist !... Alles, was von „ihm“ kommt, kehrt auch wieder zu „ihm“ zurück !

Wie unterscheidet sich doch die heutige Bedeutung von dem Inhalt des Originals ! Genau wie der Unterschied zwischen der islamischen Religion und dem moslemischen Glauben.

Und unser weiteres Wissen ?...

Warum nehmen wir die Abdest genannte Waschung vor ? Du wirst sagen zur Säuberung !

Wenn der Abdest mit dem Ziel der Reinigung vorgeschlagen worden wäre, wie ist es dann zu erklären, daß man Anstelle des Abdest, wenn man kein Wasser zur Verfügung hat, den „Teyemmüm“, die Reinigung mit Erde vorschlägt?

Sagen Sie etwa zu Ihrem Kind : Mein Kleines , dein Gesicht ist schmutzig , es läuft im Moment kein Wasser, geh und reibe dein Gesicht mit Erde ein, damit du sauber wirst?...

Daß die Hautzellen durch Osmose das auf ihnen befindliche Wasser aufnehmen können , dürfte den Meisten aus der Schule bekannt sein , ebenso das Wasser H²O ist und aufgrund seiner Struktur Elektrizität enthält !... Vielleicht wissen Sie auch, daß der Körper einer organischen Fabrik gleichkommend die von außen aufgenommene feste und flüssige Nahrung analysierend in bioelektrische Energie umwandelt !

Aber dennoch kommt es niemand von uns in den Sinn, daß der Abdest dazu vorgeschlagen wurde , um die bioelektrische Energie des Körpers auf kürzestem Weg zu erhöhen !.. Aber der Teyemmüm , die „Reinigung“ mit Erde ?.. Diese Themen sind in unserem Buch

„Der Mensch und seine Geheimnisse“ (A.d.Ü.dieses Buch ist nur in türkischer Sprache erhältlich) ausführlich beschrieben und ich hoffe, daß wir damit erfolgreich waren ! ... Natürlich nur so weit es in unserer Kraft liegt ...

Oder kann man sich reinigen , indem man mit einem Glas Wasser den Abdest nimmt oder gar mit Erde ?..

Wenn der Abdest nicht der Reinigung dient ,.. und der Prophet meistens mit einem Becher Wasser seinen Abdest genommen hat ... wie sollen wir dann den Vorgang dieser „Waschung“ bewerten und wie sollen wir die Bestimmung verstehen? die besagt: Daß Personen, die nicht rein sind, den Koran nicht berühren dürfen...

Das Gegenteil von „tahir“ rein ist im heiligen Koran das Wort „necis“ unrein ...

Der Ausdruck Necis wird auch für die Vielgötterei benutzt, indem die Feststellung gemacht wird : „Die Polytheisten sind „unrein“! Wenn also Vielgötterei unrein ist , dann muß das Gegenteil davon , nämlich der an die „Einheit“ Glaubende mit Reinheit verbunden sein ...

In diesem Falle bedeutet die Warnung, daß Unreine den heiligen Koran nicht berühren sollen, nicht, daß diejenigen, welche keine Waschung vorgenommen haben, den Schutzumschlag oder die Seiten des Korans nicht berühren dürfen, sondern bedeutet, daß diejenigen, welche das Verständnis der Einheit Allahs noch nicht erreicht haben, noch nicht von der Vielgötterei gereinigt sind, nicht versuchen sollen, den Koran zu verstehen, da sie die enthaltenen Feinheiten nicht verstehen können!...Der Schmutz, von dem es sich zu reinigen gilt, ist nicht körperlicher, sondern geistiger Art !

Mit dem dualistischen Verständnis, daß es mich gibt und daneben noch ein Gott besteht , wird es niemals möglich sein , das Geheimnis des heiligen Korans zu ergründen ! Denn das ist „versteckte Vielgötterei“ ! Zuerst muß man verstehen , was die Einheit ist, um sich dann von der verborgenen Vielgötterei zu befreien , um zum „Meister der Einheit“ zu werden ... Nur so erlangt man die Reinheit , die man benötigt, um den Koran verstehen zu können !

Der Grund dafür, daß der Koran nicht verstanden wird, liegt darin, daß er für ein Gebotsbuch eines Gottes im Jenseits gehalten wird , welches von einem Vermittler überbracht wurde und daß wir uns in „der gedanklichen Dimension“ noch nicht von der „Vielgötterei“ befreit haben , also noch „unrein“ sind und noch nicht als rein gelten !... Selbst wenn wir den ganzen Tag unter der Dusche verbrächten , so könnten wir uns doch nicht von der gedanklichen Unreinheit reinwaschen !

Wir können uns dann auch nicht zum Gebet niederwerfen !

Nicht zum Gebet niederwerfen ?! ... Natürlich nicht !... Denn wer nicht rein ist, kann sich nicht im Gebet niederwerfen !

Wenn wir niederwerfen sagen, glauben Sie etwa, daß wir uns vor einem unsichtbaren Gott, wie vor einem Sultan als Ausdruck unserer Hochachtung verneigen ? Das ist „verborgene Vielgötterei“ und wer das macht , hat die gedankliche Reinheit noch nicht erlangt !

Wenn Sie sich beim Gebet niederwerfen , tun Sie das etwa für einen Gott außerhalb von Ihnen, oder tun Sie es im Bewußtsein, daß Allah jederzeit, in jeder Zelle ihres Wesens vorhanden ist und in der Absicht, die Eigenschaften Allahs, die in Ihrem Innersten Wesen enthalten sind, dienend zum Vorschein zu bringen ?

Das Niederknien und Niederwerfen beim Gebet bewirkt eine verstärkte Durchblutung des Gehirns , durch welche die Attribute der schönsten Namen Allahs , die dein Wesen bilden , durch die Gedanken und das Gebet verstärkt zum Vorschein gebracht werden !

„Die Niederwerfung bedeutet mein Nichtvorhandensein , Du bist es , der in Fleisch und Knochen gehüllt zu sehen ist ... Du verbirgst dich hinter dem Wörtchen Ich !“...

Ist es nicht dieses Verständnis , welches durch die Niederwerfung zum Ausdruck gebracht wird ?... und durch die verstärkte Durchblutung des Gehirns erhalten wir zu dieser Sache stärkere Inspirationen und senden ihre Bedeutungen mit starken Gehirnwellen an unsere Umwelt ab .

Entweder kennen wir uns selbst sehr gut und sind uns unserer Kräfte bewußt , oder wir lassen uns von den Befehlenden führen !...

Befriedigung durch Beherrschung

Im Wesen des Menschen befindet sich die Eigenschaft des Befehlens über andere , welche im Verhältnis zum Vorhandensein des Namen „Rab“ in der Zusammensetzung aus den Namen Allahs herrührt und bei der Erfüllung mancher Voraussetzungen verstärkt zutage tritt !...

Manche versuchen auf dem Weg des Reichtums diesen Wesenszug auszuleben !... Mit der Macht seines Geldes hält er die Menschen unter seiner Führung und beherrscht sie ; so befriedigt er sich selbst !... Das gleiche gilt natürlich für solche , denen das Geld sehr wichtig ist ...

Manche beherrschen die Menschen aufgrund des Sessels und der Möglichkeiten , die sie innehaben und zwingen diese dazu , ein Leben nach ihren Wünschen zu führen !... Sie befriedigen sich auf diesem Wege !... Sie haben die Knute des „Amtssessels“ in Händen , mit der sie die Menschen beherrschen ...

Manche nehmen „den Stock der Religion“ in die Hand, um damit Menschen zu hüten; denjenigen, welche sich der Führung nicht unterordnen, wird mit den Schrecken der Hölle gedroht; denen, die sich ihrer Führung unterwerfen, versprechen sie das Paradies !... Vielleicht gebrauchen sie die Gelder, die sie einsammeln, nicht für sich , aber sie sichern sich eine Stellung, indem sie das Geld verwenden und die Menschen kaufen ! Auf diese weise befriedigen sie sich selbst ! Der Grund für militaristische Religionsansichten liegt wiederum in dem Hervortreten des Namen „Rab“ und dem zutagetreten des Wunsches zu beherrschen und zu führen ! Als wären alle Menschen Schafe und sie wären die Hirten !...

Und manche gibt es , die gebrauchen die Waffe der Religion auf der politischen Ebene !... Sie stellen es so hin , als wenn der Prophet Allahs gekommen wäre um auf der Welt das Sultanat eines Religionsreiches zu gründen; sie befriedigen ihre Herrschsucht, indem sie verbreiten, daß diejenigen, welche ihnen untertan sind , als rechte Moslems in das Paradies eingehen werden und die anderen , welche ihre Autorität nicht anerkennen , als Ungläubige in die Hölle kommen !...

Zur Zeit des Propheten Jesus gab es eine Person mit Namen Barabbas ...Er vertrat diejenigen , die durch den Zusammenschluß der Nichtjuden gegen die Juden einen Staat gründen wollten ... Er sprach bei Jesus (Friede sei mit ihm) vor , in der Absicht , ihn dazu zu gewinnen , als religiöser und politischer Führer aufzutreten und auf diese Weise gegen die Juden einen Sieg davonzutragen ! ... Aber als Entgegnung erhielt er von Jesus die Antwort :

-Ich lade die Menschen nicht zu einem Königreich auf dieser Welt ein , sondern dazu im himmlischen Königreich ihren Platz einzunehmen !...

Er wollte auf folgendes aufmerksam machen ... Während die Menschen sich mit solchen Dingen beschäftigen , verpassen sie es , sich in den gezählten Tagen ihres Daseins auf dieser Welt auf das ewige Leben vorzubereiten und bleiben in der Ausführung der Tätigkeiten zurück , die dazu notwendig sind , das von Allah vorbereitete Paradies zu erlangen !...Die ewigen Wohltaten des Paradieses sind viel gewinnbringender als das Sultanat auf Erden !...

Auch der Prophet Mohammed Mustafa hat das Sultanat von Kuresch zurückgewiesen, indem er sagte : “selbst wenn Sie mir in die eine Hand die Sonne und in die andere Hand den Mond legen würden ...!“ Denn das wichtigste in diesen gezählten Tagen ist nicht das Sultanat , die Schmeicheleien und Komplimente der Menschen und nicht die vergänglichen Wohltaten dieser Welt , es ist das Wissen um das System und das Wissen durch welche persönlichen Handlungen die Menschen das ewige Leben erreichen können !

Ja , es wird immer Menschen geben , die führen und herrschen wollen ! Es wird auch immer Menschen geben , die geführt werden wollen ! Und es wird immer Menschen geben, die sich, nachdem sie ihr Wissen mit den Menschen geteilt haben und diese dann in ihren Zuständen alleine gelassen haben , in ihre eigenen vier Wände zurückziehen, um sich mit den Sorgen um die eigene Zukunft zu plagen !..

Ich wünsche, daß aufgrund der allumschließenden Menschenrechte, die Mohammedaner, welche dem Islam glauben schenken und „Hu“, soweit sie ihn verstanden haben, bewerten , überall auf dieser Welt ohne einen Despotismus und ohne gewaltsame Unterdrückung nach ihrem Glauben leben dürfen !...

Und ich wünsche mir ferner, daß alle Mohammedaner die islamische Religion in einer dem Original am nächsten kommenden Weise kennen - und verstehen lernen , sich davor hüten , andere mit Zwang zu ihrem eigenen Glauben zu bekehren und mit liebe und Umsicht anderen die Wahrheit erkenntlich zu machen !...

Wenn sich der Prophet Allahs heute sichtbar auf dieser Welt befände , würde er versuchen, den Menschen begreiflich zu machen, daß es Anstelle der Gründung eines Religionssultanates und einer Herrschaft auf Erden für die Menschen am wichtigsten ist , zu erkennen, was sie durch die unterlassenen Handlungen im Bezug auf das ewige Leben verlieren und er würde daran arbeiten, daß sie erkennen, was ihnen alles jetzt und hier und in der Zukunft versagt bleibt , wenn sie die Anwesenheit Allahs in ihrem innersten Wesen nicht erkennen !...

Natürlich ist das alles gemäß unserem Verständnis , das uns Allah gnädigst zukommen lies und aus unserem Blickwinkel so !... Wie Sie es sehen, weiß ich nicht !...

Möge Allah uns allen seine Werte eröffnen und uns zuteilwerden lassen, daß wir dementsprechend unser Leben einrichten ...

Ich lasse Sie zuviel denken ... man müßte mich vermutlich verbieten !...

Haben Sie schon einmal Walnüsse geknackt ?

Viele von uns werden schon einmal Walnüsse geknackt oder gegessen haben ! Ein Teil von Ihnen wird auch schon Walnüsse am Baum hängend oder frisch gepflückt gesehen haben !

Es wurde schon sehr viel über das Walnuß-Knacken und Walnuß-Essen geschrieben .

Manche haben sich in Liedern mit einem Walnußbaum verglichen , indem sie sangen...

„Ich bin ein Walnußbaum im Gülhane Park ;

Weder Du noch die Polizei sind sich dessen bewußt...!“

Ist Ihnen schon einmal die Ähnlichkeit einer Walnuß mit dem Menschen aufgefallen ?

Sie haben sicherlich bemerkt, daß der Nußkern, der nachdem man die Schale geknackt und entfernt hat , zutage tritt , den beiden Hälften des menschlichen Gehirns verblüffend ähnelt. Aber ich spreche nicht von dieser Ähnlichkeit !... Ich höre schon, wie Sie fragen , ja wovon redest du dann ?... Das will ich gleich erklären ...

Ich weiß nicht, ob Sie schon frisch vom Ast gefallene Walnüsse gesehen haben. Sie sind von einer grünen, gepunkteten Schale eingeschlossen !.. Wer Sie in die Hand nimmt , bekommt fleckige Hände und diese Farbflecken können nicht so leicht entfernt werden!... Sollten Sie darüber hinaus , unwissend in diese Schale beißen , so werden Sie glauben Sulfat geleckt zu haben , sie schmeckt wie Gift !

Wenn Sie die grüne Schale in einer geeigneten Art und Weise entfernt haben , dann werden Sie die berühmte Walnuß in ihrer Holzschale vor sich haben ! Mit der Hand läßt sie sich nur schwerlich knacken, diese Holzschale... Aber das Vorhandensein dieser Schale hat einen großen Sinn ! Sie verhindert , daß Luft eindringt und verhindert so, daß das Öl der Walnuß mit Sauerstoff in Berührung kommt und dadurch ranzig wird... Deshalb wird die Walnuß in ihrer Schale gelagert , damit der Kern nicht mit der Luft in Berührung kommt , erst wenn man sie essen will , entfernt man die Schale. Im geschälten Zustand läßt sie sich nicht lange lagern!...

Die dritte Schicht indessen wird von einer dünnen hellbraunen Haut gebildet... Wenn Sie die Walnuß mit dieser Haut essen , dann verspüren Sie wiederum diesen bitteren Geschmack , der auch etwas scharf sein kann... Es ist eine Schutzhaut !... Aber trotzdem können Sie jetzt die Einzelheiten des Inneren , die Windungen und Formen erkennen ! Aber wie dem auch sei, der Genuß ist noch etwas beeinträchtigt...

Die vierte Schicht ist ein dünnes weißes Häutchen unter der hellbraunen Haut !... Jetzt ist der Kern fast ganz freigelegt; die Farbe wird sichtbar ! Obwohl das Häutchen uns noch von dem Nußkern trennt , uns von dem Vollgenuß fernhält , so haben wir doch endlich den Kern der Nuß vor uns liegen ! Aber trotzdem ist der Zustand des Nußkerns noch besser , wenn wir ihn von diesem feinen Häutchen befreit haben !

Die fünfte Schicht stellt nun endlich den Kern der Walnuß dar !.. er hat weißes Fruchtfleisch , ist äußerst schmackhaft und stellt für den Menschen ein sehr wertvolles Heil- und Nahrungsmittel dar !...

Die sechste Stufe bildet das Öl der Walnuß !... Der Teil, der für den Menschen den größten Nutzen enthält !.. Der wichtigste Bestandteil der Walnuß... Ihr Entstehungsgrund...Er besteht ausschließlich aus Nützlichem! Er besteht aus reiner Wohltat ohne bitteren Beigeschmack !..

Die siebente und letzte Stufe ist die Kraft und Energie , die in dem Walnußöl enthalten ist !... Der Grund warum die Walnuß entstanden ist , ihr Geheimnis !... Die Wirklichkeit der Walnuß!... Solch eine Energie, die einen ganzen Walnußbaum entstehen lassen kann !

Und nun lassen Sie uns zu den wichtigen Gemeinsamkeiten kommen , die der Mensch mit der Walnuß teilt ...

1. Der Mensch, der auf der ersten Stufe des menschlichen Bewußtseins „Nefsi emmare“ genannt wird, ist , als würde er nur aus Bitterkeit und Gift bestehen !... Der Primitive in Krawatte , der nur an sich selbst denkt, alles für sich haben möchte, niemanden ein Lebensrecht zubilligt !... Ein Geschöpf , welches als Mensch etikettiert ist , nur ans Nehmen denkt , dem das Geben nicht in den Sinn kommt , der auch nichts besitzt was er geben könnte !

2. Der Mensch, der auf der zweiten Stufe des menschlichen Bewußtseins „Nefsi levvame“ genannt wird... Die Person, welche die Schönheit und Eigenarten ihres Inneren unter der Eigenschaft „levvame“ gleich einer Nußschale verbirgt ! Eine Einheit , die sich selbst , gleich der Nußschale die sich für die Walnuß hält , nur aus dem Körper bestehend ansieht ! Ein Mensch der zum einen die Werte der grünen Außenschale lebt , sich dann wieder auf die inneren Schichten besinnt und Kummer darüber verspürt , daß er ihre Werte und Erfordernisse nicht ausleben kann ...

3. Der Mensch , der auf der dritten Stufe des Bewußtseins als „Nefsi mülhime“ benannt wird... Der sich aus der Vorstellung , daß er selbst aus einer Schale... Pardon einem Körper.. besteht , befreit hat; die Wahrheit erkannt hat , dann und wann auf den Geschmack seiner inneren Werte kommt , sich dann aber wieder selbst als gewundenen , weißen Walnußkern ansieht... Die als „Arif“ bezeichneten Wissenden , Sachkundige hinsichtlich des mystischen Wissens !...

4. Der Mensch, der auf der vierten Stufe des Bewußtseins als „Nefsi Mutmainne“ bezeichnet wird ... Der Mensch, der auch im Wissen und Fühlen der Wirklichkeit zur Befriedigung gelangt ist, mutmain , das heißt, zu einer ruhigen Seele geworden ist und als Folge davon , aus seiner Hölle befreit ist und in sein Paradies übergegangen ist !...

Diese Person , bei der die Wahrheit wie unter dem Einfluß des weißen Häutchens , unter dem Gefühl der Persönlichkeit verdeckt ist , die dennoch die Freude empfindet , welche durch das Fühlen und Nachfolgen Allahs hervorgerufen wird ! Ein heiliger Mann (oder Frau) , ein Sachkundiger der Wahrheit !

5. Der Mensch, der auf der fünften Bewußtseinsstufe als „Nefsi raziye“ bezeichnet wird... Er ist sich darüber bewußt, daß die Hände vom Gehirn geleitet werden , er hat den Krieg mit den Händen aufgegeben !

Er erlebt jeden Augenblick und jeden Zustand mit seinem Gehirn ; beobachtet was der Körper unter dem Befehl des Gehirns ausführt , gleich dem von allen äußeren Schichten befreiten Walnußkern !... Das Ergebnis von „Fenâ fillah“, dem mystischen Aufgehen in Allah !... Ein Zustand der Bewegung in den Namen Allahs !

6. Der Mensch, der auf der sechsten Bewußtseinsstufe als „Nefsi Mardiyye“ bezeichnet wird... Gleich dem Öl im Inneren des Fruchtfleisches , die Stufe der besonderen Eigenschaften im Innersten des Menschen!..

Das Leben von „Bakâ billah“, der Ewigkeit in Allah... Das Leben des Geheimnisses , ich werde zu „Hu’s“ sehendem Auge , zu „Hu’S“ sprechender Zunge... Der Zustand des Verifizierens mit den Eigenschaften Allahs!...

7. Der Mensch, der auf der siebten Bewußtseinsstufe als „Nefsi Sâfiye“ bezeichnet wird... Gleich der Energie, die im Walnußöl verborgen ist , der innerste Kernpunkt des Menschen und allem Bestehenden !...

Der Punkt der Einheit, den wir mit den Worten beschreiben „Im Innersten sind wir Eins“!... Der Zustand, in dem sich das Sein aller Dinge auflöst. Zu diesem Thema gibt es umfassendes Wissen in unserem Buch „Kendini Tani“. (A.d.Ü. dieses Buch ist nur in türkischer Sprache erhältlich.)

Alle Dinge hören auf zu bestehen , ausschließlich „Hu“ existiert !

Ich habe versucht, von dem versteckt im Gülhane Park strehenden Walnußbaum und seinen Früchten zu schreiben , der von den Menschen und der Polizei unerkannt ist ... Ich weiß nicht , ob ich mich verständlich machen konnte !

Du regst zum Denken an , man müßte dich verbieten !

Ich danke Allah dafür, daß ich auf dieser Erde in der Republik Atatürks geboren bin, wo , wenn auch nur teilweise der Laizismus zur Anwendung kommt !... Daß ich nicht in einem „religiösen Staat“ lebe , der anstatt auf die islamische Religion auf die willkürliche Auslegung des Scheriats aufgebaut ist ! Deshalb kann ich bis jetzt meine Gedanken ohne Verbot schreiben und veröffentlichen !...

So sehr auch das Ministerium für religiöse Angelegenheiten verbietet meine Gedanken zu teilen; unter welchen Einflüssen es auch verboten wird , meine Bücher auf den Messen der religiösen Stiftungen und Gemeinden zu verkaufen. Wir sagen unzähligen Dank dafür , daß Tausende und abertausende von Lesern unsere Meinung teilen !

Aber wir sind trotzdem schuldig !...

Denn wir teilen die Ansichten von Ahmed Yesevi bis Mevlana , von Muhyiddin A’rabi bis Yunus Emre , von Haci Bektaschi Veli bis Muhammed Ikbal , von Schahi Nakschibendi, Abdulkadir Geylani und noch unzähligen Meistern , die Allah und den Islam beschrieben haben !...

Dem Koranverständnis in unseren Büchern liegen als Grundlagen , die vom Ministerium für religiöse Angelegenheiten gedruckten Auslegungen „Hak Dini Kur’an Dili“ von Elmalili Hamdi Yazir und die allgemein und auch vom Ministerium für religiöse Angelegenheiten anerkannten und bestätigten Erklärungen des Propheten Mohammed aus dem Buch „Kütübü Sitte“ zugrunde .

Wir sind schuldig ! ... Denn wir möchten, daß die Menschen die islamische Religion nicht aus Angst, sondern mit Liebe , nicht unwissend und nachahmend , sondern mit Wissen und die eigentliche Bedeutung begreifend bewerten !

Wir wünschen uns , daß die Moscheen aufhören, Orte zu sein, in denen Scholastik, Angst, Schwarzmalerei, unvernünftige und unlogische Dummheiten verbreitet werden, wir möchten, daß sie zu Orten werden , wo die Menschen in einem liebevollen Miteinander das Wissen teilen ; gegenseitig an ihren Sorgen teilhaben , sich miteinander freuen , durch Lobpreisungen Allahs mit Rezitation und Gedanken Geborgenheit finden, daß sie zu Orten der Begegnung toleranter Menschen werden !... Daß diese Orte mit Computern und Büchern ausgestattet werden, anstatt mit Teppichen und Kristallüstern verziert zu werden! .. Daß sie zu Zentren werden , die weit entfernt von blendendem Glanz , einfach aber den gedanklichen Horizont der Menschen erweiternd ihnen dienliches Wissen vermitteln; Zentren, die es den Menschen erleichtern , die islamische Religion zu verstehen und die Notwendigkeit richtig , nicht nachahmend, sondern erforschend zu erleben !... Diese heiligen Orte sollen nicht für politische oder ökonomische Vorteile mißbraucht werden !... Auch deshalb sind wir schuldig !...

Wir möchten, daß das wiederrechtliche Einsammeln von Geld unter dem Vorwand „daß die Sünden der Verstorbenen vergeben würden", aufhören !... Daß diejenigen, welche aus Gefälligkeit für das erhaltene Geld den Menschen bei ihren religiösen Handlungen einen Weg weisen , und ihre Ratschläge geben , und die sich nach Wegfall dieser finanziellen Unterstützungen nicht mehr blicken lassen , der Allgemeinheit nicht als Männer der Religion untergeschoben werden !.. Weder Ahmed Yesevi noch Mevlana noch der Prophet Mohammed haben eine finanzielle Gegenleistung dafür verlangt, daß sie die islamische Religion verkündet und erläutert haben !... Im Gegenteil , sie haben ihr ganzes Hab und Gut auf diesem Weg für Allah ausgegeben und sind ohne alles in die Ewigkeit eingegangen. Sehr viele , die dem Propheten folgten, waren nicht Einsammler im Namen der Religion, sondern Gebende und Verteilende !...

Die islamische Religion wurde bis zu unserer heutigen Zeit in fast allen Gesellschaften von Heiligen , die ihre Inspirationen aus der Mystik nehmend Meister der Aufrichtigkeit waren , liebevoll und kenntnisreich verbreitet und verkündet !.. Die Moscheen indes sind Bedauern erregend , sie sind voll von Menschen , die alles daran setzen , die von aufrichtigen Meistern auf liebevolle und kenntnisreiche Art und Weise Gewonnenen zu vergraulen und zu verjagen !... Und von Seiten der Behörden sieht man tatenlos zu !

Wie können sie , die sie jeden in die Hölle verbannen , die entgegen aller Vernunft , Logik und Wissen sprechen , die eine alte , verwitwete Frau dazu bringen , von ihrem einzigen Armreif Zekat (Jahresalmosen) zu zahlen , es mit der islamischen Religion vereinbaren , daß sie ihre Jachten , ihre Privatflugzeuge als Fortbewegungsmittel deklarieren und nicht zum Zekat , dem vorgeschriebenen islamischen Jahresalmosen hinzuzählen ?

Ja , der Blickwinkel des Ahmed Hulûsi ist klar , seine Ansichten verbreiten sich mit großer Schnelligkeit unter der Bevölkerung und werden geteilt , dabei ist das sehr schädlich,(für wen?); aus diesem Grunde ist es verboten seine Bücher zu lesen , seine Videobänder anzusehen und seine Kassetten zu hören !.. Gemäß dem Ministerium für religiöse Angelegenheiten , gemäß dem Diyanet Vakif "einer religiösen Stiftung" und von einigen Führern von Religionsgemeinschaften !... Ja , er müßte verboten werden , denn er hat uns Menschen zum Überlegen gebracht !...

Benutzen Sie Ihren Verstand, wählen Sie Ihren Weg selbst aus, lassen Sie sich nicht gängeln ; - meinen wir ... Und die Menge der überlegenden Menschen wächst wie eine Lawine , Sie sehen die Tatsachen !...

Kommen Sie, lassen Sie uns die islamische Religion nach unseren heutigen Wissensstand und unserer Intelligenz von neuem bewerten und die Wirklichkeit erforschen ! Lassen wir Haß , Widerwillen und Unterschiede beiseite , jeder einzelne soll den anderen annehmen, wie er ist , lassen Sie uns unsere Möglichkeiten zusammentun , das Leben erleichtern !

Lassen Sie uns zusammen , mit einer liebevollen und kenntnisreichen Mentalität auf das gemeinsame Schicksal aller Menschen , das wahre Leben nach dem Tod vorbereiten ...

Lieben und ehren Sie Ihren Mitmenschen , denn er ist aus dem Sein Allahs entstanden, kränken Sie ihn nicht , beleidigen Sie ihn nicht ... deshalb sollte das Lesen der Bücher , das Hören der Kassetten und das Ansehen der Videobänder von Ahmed Hulûsi , der dieses vertritt, verboten sein ...

Zu wessen Vorteil jedoch und warum ?...

Meine Schlußworte

In diesem letzten Teil möchte ich Ihnen, meine werten Leser, folgendes vermitteln ...

Obwohl ich persönlich unzählige Fehler , Unzulänglichkeiten und Mängel aufweise , habe ich ein ganz ruhiges Gewissen !..

Und das beruht auf folgendem :

So Allah will , werde ich nach diesem Weltenleben , welches ich im Verständnis Allah zu dienen und dem Propheten Allahs zu Diensten zu sein , hinter mich gebracht habe , morgen , im Ewigenleben in der Gegenwart des Propheten Allahs den Zustand des seelischen Friedens mit jenen teilen ,die ihren Auftrag erfüllt haben ... Denn ich habe das Wissen , das mir zuteil geworden ist , ohne eine materielle Gegenleistung zu erwarten , soweit es in meiner Kraft lag , mit den Menschen geteilt ! Ich habe das , was ich als Wahrheit erkannt habe , soweit wie möglich erklärt !... So wie ich schon vorher erklärt habe, bin ich unter den Menschen weder ein ausgebildeter Geistlicher , noch eine Eminenz !... Ich danke Allah dafür, daß ich keinen religiösen Titel trage !... Von der materiellen und moralischen Bedeutung her ist es für mich ein Segen und eine Ehre ein Lesender und Schreibender zu sein , ich bin außerstande meinem Dank Ausdruck zu verleihen !

Meine Ansichten , Blickwinkel, Gefühle und Wahrnehmungen , die ich 1966 mit 21 Jahren beim Schreiben meines Buches „Tecelliyat“ Offenbarung hatte, sind auch in meinem letzten Buch „Die Betrachtung der Einheit“, welches ich 1995 mit 51 Jahren geschrieben habe, genauso geblieben ; mein Stil hat sich nicht geändert !... Ich bekenne, daß ich auch dafür nicht genug danken kann ...

Wenn es in meinen Schriften Fehler und Mängel gibt , so liegt es an meinem Begriffsvermögen; die genau getroffenen Stellen stammen hingegen aus der Gnade Allahs , sind eine Gunst, die mir erwiesen wurde !

Meine lieben Leser ... Bitte kopieren Sie nicht , befreien Sie sich aus der Abhängigkeit der Geführten ; werden Sie Besitzer von Wissen und geben Sie Ihrem Leben selbst eine Richtung !

Seien Sie nicht Abhängig , erkundigen Sie sich und befolgen Sie das Vernünftigste !

Machen Sie keinen Unterschied, lesen Sie alle Werke derer, die im Laufe der mohammedanischen Geschichte als hervorragende Mystiker, Denker und Heilige hervorgegangen sind, danach wählen Sie Ihren Weg selber aus ! Vergessen Sie nicht , daß es in der Gewohnheit der bewußten Wesen liegt , den Weg zu Allah zu wählen!“... das bedeutet nicht , den Weg zu einem Gott außerhalb , sondern Sie müssen Allah in Ihrem innersten Wesen erreichen , damit das paradiesische Leben sich für Sie , in aller Vollendung auftut !

Finden Sie Personen , die den hohen Grad der Wahrheit erlangt haben , sichern Sie sich deren Gebete und wohlwollende Unterstützung ! Denn den Bestimmungen zufolge, daß „Hu“ aus deren Munde spricht, sind ihre Gebete und ihr Wohlwollen ein Geschenk Allahs!...

Halten Sie sich von denen fern , die materielle Vorteile und Spenden von Ihnen erwarten !...

Unser religiöses Grundverständnis baut nicht auf Vorherrschaft und Führung, sondern auf Teilen !

Wir teilen unser Wissen , danach bewerten die Menschen dieses Wissen nach ihren eigenen Kriterien , leben nach ihrem eigenen Wünschen und müssen die Folgen im Leben nach dem Tode selbst verantworten !

Meine Freunde ... Gebet , Fasten und die Wallfahrt nach Mekka sind, soweit wir es wissen, Handlungen , die dazu vorgeschlagen wurden , daß wir uns auf das Leben nach dem Tode vorbereiten und damit wir Allah in unserem innersten Wesen erkennen . Sie haben bestimmt nichts mit der Anbetung eines Gottes im Jenseits zu tun ! Deshalb ist es unumgänglich, daß Sie alle Ihre Möglichkeiten ausschöpfend und mobilisierend in der Ausführung dieser Handlungen nicht zurückbleiben !... Diese Tatsache haben wir sehr ausführlich in dem Buch „Verstand und Glauben „ erörtert ... Interessierte können die Details von dort erfahren ...

Meine Freunde ... Haltet euch von Tratsch und übler Nachrede fern, flüchtet vor ihnen, wie Ihr vor einer großen Gefahr flüchten würdet ! Wenn die Person, über die Ihr redet, wirklich diesen Umstand aufweist , dann handelt es sich, wie der Prophet Allahs sagt , um üble Nachrede! Der Koran bewertet solch eine Nachrede folgendermaßen :

„Das rohe Fleisch eines gestorbenen Bruders oder einer gestorbenen Schwester essen !“

Wenn sich der erwähnte Zustand aber bei der Person, über die Sie geredet haben, nicht bewahrheitet , so handelt es sich um „Verleumdung“ und die ist tausendmal schlimmer als üble Nachrede ! Eine Beschreibung ist nicht möglich !

Diese Schrift möchte ich umfassend mit folgendem Gebet beenden :

„Allah, alles, was dein Auserwählter der Prophet Mohammed Mustafa von dir gewünscht hat , möchte ich auch für mich wünschen , lasse es mir in deiner Großzügigkeit gnädigst zukommen ...

Allah, alles, vor dem dein Auserwählter Prophet Mohammed bei dir Schutz genommen hat , suche auch ich Schutz bei dir , behüte mich davor !“